Sulgens Erste, Zweite und Dritte siegen, Vierte verliert knapp – aktualisiert

Tischtennis

Tischtennis-Bezirksliga: TTC Sulgen – TV Aldingen 9:1. Zum lockeren Aufgalopp für das Topspiel nächsten Samstag beim Spitzenreiter in Liptingen erwartete Sulgens Erste den Tabellenletzten aus Aldingen. So stand es nach den Doppelpaarungen auch gleich 3:0. Anselm Pfaff/Waldemar Reswich, Heiko Bihl/Anton Scherer und Daniel Reswich/Dirk Rettenmaier gewannen deutlich. In den Einzeln musste dann lediglich Ersatzmann Rettenmaier seinem Gegner zum Sieg gratulieren, die Kameraden gewannen, und so stand nach knapp zwei Stunden der 9:1-Heimsieg fest.

TTC Sulgen II – SG Deißlingen 9:4. Im Spiel gegen die SG Deißlingen ging es für Sulgens Zweite in kompletter Aufstellung um zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nach den Doppeln lag Sulgen durch Siege von C. Kopp/Seckinger und Moosmann/Bellgardt mit 2:1 in Front. Pasc/D. Kopp unterlagen Deißlingens Doppel 1 Schaible/Wenzel, wo sich doch die Klasse des aktuellen Bezirksmeisters Devin Wenzel zeigte, der nachher auch beide Einzel gegen Christian Kopp und Francisc Pasc sicher dominierte. Kopp und Pasc siegten dafür kampflos gegen Deißlingens Eugen Strunskij, der als Nummer zwei taktisch aufgestellt wurde. Sulgen hatte aber im mittleren und hinteren Paarkreuz klare Vorteile durch zwei 3:0-Siege von Guido Seckinger gegen Mark Strunskij und Nico Huber und jeweils einem Siegpunkt durch Daniel Kopp (3:0 gegen M. Strunskij), Markus Moosmann (3:0 gegen F. Emminger) und Peter Bellgardt (3:1 gegen D. Schaible). Die Niederlage von Daniel Kopp gegen N. Huber änderte nichts am deutlichen 9:4-Erfolg der Sulgener, die somit in der Tabelle an Deißlingen vorbei auf dem achten Platz rangieren.

Kreisliga B1: TTC Sulgen III – TTC Aichhalden 9:2.

Im ersten Spiel der Rückrunde hatte Sulgen III wenig Mühe gegen den Gegner aus der Nachbarschaft. Diesmal waren am Anfang gleich alle drei Doppel erfolgreich. Sulgens Spitzendoppel Deiwald/Eschle gewann klar in drei Sätzen gegen David Gitschier/Frank. Doppel 2 Nyitrai/Schmid bezwang das Doppel 1 von Aichhalden, Daniel Gitschier/Höfler, in fünf Sätzen. Dazu hatten im Doppel 3 Gräf/Behnisch in vier Sätzen das bessere Ende für sich. Auch die Einzel mit Igor Deiwald und Dirk Nyitrai waren jeweils Sache der Sulgener. Sohn und Vater Gitschier verloren zum Spielstand von 5:0 für Sulgen. Im weiteren Spielverlauf verloren Fritz Eschle und Helfrid Behnisch, doch Markus Schmid und Benedict Gräf konnten in den Paarkreuzen jeweils ausgleichen. Dann kam wieder das bestens aufgelegte vordere Paarkreuz mit Deiwald und Nyitrai, die beide ihre Spiele gewannen, an diesem Tag ungeschlagen blieben und den 9:2-Erfolg der Sulgener perfekt machten.

Kreisliga C1: TTC Sulgen IV – VfB Sigmarswangen II 7:9. Mit den Jugendspielern Leon Kohr und Pascal Herzog hat sich Sulgens vierte Mannschaft gegen die Zweite aus Sigmarswangen gut geschlagen. In den Doppeln ging Sulgen mit 1:2 in Rückstand. Rothfuß A./ Bruker K. erspielten sich einen Punkt. Alexander Rothfuß hatte einen guten Tag und gewann beide Einzel. Leon Kohr ging leer aus, trotz großen Einsatzes. Timo Rothfuß machte es seinem Vater nach und erspielte sich souverän zwei Punkte. Klaus Bruker hatte Pech an diesem Tag und konnte keinen Punkt beisteuern. Jugendspieler Pascal Herzog erkämpfte sich einen Sieg und verlor sein zweites Einzel unglücklich im fünften Satz. Gabi Moosmann gewann ihr zweites Spiel im vierten Satz mit einem großen Kraftaufwand. Dieser ging 17:15 aus, somit war die Hoffnung auf ein Unentschieden groß. Das Entscheidungsdoppel Rothfuß A./Bruker K. hatte aber keine Chance gegen Sigmarswangen Doppel 1 und verlor mit 0:3 Sätzen ganz klar. Somit endete das Spiel 9:7 für die Gäste aus Sigmarswangen.

 

- Anzeige -

Newsletter

Mehr auf NRWZ.de