Sulgens erste und zweite Mannschaft verlieren gegen Liptingen

Tischtennis-Bezirksliga: TTC Sulgen – SV Liptingen 3:9. Die Erste des TTC Sulgen hatte den Meisterfavoriten SV Liptingen zu Gast, der wie die Sulgener in Bestbesetzung antrat. Sulgen stellte ohne Not die Doppelpaarungen um. Doch dieses taktische Manöver hatte keinen Erfolg, denn W. Reswich/Bihl, D. Reswich/Kaiser und auch Pasc/Seckinger unterlagen ihren Gegnern. Kapitän Heiko Bihl machte dann aber mit seinem 3:2-Erfolg gegen Jan Lindemann Hoffnung auf Besserung, wenn auch Waldemar Reswich erwartungsgemäß gegen Liptingens Spitzenspieler Timo Bausert keine Chance hatte. Die sieggewohnten Daniel Reswich und Franzisc Pasc verloren dann knapp ihre Spiele gegen Marc Wendel und Sebastian Rössler. Auch Axel Kaiser unterlag in einem Fünf-Satz-Krimi Christoph Renner. So lag Sulgen zur „Halbzeit“ mit 1:7 schon aussichtslos zurück. Guido Seckinger bezwang seinen Kontrahenten Kai Ottmar mit 3:1 Sätzen, und auch Waldemar Reswich ließ Lindemann mit seinen druckvollen Topspins keine Siegchance. Im Spitzenspiel gegen Bausert unterlag aber Heiko Bihl in drei knappen Sätzen. Dann konnte dann Daniel Reswich trotz schönen Ballwechseln auch sein zweites Einzel gegen Rössler nicht gewinnen, und die Partie war mit 3:9 für die Sulgener verloren.

Bezirksliga: TTC Sulgen II – SV Liptingen 2:9.

Kreisliga B1: TTC Sulgen III – TSV Hochmössingen III 9:3, TTC Sulgen III – TTC Oberndorf II 9:3.

Kreisliga C1: TTC Sulgen IV – TSV Hochmössingen IV 9:4. Die vierte Mannschaft hatte den TSV Hochmössingen IV zu Gast und startete zu Beginn überragend mit dem Sieg aller drei Doppel in jeweils nur drei Sätzen (Alexander Rothfuß/Uschi Lamarta-Huber D1, Timo Rothfuß/Nadja Huber D2, Karlheinz Günnewig/Klaus Bruker D3). Im vorderen Paarkreuz packte Alexander Rothfuß einen weiteren Punkt auf das Sulgener Konto, sein Sohn Timo Rothfuß musste sich hingegen seinem Gegner geschlagen geben. Dem mittleren Paarkreuz Nadja Huber und Karl-Heinz Günnewig gelang an diesem Wettkampftag alles. Vier Einzel, folglich vier Punkte waren eine super Bilanz. Nachdem die Gäste noch zum 6:4 herangekommen waren, setzten Timo Rothfuß und das mittlere Paarkreuz noch einen drauf, und die Partie endete mit einem verdienten 9:4-Erfolg für die vierte Mannschaft des TTC Sulgen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de