Bei der Ehrung (von links): Maskottchen SV´le, Daniel Lamprecht (Geschäftsführer), Georg Haas (Vorstand Spielbetrieb), Selina Otto (100 Spiele), Tanja Haas (100 Spiele), Yannick Meen (200 Spiele) und Tobias Maurer (Vorsitzender) . Foto: svs

Im Rah­men des Run­den­ab­schlus­ses begrüß­te der SV Sul­gen wie­der vie­le Gäs­te, Fans und Spon­so­ren. Bei die­ser Gele­gen­heit nahm der Vor­sit­zen­de Tobi­as Mau­rer zusam­men mit sei­nen Vor­stands­kol­le­gen Georg Haas und Dani­el Lam­precht beson­de­re Ehrun­gen von zwei Spie­le­rin­nen aus der SVS-Damen­mann­schaft und drei Spie­lern aus der Her­ren­mann­schaft vor.

 

Für über 100 Spiel­ein­sät­ze wur­den die Spie­le­rin­nen Seli­na Otto und Tan­ja Haas aus­ge­zeich­net. Bei­de Spie­le­rin­nen sind ein wesent­li­cher und sehr wich­ti­ger Bestand­teil der erfolg­rei­chen Damen­mann­schaft. Tan­ja Haas wird zum Sai­son­ende ihre lan­ge und erfolg­rei­che Kar­rie­re been­den, wofür ihr ein beson­de­rer Applaus gebühr­te. Bei den Her­ren wur­de „Fuß­ball­le­gen­de“ Fred­dy Profft für über 300 Spiel­ein­sät­ze sowie die bei­den Offen­siv­spie­ler Yan­nick Meen und Andy Hirt für über 200 Spiel­ein­sät­ze geehrt. Die erst 24- bzw. 25-jäh­ri­gen SVS-Spie­ler haben neben ihren zwei­fels­oh­ne ganz star­ken fuß­bal­le­ri­schen Qua­li­tä­ten noch gro­ßes Poten­ti­al, in der SVS-Ewi­gen­lis­te wei­ter nach oben zu klet­tern.