- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
8.6 C
Rottweil
Donnerstag, 1. Oktober 2020

- Anzeigen -

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Spielgemeinschaft zwischen Dunningen und Seedorf geplant

Fußball

Der FC Dunningen und der SV Seedorf wachsen im Aktiven-Fußballbereich zusammen. Beide Vereine haben die Zeit nach der Fasnacht genutzt, um die gemeinsamen Bestrebungen für eine intensivere Zusammenarbeit zum Abschluss zu bringen. In der kommenden Saison sollen, die Genehmigung des Württembergischen Fußballverbandes vorausgesetzt, der FC Dunningen I und der SV Seedorf II als Spielgemeinschaft (SGM) in der Kreisliga A, der FC Dunningen II als zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft in der Kreisliga C antreten.

„Wir haben nach der Fasnet super Gespräche mit der Dunninger Vereinsführung geführt und sind uns rasch einig geworden, dass wir ein auf Partnerschaft und Langfristigkeit ausgelegtes Modell mit der Gründung einer Spielgemeinschaft im aktiven Fußballbereich auf den Weg bringen wollen, von dem beide Vereine profitieren werden. Wir steuern hier natürlich auch der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung entgegen. Unsere beiden Vereine sehen sich ohne die geplante Zusammenlegung nicht mehr in der Lage, eine eigenständige Zweite Mannschaft zu melden“, beschreiben Jens Wild und Benjamin King, Vorstandsmitglieder des SV Seedorf, die Ausgangssituation zur Gründung einer Spielgemeinschaft in der Gemeinde.

Konkret soll durch den Abschluss eines Kooperationsvertrages die Gründung einer Spielgemeinschaft für zwei an der Verbandsrunde teilnehmenden Mannschaften vorgenommen werden. Unberührt hiervon bleibt die erste Mannschaft des SV Seedorf, die in der Landesliga III Württemberg vertreten ist und weiterhin eigenständig durch den SV 1911 Seedorf betrieben wird. Ab der Landesliga ist eine Spielgemeinschaft ohnehin nicht mehr zulässig.

„Wir möchten betonen, dass die Bestrebungen vorbehaltlich einer finalen Genehmigung durch den Württembergischen Fußballverband sind. Wir erwarten eine hoffentlich positive Nachricht durch den Verband gegen Mitte Mai. Da durch die Vorplanungen und die damit verbundenen Spieler- und Trainergespräche natürlich bereits Informationen durchsickern, haben wir uns entschlossen, jetzt schon eine gemeinsam ausformulierte Meldung an die Presse zu geben“, erläutert Hans Gunkel den Hintergrund für die jetzige Veröffentlichung.

Die umfangreiche Kommunikation mit den involvierten Spielern und in den Ausschüssen hat in Corona-Zeiten einiges an Aufwand gekostet. Dadurch, dass keine Infoveranstaltungen oder gemeinsame Sitzungen möglich sind, war es umso wichtiger, ein breites Meinungsbild in Dunningen und Seedorf einzuholen, um die Akzeptanz der geplanten Zusammenlegung durch die Mitglieder und vor allem durch die betroffenen Spieler abzuprüfen.

Warum genau haben sich der FC Dunningen und der SV Seedorf zu diesem Schritt entschlossen? „Wir haben in den Gesprächen schnell gemerkt, dass beide Vereine durch die Zusammenlegung eine Durchgängigkeit von der Jugend bis in die aktiven Mannschaften erreichen und wir dabei auch den Gemeindezusammenhalt stärken. Das Modell basiert auf einer langfristig ausgelegten Ausrichtung, weswegen wir uns nicht gescheut haben, das arbeitsintensivere Modell mit der Zusammenlegung von zwei SGM-Mannschaften in Angriff zu nehmen. Die Zusammenlegung lediglich der zweiten Mannschaften in einer SGM wäre die einfachere, aber kurzfristig gedachte Lösung gewesen“, begründet Uli Ginter die Hintergründe für das geplante Zusammenlegungsmodell.

Mit im Boot: Die zweite Mannschaft des SV Seedorf.

Folgende Mannschaften sollen zukünftig an der Verbandsrunde teilnehmen, vorbehaltlich der entsprechenden Abschlussregelungen durch Ab- und Aufstiege nach Beendigung der Runde:

▪ SV Seedorf, Landesliga, Trainer Tobias Bea und Tobias Heizmann

▪ SGM Dunningen I / Seedorf II, Kreisliga A, Trainer Michael Wildermann

▪ SGM Dunningen II / Seedorf II, Kreisliga C, Trainer noch offen

Neuer Trainer der SGM I wird Michael Wildermann, der im Bezirk kein Unbekannter ist. „Mit Michaels Erfahrung sind wir überzeugt, dass wir genau die richtige Lösung in der Schnittstelle der sich neu findenden Mannschaften haben. Wir konnten Michael von unserem Projekt überzeugen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, lässt Hans Gunkel verlauten. Die Mannschaften sollen eng zusammenarbeiten und jeden Freitag im wöchentlichen Wechsel in den Sportheimen in Dunningen und in Seedorf zusammenkommen.

Die sportliche Leitung der Vereine im Bereich Aktive setzt sich ab der neuen Runde folgendermaßen zusammen:

▪ Benjamin King, Vorstand Sport im SV Seedorf

▪ Hans Gunkel, Vorstand Sport im FC Dunningen

▪ Martin Kirschner, ab Juni 2020 neuer Leiter Spielbetrieb Aktive im SV Seedorf, unterstützt durch

▪ Manuel Haag und Christian Hangst, Kaderplaner im SV Seedorf

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote