Die erste Mannschaft der heimischen Bezirke kam auf den zweiten Platz. Fotos: pm

Bei dem seit Jah­ren statt­fin­den­den Som­mer­tur­nier des Fuß­ball­be­zirks Schwarz­wald für Mäd­chen der WFV-Talent­för­der­grup­pen auf dem Sport­ge­län­de der SpVgg Aldin­gen zeig­ten vie­le U12-Mädels ihr Talent und konn­ten sich in ihrer TFG für die kom­men­de Sich­tung in Ruit emp­feh­len.

Mit neun WFV-Talent­för­der­grup­pen und den Mäd­chen aus dem Leis­tungs­zen­trum der TSG Hof­fen­heim konn­te die­ses Jahr wie­der ein Tur­nier in zwei Grup­pen zu je fünf Teams durch­ge­führt wer­den, die jeweils Grup­pen­plat­zier­ten spiel­ten dann um die Gesamt­plat­zie­rung. Die hei­mi­sche Mäd­chen-Aus­wahl Schwarzwald/Zollern trat dabei mit zwei Teams, zusam­men mit der TFG Alb, an. Seit Jah­res­be­ginn berei­ten sich die­se zwei TFGen zusam­men auf eine Ein­gangs­sich­tung mit 14 Spie­le­rin­nen in Ruit vor. Eben­falls mit zwei Teams ange­reist war die TFG Ost­würt­tem­berg, sie stell­te ein „älte­res“ und „jün­ge­res“ Team, das sich bewei­sen durf­te.

Die Grup­pen­spie­le began­nen um 10 Uhr auf dem her­vor­ra­gend prä­pa­rier­ten Sport­platz in Aldin­gen. Gespielt wur­de par­al­lel auf zwei Spiel­fel­dern jeweils 20 Minu­ten, gelei­tet wur­den die Spie­le durch Schieds­rich­ter der Grup­pe Tutt­lin­gen. In Grup­pe A setz­te sich die TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 1 nach einem 0:0 (Böblingen/Calw), 3:1 (Neckar/Fils), 2:1 (Enz/Murr) 11:0 (Ost­würt­tem­berg 2) mit zehn Punk­ten und 16:2 Toren durch und qua­li­fi­zier­te sich somit für das Fina­le. In Grup­pe B war es dann etwas span­nen­der, hier konn­te sich am Ende die Mäd­chen der TSG Hof­fen­heim dank des bes­se­ren Tor­ver­hält­nis fürs Fina­le qua­li­fi­zie­ren. Sie spiel­ten 1:1 (Boden­see), 3:0 (Ost­würt­tem­berg 1), 3:0 (Schwarz/Zollern/Alb 2), 3:0 (Stuttgart/Rems/Murr) – zehn Punk­te und 10:1 Tore reich­ten gegen­über der TFG Boden­see (10 Punk­te und 10:4 Tore) für Platz eins.

Die zwei­te Gar­ni­tur der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb beleg­te am Ende Platz neun.

Im Spiel um Platz neun setz­te sich die zwei­te Gar­ni­tur der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 2 mit 3:0 gegen die TFG Ost­würt­tem­berg 2 durch. Sieb­ter wur­de die TFG Ost­würt­tem­berg 1 mit einem 2:1 gegen die TFG Böblingen/Calw/Nördl.Schwarzwald. Platz fünf ging an die TFG Stuttgart/Rems/Murr, die sich klar mit 5:0 gegen die TFG Enz/Murr durch­setz­te. Im klei­nen Fina­le gewann die TFG Neckar/Fils knapp mit 2:1 gegen die TFG Boden­see und nahm somit an der Sie­ger­eh­rung teil.

Im Fina­le zwi­schen der TFG Schwarzwald/Zollern/Alb 1 und den Gäs­ten aus Baden, der TSG Hof­fen­heim, stan­den sich die zwei bes­ten Teams gegen­über. Dabei hat­te die TSG den bes­se­ren Start erwischt und führ­te recht schnell mit 2:0 (ver­meid­ba­ren Toren). Die TFG um ihr Trai­ner­team Julia Mah­ler (Alb), Georg Mül­ler und Duro Vran­j­ko­vic (Schwarzwald/Zollern) gaben nicht auf und schaff­ten mit zwei schö­nen Toren den 2:2‑Ausgleich. Als alle schon mit einer Ver­län­ge­rung rech­ne­ten, gelang der TSG Hof­fen­heim Sekun­den vor Schluss der Sieg­tref­fer und somit der Tur­nier­sieg.

Bei der anschlie­ßen­den Sie­ger­eh­rung dank­te Tur­nier­lei­ter Mar­tin Schnei­der den Mäd­chen für ihre tol­le Leis­tung, den Schieds­rich­tern für gute Spiel­lei­tun­gen, den Betreu­ern und Eltern für ihre fai­re Unter­stüt­zung sowie allen betei­lig­ten Bezirks­mit­ar­bei­tern. Ein beson­de­res Lob gab es für die SpVgg Aldin­gen, auf die kann man sich halt ver­las­sen, her­vor­ra­gend orga­ni­siert mit einem tol­len Sport­platz und bes­ter Ver­pfle­gung, so Mar­tin Schnei­der, der seit Jah­ren die Tur­nier­lei­tung inne hat.

Es spiel­ten im Team 1: Ali­na Berndsen (SG Weildorf/Bittelbronn), Katha­ri­na Schä­fer (FC Wes­sin­gen), Marie Gleix­ner (FC Dun­nin­gen), Tami­na Fuchs, Sina Rahm (bei­de TSV Böh­rin­gen), Bel­ma Dza­fe­ri (Rot-Weiß-Ebin­gen), Jen­ni­fer Mar­quart (FC Wes­sin­gen), Kaja Hegel (SG Deger­schlacht), Mer­li­na Mura­to­vic (TSG Reut­lin­gen), Lene­lot­te Mül­ler, Emma Babic (bei­de TSV Son­del­fin­gen), Leni Schrö­ders (TB Kir­chen­tel­l­ins­furt), Lisa Bader­schnei­der (SV Neu­stet­ten), Lene Ber­ner (TSV Lust­nau).

Es spiel­ten im Team 2: Isa­bel­le Hau­ser (SV Durch­hau­sen), Leni Gauch (TV Wehin­gen), Clau­dia Narr (SV Tie­rin­gen), Mona Riess (FV Meß­stet­ten), Leti­zia Mal­tar (SV Spai­chin­gen), Anna Haf­ner (SV Mahlstet­ten), Char­lot­te Weiß (SV Eges­heim), Isa­bel Kam­be­ri (FC Rot­ten­burg), Sophie Bär­schig, Eva Hol­wein (bei­de TV Deren­din­gen), Mia And­ress (TB Kir­chen­tel­l­ins­furt), Nika Klee­mann, Lili Schlum­ber­ger (bei­de SV Unter­je­sin­gen), Ayleen Käm­mer­le (SG Reut­lin­gen).