16:0 Punkte und somit Herbstmeister: die Jugend des TTC Sulgen. Foto: ttc

Ein erfolg­rei­ches Wochen­en­de war’s für die Tisch­ten­nis-Spie­ler des TTC Sul­gen. Die Krö­nung war die Herbst­meis­ter­schaft der Jugend in der Bezirks­klas­se U18 – ohne Punkt­ver­lust!

 

Bezirks­li­ga: TSV Endin­gen – TTC Sul­gen 1:9. Der Tabel­len­füh­rer aus Sul­gen woll­te in Endin­gen sei­ne wei­ße Wes­te behal­ten, muss­te aber auf Axel Kai­ser ver­zich­ten, den Chris­ti­an Kopp aus der Zwei­ten ersetz­te. Endin­gens Dop­pel 1 Räse/S.Bechtold erwies sich als zu stark für das neu­for­mier­te Dop­pel Rasheed/Seckinger. Doch W.Reswich/Staiger und Kopp/D.Reswich sieg­ten mit jeweils 3:0, und Sul­gen lag mit 2:1 in Füh­rung. Der tol­le Auf­tritt von Vize­be­zirks­meis­ter und Kapi­tän Wal­de­mar Res­wich gegen Endin­gens Topp­spie­ler Tho­mas Räse (3:0-Sieg) zeig­te dann die Rich­tung an für den Aus­gang des Spiels. Aze­ez Ras­heed, Chris­tof Stai­ger, Dani­el Res­wich, Gui­do Seckin­ger und Chris­ti­an Kopp hol­ten dar­auf wei­te­re fünf Sieg­punk­te, und es stand 8:1. Im Spit­zen­du­ell Ras­heed gegen Räse ließ Ras­heed es auf den fünf­ten Satz ankom­men, dreh­te dann aber noch­mals rich­tig auf und been­de­te mit einem spek­ta­ku­lä­ren Schmet­ter­ball aus der Distanz zum 11:5-Satzsieg. Sul­gen kann bereits vor den letz­ten zwei Heim­par­ti­en gegen Vöh­rin­gen und Hoch­mös­sin­gen am 9. Dezem­ber schon von der Herbst­meis­ter­schaft träu­men.

 

Kreis­li­ga C2: TTC Tutt­lin­gen III – TTC Sul­gen IV 4:9. In star­ker Beset­zung fuhr die vier­te Mann­schaft des TTC Sul­gen zum Aus­wärts­spiel nach Tutt­lin­gen. Sul­gen star­te­te sou­ve­rän mit drei Dop­pel­sie­gen durch Dani­el Kopp/Dirk Nyi­trai, Alex­an­der Rothfuß/Tino Vischer und Nad­ja Huber/Timo Roth­fuß. Dann began­nen die Ein­zel­kämp­fe. Dirk Nyi­trai unter­lag im fünf­ten Satz den an Num­mer eins gesetz­ten Tutt­lin­ger Spie­ler. Jung­star Dani­el Kopp steu­er­te einen kla­ren Drei­satz­sieg für Sul­gen bei. Auch im mitt­le­ren und hin­te­ren Paar­kreuz wur­den die Punk­te geteilt. Tino Vischer benö­tig­te nur drei Sät­ze zum Sieg, Alex­an­der Roth­fuß muss­te sein Spiel abge­ben. Sein Sohn Timo hat­te kei­ne Mühe mit sei­nem Geg­ner und erhöh­te für Sul­gen zum 2:6, wäh­rend Nad­ja Huber stark ins Match star­te­te, aber dann kei­ne Chan­cen mehr nut­zen konn­te. Anschlie­ßend war es Dani­el Kopp vor­be­hal­ten mit viel Kampf­geist in fünf span­nen­den und umkämpf­ten Sät­zen die Num­mer eins von Tutt­lin­gen zu schla­gen. Auch Dirk Nyi­trai konn­te sei­nen Geg­ner besie­gen. Alex­an­der Roth­fuß hat­te nicht sei­nen bes­ten Tag erwischt und über­ließ dem Geg­ner noch einen Punkt, bevor Tino Vischer das Match nach einem har­ten Kampf über fünf Sät­ze mit dem End­stand 4:9 für Sul­gen ent­schied.

 

Bezirks­klas­se Jugend U18: TTC Vöh­rin­gen – TTC Sul­gen 1:9. Im letz­ten Spiel gegen Vöh­rin­gen hol­te Sul­gens Jugend­mann­schaft einen sou­ve­rä­nen 9:1-Sieg in der Best­be­set­zung mit Anselm Pfaff, Jonas Öhler, Leon Kohr und Eli­as Gin­ter. Somit domi­nier­ten die Sul­ge­ner Jungs von ers­ten bis zum letz­ten Spiel die Bezirks­klas­se und wur­den mit 16:0 Punk­ten ver­dient Herbst­meis­ter. Die Spit­zen­spie­ler Anselm Pfaff und Jonas Öhler lie­fer­ten dabei mit 18:0 und 16:0 Ein­zel­bi­lan­zen eine über­ra­gen­de Leis­tung ab, wor­auf Jugend­lei­ter Igor Dei­wald stolz sein kann. Er lob­te auch die wei­te­ren Spie­ler Leon Kohr (acht Spie­le mit 12:4-Bilanz) sowie Pas­cal Her­zog (vier Ein­sät­ze) und Eli­as Gin­ter (ein Ein­satz). Es macht ihm Spaß, im Trai­ning Woche für Woche zu sehen, wie die Jungs sich anstren­gen und ihre Spiel­tech­nik ver­bes­sern.