Topspiel in der Zweiten Bundesliga am Sonntag

Sportkegeln

Der siebte Spieltag hat es für die Sportkegelteams des ESV Rottweil in sich. Zwar haben alle Teams Heimrecht, doch die Gegner sind nicht zu unterschätzen.

Den Beginn macht am Samstag um 12.30 Uhr die zweite Männermannschaft. Sie trifft auf Hrvatska Schwenningen-Schramberg. Die kroatischen Gäste sind ein gutes Team, das nicht zu unterschätzen ist. Es wird mit einem offenen Spielverlauf gerechnet.

Mit dem SKC Oberweier bekommen es direkt im Anschluss die Männer I zu tun. Um 16 Uhr erwarten die Rottweiler die Gästen aus der Ortenau, die sie als „eine kleine Wundertüte“ einschätzen. In der Vergangenheit waren es auf den Rottweiler Bahnen meistens sehr klare bis klare Angelegenheiten für den ESV. Seit der letzten Rückrunde ist Oberweier erstarkt und wird zum Favoritenschreck. Wenn der ESV aber mit der notwendigen Konzentration antritt, dann ist ein Sieg mit dem Heimvorteil im Rücken nicht unmöglich.

Das Highlight des Wochenendes findet am Sonntag um 13 Uhr statt. In der zweiten Bundesliga ist der aktuelle Tabellenführer TSG Kaiserslautern zu Gast. Die Tabellensituation ist eindeutig, und so sollte es auf dem Papier eine klare Sache für die Gäste werden. Dem gegenüber steht, dass Kaiserslautern in Rottweil bisher noch nie gewinnen konnte. Die Ziele der Mannschaften sind klar: Der ESV muss die Heimspiele gewinnen, wenn er im harten Kampf um den Klassenerhalt keinen Boden verlieren will, und Kaiserslautern darf sich im Rennen um die Meisterschaft keine Niederlagen gegen Abstiegskandidaten leisten. Somit sind die Vorzeichen gesetzt: Einem spannenden, packenden Kampf steht nichts mehr im Wege.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de