Im Spit­zen­spiel der Hand­ball-Bezirks­li­ga kam die TG Schwen­nin­gen zu einem knap­pen Aus­wärts­er­folg bei der HSG Baar und konn­te somit den Meis­ter­wim­pel in Emp­fang neh­men und den Auf­stieg in die Lan­des­li­ga fei­ern.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HK Ostdorf/Geislingen – SV Hau­sen 28:23 (12:11). Von Beginn an schenk­ten sich bei­de Mann­schaf­ten nichts, und so wur­de das Spiel auch von vie­len Zeit­stra­fen geprägt. Dabei erwisch­ten die Gast­ge­ber den bes­se­ren Start und führ­ten schnell mit 2:0. Sie bau­ten ihren Vor­sprung auf vier Tore aus, ehe Hau­sen bes­ser ins Spiel fand und beim 10:10 den Aus­gleich schaff­te. Die HK konn­te sich dann beim 15:12 wie­der etwas Luft ver­schaf­fen. Hau­sen ließ sich jedoch nicht abhän­gen und kämpf­te sich wie­der her­an. Beim 19:20 gin­gen die Gäs­te dann das ers­te und auch ein­zi­ge Mal in die­sem Spiel in Füh­rung. Ostdorf/Geislingen fing sich wie­der. Mit einer star­ken Abwehr­leis­tung und einem 8:0-Lauf stell­te die HK dann die Wei­chen auf Sieg. Bes­te Tor­schüt­zen, O/G: Luis Her­re 6/3, Hau­sen: Juli­an Mar­kov­ski 5, Andre­as Bren­ner 5/2. Spiel­film: 2:0, 7:3, 10:10, 15:12, 18:17, 19:20, 27:20.

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – TSV Dun­nin­gen 27:22 (15:8). Die HSG zeig­te zum Sai­son­ab­schluss noch ein­mal eine star­ke Leis­tung. Nach dem 4:4 nah­men die Gast­ge­ber das Heft in die Hand und erspiel­ten sich bis zur Halb­zeit einen beru­hi­gen­den Vor­sprung von sie­ben Toren. Nach dem Sei­ten­wech­sel kamen die Dun­nin­ger bes­ser ins Spiel. Hos­sin­gen-Meß­stet­ten ver­wal­te­te sei­nen Vor­sprung aber sou­ve­rän und sieg­te am Ende auch ver­dient. Spiel­film: 5:4, 9:6, 13:8, 15:10, 20:15, 22:17.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TV Strei­chen 20:28 (10:13), TG Schöm­berg – HSG Alb­stadt 2 31:17 (15:11), HSG Baar – TG Schwen­nin­gen 23:24. Nicht gemel­det.

 

Bezirks­klas­se Män­ner

Mit einem kla­ren Heim­sieg gegen die Reser­ve der HSG Baar sicher­te sich Win­ter­lin­gen-Bitz die Meis­ter­schaft. TV Onst­met­tin­gen – TSV From­mern-Dürrwan­gen 27:36 (10:15), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – HSG Baar 2 34:25 (14:9).

 

Män­ner Kreis­li­ga A: TG Schöm­berg 2 – H Ostdorf/Geislingen 2 42:33 (23:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga B: HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 – TG Schwen­nin­gen 2 28:23 (15:7), HSG Baar 4  – HSG Alb­stadt 3 29:20.

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – TSV Dun­nin­gen 23:12 (8:4). Vor einer gro­ßen Zuschau­er­ku­lis­se zeig­te die HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten, dass sie ihren zwei­ten Tabel­len­platz ver­tei­di­gen woll­te. Schnell führ­te sie mit 5:2. Bis zum Halb­zeit­stand von 8:4 konn­te Dun­nin­gen noch mit­hal­ten. Nach der Pau­se bau­ten die Heu­ber­ge­rin­nen den Spiel­stand dann auf 15:8 aus. Nun zeig­te die HSG ihr Kon­ter­spiel und sieg­te am Ende ver­dient mit 23:12 Toren. Somit sicher­te sie sich die Vize­meis­ter­schaft und die Teil­nah­me an den Rele­ga­ti­ons­spie­len zur Lan­des­li­ga. Bes­te Wer­fe­rin­nen, H-M: Nadi­ne Ben­gel 8, Dun­nin­gen: Mari­na Hils 6. Spiel­film: 5:2, 8:4, 15:8, 23:12.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckar­tal 24:29 (10:16), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 15:19 (7:9), TG Schöm­berg – TSV From­mern-Dürrwan­gen 23:31 (13:16).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

HK Ostdorf/Geislingen 2 – SG Hausen/Zimmern 26:18 (15:12). Das letz­te Spie, der SG, die sich in der kom­men­den Sai­son der HSG Rott­weil anschließt. In der Anfangs­pha­se lie­fer­ten sich bei­de Mann­schaf­ten einen offe­nen Schlag­ab­tausch, und bis zum 5:5 konn­te sich kei­ne Team Vor­tei­le erspie­len. Mit vier Toren in Fol­ge ver­schaff­ten sich die Gast­ge­be­rin­nen dann aber etwas Luft. Hausen/Zimmern fing sich aber wie­der und nutz­te sei­ne Chan­cen bes­ser. So konn­ten die Gäs­te zum 18:16 ver­kür­zen und schöpf­ten wie­der Hoff­nung. Doch die Gast­ge­be­rin­nen lie­ßen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand neh­men. Mit einem star­ken Schluss­spurt sieg­ten sie, auch in die­ser Höhe, ver­dient. Bes­te Wer­fe­rin­nen, O/G: Car­men Kein­ath 7, SG: Simo­ne Scheu­ren­brand 10. Spiel­film: 5:5, 9:5, 15:12, 17:12, 18:16, 26:18.

HSG Rie­t­heim-Weil­heim – TSV Dun­nin­gen 2 19:24 (11:10). Rie­t­heim-Weil­heim zeig­te von Beginn an eine enga­gier­te Leis­tung, und nach einem offe­nen Schlag­ab­tausch stand es 8:8. Danach erspiel­ten sich die Gast­ge­be­rin­nen leich­te Vor­tei­le und leg­ten zwei Tore vor. Die Dun­nin­ge­rin­nen lie­ßen sich jedoch nicht abschüt­teln und schaff­ten beim 13:13 wie­der den Aus­gleich. Nun lagen die Vor­tei­le bei den Gäs­ten, die sich mit zwei Toren absetz­ten. Nach dem 16:18 hat­ten die Gast­ge­be­rin­nen eine Durst­stre­cke, und so gelang den Gäs­ten der ent­schei­den­de Vor­stoß zum 16:21. Die­sen Fünf-Tore-Vor­sprung hiel­ten sie dann bis zum Schluss. Bes­te Wer­fe­rin­nen, R-W: Kers­tin Haag 6, Dun­nin­gen: Corin­na Jähn 14. Spiel­film: 8:8, 10:8, 13:13, 14:16, 16:21.

TV Onst­met­tin­gen – TG Schwen­nin­gen 2 27:14 (18:7).

.

Frau­en Kreis­li­ga A: HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 30:22 (13:11).