Nichts Neu­es in der Hand­ball-Bezirks­li­ga: Das Spit­zen-Trio, zu dem auch die HSG Rott­weil gehört, hat erwar­tungs­ge­mäß am Wochen­en­de sei­ne Spie­le gewon­nen.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – HSG Rott­weil 20:28 (9:14). Nach zwölf Minu­ten beim Stand von 2:10 sah es nach einem Kan­ter­sieg von Rott­weil aus. Mit einem 4:0 ver­kürz­ten die Gast­ge­ber bis zur Halb­zeit aber bis auf fünf Tore. Zu Beginn der zwei­ten Halb­zeit hat­te Hos­sin­gen-Meß­stet­ten dann sei­ne stärks­te Pha­se und kam drei Mal bis auf zwei Tore her­an. Die Schluss­pha­se ging dann wie­der ganz klar an die Rott­wei­ler, was dann am Ende auch zu einem siche­ren Sieg für die Gäs­te führ­te. Bes­te Tor­schüt­zen, H-M: Ste­fan Reit­spieß 8/2, Rott­weil: Flo­ri­an Wycisk 7. Spiel­film: 2:8, 4:12, 7:13, 13:15, 17:19, 19:23.

VfH Schwen­nin­gen – TSV Dun­nin­gen 28:37 (17:19). Der Gast aus Dun­nin­gen begann sehr stark und führ­te schnell mit 3:0. Die Gäs­te bau­ten ihren Vor­sprung teil­wei­se auf vier Tore aus, doch der VfH ließ sich nicht abschüt­teln und hol­te Tor um Tor auf. Beim 16:15 in der 26. Minu­te ging der VfH dann erst­mals in Füh­rung. Eini­ge Feh­ler der Gast­ge­ber im Angriff brach­ten dann Dun­nin­gen bis zur Halb­zeit wie­der nach vor­ne. Auch nach dem Wech­sel blieb die Par­tie zunächst wei­ter span­nend. Beim 22:23 gab es dann eine rote Kar­te gegen den VfH. Nun fehl­ten dem VfH die Mög­lich­kei­ten im Angriff, und so kam Dun­nin­gen noch zu einem deut­li­chen Erfolg. Bes­te Tor­schüt­zen, VfH: Ben­ja­min Früh 6, Fabi­an Böck 5, Andre­as Doser 5/1, TSV: Timo Häs­ler 11/3, Maxi­mi­li­an Käp­pe­ler 6, Tho­mas Gapp 6. Spiel­film: 0:3, 4:8, 16:15, 19:22, 22:23, 26:32.

TV Strei­chen – HSG Alb­stadt 2 37:28 (16:11), HK Ostdorf/Geislingen – TV Aix­heim 14:34 (4:20).

 

Bezirks­klas­se Män­ner: TV Spai­chin­gen – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 30:19 (14:9), HK Ostdorf/Geislingen 2 – TG Schöm­berg 2 26:25 (13:9

 

Män­ner Kreis­li­ga A: TSV Balg­heim – TV Spai­chin­gen 2 25:25 (11:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga C: VfH Schwen­nin­gen 2 – TSV Stet­ten a.k.M. 2. Auf Grund der schlech­ten Wit­te­rungs­ver­hält­nis­se hat Stet­ten das Spiel kurz­fris­tig abge­sagt.

 

Pokal der Män­ner 3. Run­de

Mit einem Erfolg beim TV Spai­chin­gen, dem Tabel­len­füh­rer der Bezirks­klas­se, qua­li­fi­zier­te sich der Lan­des­li­gist Rie­t­heim-Weil­heim für das Final Four. Die HSG Baar erreich­te als vier­te Mann­schaft kampf­los das Final Four.

HSG Baar – HSG Rott­weil 2. Auf Grund zu vie­ler Ver­let­zun­gen konn­te die HSG Rott­weil kei­ne spiel­fä­hi­ge Mann­schaft stel­len und sag­te die Par­tie kurz­fris­tig ab.

TV Spai­chin­gen – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 22:29 (10:14

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Rott­weil – TG Schöm­berg 19:28 (11:15). Die Anfangs­pha­se ver­lief aus­ge­gli­chen, und bis zum 9:9 in der 22. Minu­te konn­te sich kei­ne Mann­schaft Vor­tei­le erspie­len. Dann sta­bi­li­sier­ten sich die Schöm­ber­ge­rin­nen aber in der Abwehr, und mit einem 4:0-Lauf zogen sie zum 13:9 davon. Die­sen Vier-Tore-Vor­sprung hiel­ten sie bis zur Halb­zeit. Nach dem Wech­sel blie­ben die Schöm­ber­ge­rin­nen wei­ter am Drü­cker. Mit schnel­len Angrif­fen setz­ten sie sich Tor um Tor ab, und beim 15:23 in der 51. Minu­te war die Par­tie ent­schie­den. Mit die­sem siche­ren Aus­wärts­sieg bau­ten die Schöm­ber­ge­rin­nen ihre Tabel­len­füh­rung aus. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Maren Rott­ler 5, TGS: Mai­ke Glin­schert 7/1, Ste­fa­nie Schütz 7/5. Spiel­film: 2:2; 4:6; 9:13; 13:18; 15:23; 18:26.

 

Vor­schau

TV Onst­met­tin­gen – HSG Rott­weil (Don­ners­tag, 20 Uhr, Raich­berg­hal­le). Der Tabel­len­letz­te Onst­met­tin­gen braucht unbe­dingt einen Sieg, um sei­ne Situa­ti­on im Abstiegs­kampf zu ver­bes­sern. Außer­dem will er sich mit dem Heim­vor­teil im Rücken für die knap­pe Hin­spiel­nie­der­la­ge revan­chie­ren. Doch auch die Rott­wei­le­rin­nen haben nichts zu ver­schen­ken. Sie haben zwar vier Punk­te Vor­sprung auf die Onst­met­tin­ge­rin­nen, kön­nen sich aber noch kei­nes­falls in Sicher­heit wie­gen. Es wird daher ein hei­ßer Kampf um jeden Punkt erwar­tet, bei dem die letz­ten Ergeb­nis­se kei­nen Favo­ri­ten erken­nen las­sen.

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Rie­t­heim-Weil­heim – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 20:21 (8:8).

 

Frau­en Kreis­li­ga A: TSV Bur­la­din­gen – VfH Schwen­nin­gen 22:19 (7:10).