-1.8 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Sport SpVgg Schiltach mit Der­by­sieg gegen den SV Schap­bach

SpVgg Schiltach mit Derbysieg gegen den SV Schapbach

Fuß­ball

-

Die SpVgg Schiltach kam gegen den SV Schap­bach mit einem 3:1 Erfolg zum zwei­ten Sieg in Fol­ge, der enorm wich­tig war, um an das hin­te­re Mit­tel­feld der Kreis­li­ga A Süd „anzu­do­cken“ und erst­mals in die­ser Sai­son einen Nicht­ab­stiegs­platz ein­zu­neh­men.

Kreis­li­ga A Süd: SpVgg Schiltach – SV Schap­bach 3:1

Zu Beginn woll­te kein Spiel­fluss auf­kom­men, da bei­de Mann­schaf­ten ihre Pro­ble­me mit der sehr klein­li­chen Linie des Schieds­rich­ters hat­ten. In der 13. Minu­te woll­te Schiltachs Tor­hü­ter Spiegl einen harm­lo­sen Rück­pass nach vor­ne schla­gen, doch er spiel­te den Ball genau in den Fuß von Dani­el Arm­brus­ter, der kei­ne Mühe hat­te den Ball zum 1:0 für die Gäs­te ein­zu­schie­ben.

Nur eine Minu­te spä­ter hat­te Juli­an Krauth die Chan­ce zum 2:0 doch sei­nen Kopf­ball konn­te Spiegl parie­ren. Es dau­er­te eine hal­be Stun­de bis auch Schiltach zu Chan­cen kam. Erst schei­ter­te Cayir­ci an Schap­bachs Tor­hü­ter Rosen­fel­der, kurz dar­auf schoss Kapi­tän Steh­le einen Frei­stoß an die Lat­te. In der 36. Minu­te fiel dann der Aus­gleich. Cayir­cis Schuss wur­de von einem Schap­ba­cher Spie­ler abge­blockt, doch den Abpral­ler ver­wer­te Juli­an Demel mit einem Schuss aus 16 Metern ins lan­ge Eck. Nur 2 Minu­ten spä­ter wur­de Cayir­ci steil geschickt und umkurv­te Tor­hü­ter Rosen­fel­der zur 2:1 Füh­rung für die Heim­elf, was auch gleich­zei­tig der Halb­zeit­stand war.

Die zwei­te Halb­zeit begann furi­os. Erst konn­te Schap­bachs David Mül­ler den Ball frei­ste­hend vor Tor­hü­ter Spiegl nicht im Tor unter­brin­gen und im Gegen­zug schei­ter­te Schiltachs Steh­le zum zwei­ten Mal an der Lat­te. In der 51. Minu­te wur­de Steh­le von Cayir­ci im Straf­raum ange­spielt und die­ses Mal mach­te er es bes­ser und erhöh­te zum 3:1. Danach beru­hig­te sich das Spiel­ge­sche­hen. Schap­bach hat­te in der 72. Minu­te Pech, als ein Frei­stoß nur an das Außen­netz ging und Schiltachs Cayir­ci schei­ter­te nach 78 Minu­ten allei­ne vor Tor­wart Rosen­fel­der.

In der 82. Minu­te muss­te Schap­bachs Phil­ipp Weis nach einer Not­brem­se mit der Roten Kar­ten das Feld ver­las­sen und es blieb danach beim 3:1 End­stand. Die SpVgg Schiltach hat damit den SV Schap­bach über­holt und steht erst­mals in die­ser Sai­son auf einem Nicht­ab­stiegs­platz.

SpVgg Schiltach II – SV Schap­bach II 3:2

Der Gast aus Schap­bach konn­te in der 25. Minu­te nach einem Eck­ball durch Mar­kus Künst­le in Füh­rung gehen. Schiltach kam gut aus der Kabi­ne und konn­te bis zur 65. Minu­te das Spiel durch zwei Tore von Nami Güven und ein Tor von Patrick Benz zum 3:1 dre­hen. Der SV Schap­bach hat­te die gro­ße Chan­ce zu ver­kür­zen, doch Manu­el Arm­brus­ter schoss einen Foul­elf­me­ter neben das Tor. In der 81. Minu­te konn­te Schap­bach durch Mathi­as Weis noch zum 2:3 ver­kür­zen, doch mehr pas­sier­te nicht mehr, so dass man einen ver­dien­ten 3:2 Heim­sieg fei­ern konn­te.

 

- Adver­tis­ment -