Tolle Leistungen beim Sommerturnier der Mädchen-Talentfördergruppen

Fußballbezirk Schwarzwald

Bei dem seit Jahren stattfindenden Sommerturnier des Fußballbezirks Schwarzwald für Mädchen der WFV-Talentfördergruppen auf dem Sportgelände der SpVgg Aldingen zeigten viele U12-Mädels ihr Talent und konnten sich in ihrer TFG für die kommende Sichtung in Ruit empfehlen.

Mit neun WFV-Talentfördergruppen und den Mädchen aus dem Leistungszentrum der TSG Hoffenheim konnte dieses Jahr wieder ein Turnier in zwei Gruppen zu je fünf Teams durchgeführt werden, die jeweils Gruppenplatzierten spielten dann um die Gesamtplatzierung. Die heimische Mädchen-Auswahl Schwarzwald/Zollern trat dabei mit zwei Teams, zusammen mit der TFG Alb, an. Seit Jahresbeginn bereiten sich diese zwei TFGen zusammen auf eine Eingangssichtung mit 14 Spielerinnen in Ruit vor. Ebenfalls mit zwei Teams angereist war die TFG Ostwürttemberg, sie stellte ein „älteres“ und „jüngeres“ Team, das sich beweisen durfte.

Die Gruppenspiele begannen um 10 Uhr auf dem hervorragend präparierten Sportplatz in Aldingen. Gespielt wurde parallel auf zwei Spielfeldern jeweils 20 Minuten, geleitet wurden die Spiele durch Schiedsrichter der Gruppe Tuttlingen. In Gruppe A setzte sich die TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 1 nach einem 0:0 (Böblingen/Calw), 3:1 (Neckar/Fils), 2:1 (Enz/Murr) 11:0 (Ostwürttemberg 2) mit zehn Punkten und 16:2 Toren durch und qualifizierte sich somit für das Finale. In Gruppe B war es dann etwas spannender, hier konnte sich am Ende die Mädchen der TSG Hoffenheim dank des besseren Torverhältnis fürs Finale qualifizieren. Sie spielten 1:1 (Bodensee), 3:0 (Ostwürttemberg 1), 3:0 (Schwarz/Zollern/Alb 2), 3:0 (Stuttgart/Rems/Murr) – zehn Punkte und 10:1 Tore reichten gegenüber der TFG Bodensee (10 Punkte und 10:4 Tore) für Platz eins.

Die zweite Garnitur der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb belegte am Ende Platz neun.

Im Spiel um Platz neun setzte sich die zweite Garnitur der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 2 mit 3:0 gegen die TFG Ostwürttemberg 2 durch. Siebter wurde die TFG Ostwürttemberg 1 mit einem 2:1 gegen die TFG Böblingen/Calw/Nördl.Schwarzwald. Platz fünf ging an die TFG Stuttgart/Rems/Murr, die sich klar mit 5:0 gegen die TFG Enz/Murr durchsetzte. Im kleinen Finale gewann die TFG Neckar/Fils knapp mit 2:1 gegen die TFG Bodensee und nahm somit an der Siegerehrung teil.

Im Finale zwischen der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 1 und den Gästen aus Baden, der TSG Hoffenheim, standen sich die zwei besten Teams gegenüber. Dabei hatte die TSG den besseren Start erwischt und führte recht schnell mit 2:0 (vermeidbaren Toren). Die TFG um ihr Trainerteam Julia Mahler (Alb), Georg Müller und Duro Vranjkovic (Schwarzwald/Zollern) gaben nicht auf und schafften mit zwei schönen Toren den 2:2-Ausgleich. Als alle schon mit einer Verlängerung rechneten, gelang der TSG Hoffenheim Sekunden vor Schluss der Siegtreffer und somit der Turniersieg.

Bei der anschließenden Siegerehrung dankte Turnierleiter Martin Schneider den Mädchen für ihre tolle Leistung, den Schiedsrichtern für gute Spielleitungen, den Betreuern und Eltern für ihre faire Unterstützung sowie allen beteiligten Bezirksmitarbeitern. Ein besonderes Lob gab es für die SpVgg Aldingen, auf die kann man sich halt verlassen, hervorragend organisiert mit einem tollen Sportplatz und bester Verpflegung, so Martin Schneider, der seit Jahren die Turnierleitung inne hat.

Es spielten im Team 1: Alina Berndsen (SG Weildorf/Bittelbronn), Katharina Schäfer (FC Wessingen), Marie Gleixner (FC Dunningen), Tamina Fuchs, Sina Rahm (beide TSV Böhringen), Belma Dzaferi (Rot-Weiß-Ebingen), Jennifer Marquart (FC Wessingen), Kaja Hegel (SG Degerschlacht), Merlina Muratovic (TSG Reutlingen), Lenelotte Müller, Emma Babic (beide TSV Sondelfingen), Leni Schröders (TB Kirchentellinsfurt), Lisa Baderschneider (SV Neustetten), Lene Berner (TSV Lustnau).

Es spielten im Team 2: Isabelle Hauser (SV Durchhausen), Leni Gauch (TV Wehingen), Claudia Narr (SV Tieringen), Mona Riess (FV Meßstetten), Letizia Maltar (SV Spaichingen), Anna Hafner (SV Mahlstetten), Charlotte Weiß (SV Egesheim), Isabel Kamberi (FC Rottenburg), Sophie Bärschig, Eva Holwein (beide TV Derendingen), Mia Andress (TB Kirchentellinsfurt), Nika Kleemann, Lili Schlumberger (beide SV Unterjesingen), Ayleen Kämmerle (SG Reutlingen).

 

-->

Mehr auf NRWZ.de