Die erwar­te­te Nie­der­la­ge gab es für Hand­ball-Lan­des­li­gist HSG Rott­weil beim Meis­ter HSG Rott­weil, und sie fiel mit 31:20 recht deut­lich aus. Trotz­dem haben die Rot­wei­ler mit Platz sie­ben ihre Erwar­tun­gen mehr als erfüllt. Nicht so schön ver­lief die Sai­son für den Bezirks­li­gis­ten TSV Dun­nin­gen, der als Letz­ter abstei­gen muss. Nach­dem tags zuvor der Vor­letz­te HSG Fridingen/Mühlheim gewon­nen hat­te, kam es auf das letz­te Sai­son­spiel nicht mehr an.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

TV Spai­chin­gen – HSG Rott­weil 2 30:24 (15:9). Die Gäs­te aus Rott­weil erziel­ten das ers­te Tor. Danach waren die Spai­chin­ger aber die spiel­be­stim­men­de Mann­schaft. Aus einer gut ste­hen­den Abwehr her­aus kamen sie immer wie­der zu schnel­len Gegen­stö­ßen und setz­ten sich bis kurz vor der Halb­zeit zum 14:7 ab. Auch nach dem Wech­sel waren die Rott­wei­ler nie in der Lage, dem Spiel noch eine Wen­de zu geben. Spai­chin­gen setz­te sich wei­ter ab, und beim 25:17 in der 47. Minu­te war die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Tor­schüt­zen, Heim: Dani­el Koscher 8, Max Happ­le 5, Gast: Felix Fleig 9/2. Spiel­film: 4:1, 10:4, 14:7, 20:11, 24:16, 27:19.

TSV Dun­nin­gen – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 31:32, HSG Baar – HK Ostdorf/Geislingen 24:18 (13:6), TV Strei­chen – TG Schwen­nin­gen 37:26 (20:9), HSG Alb­stadt 2 – HSG Fridingen/Mühlheim 2 23:24 (11:11), HSG Neckar­tal – TG Schöm­berg 24:25 (14:11).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

TV Aix­heim 2 – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 33:25 (16:13). Der bereits fest­ste­hen­de Meis­ter hat­te das Spiel nach 0:2-Rückstand jeder­zeit im Griff und nutz­te in der Fol­ge immer wie­der sei­ne Schnel­lig­keits­vor­tei­le. Fritt­lin­gen hielt vor allem kör­per­lich dage­gen und war in Per­son von Felix Schell­horn auch immer wie­der aus dem Rück­raum erfolg­reich, hat­te aber extre­me Defi­zi­te in der Rück­wärts­be­we­gung und konn­te sich bei sei­nem guten Tor­hü­ter bedan­ken, dass es zur Pau­se nur drei Tore Rück­stand waren. Aix­heim wech­sel­te nach der Pau­se mun­ter durch und hielt den Vor­sprung vor­erst bei fünf bis acht Toren. als man dann noch­mal das Tem­po anzog, setz­te man sich auf zehn Tore ab, ehe die tap­fe­ren Gäs­te zum Schluss noch­mal ver­kürz­ten. Bes­te Tor­schüt­zen, Heim: Stef­fen Bött­cher 6, Gast: Felix Schell­horn 8.Spielfilm: 0:2, 6:6, 14:9, 20:13, 28:18, 32:23.

TV Onst­met­tin­gen – VfH Schwen­nin­gen 30:31 (13:17), HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 35:26 (16:14), TV Spai­chin­gen 2 – TSV Balg­heim 26:27 (15:17), HSG Baar 2 – TG Schöm­berg 2 31:26 (19:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

TV Strei­chen 2 – HSG Rott­weil 3 30:30 (14:15). Dem Tabel­len­letz­ten Strei­chen 2 reich­te der Punkt gegen Rott­weil 3 nicht zum Klas­sen­er­halt. Man ist nun punkt­gleich mit Stet­ten a.k.M., hat aber den direk­ten Ver­gleich ver­lo­ren. In einem kampf­be­ton­ten Spiel lief es zunächst gut für die Gast­ge­ber. Dann schli­chen sich aber eini­ge Schwä­chen in der Abwehr ein, und so konn­ten die Rott­wei­ler beim 12:13 erst­mals in Füh­rung gehen. Die Par­tie ver­lief wei­ter­hin span­nend, und so kam es am Ende zu einer gerech­ten Punk­te­tei­lung. Bes­te Tor­schüt­zen, Heim: Mar­co Jen­ter 12, Robin Richard 9/4, Gast: Dami­an Krau­se 8, Marc Krug 7. Spiel­film: 6:2, 9:8, 13:14, 18:16, 21:21, 22:26.

HSG Baar 3 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 34:25 (18:13), TV Weil­stet­ten 3 – TSV Bur­la­din­gen 29:21 (15:10).

 

Män­ner Kreis­li­ga B

HSG Alb­stadt 3 – HSG Rott­weil 4 43:30 (21:13). Bis zur ach­ten Minu­te war es ein aus­ge­gli­che­nes Spiel. Nach dem 5:5 zogen die Alb­städ­ter davon und lan­de­ten am Ende einen unge­fähr­de­ten Heim­sieg. Mit Damir Rajic und Mark Dre­er been­de­ten mit die­sem Spiel zwei lang­jäh­ri­ge Stüt­zen der Alb­städ­ter Mann­schaft ihre akti­ve Lauf­bahn. Bes­te Tor­schüt­zen, Heim: Danie­le Garo­fa­lo 6, Mark Dre­er 6/2, Gast: Felix Vogt 17/2. Spiel­film: 5:5, 14:6, 22:16, 31:19, 39:25.

HSG Neckar­tal 2 – TG Schöm­berg 3 39:19 (20:8).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

TV Spai­chin­gen – HSG Rott­weil 19:25 (10:15). Das Spiel ver­lief zunächst aus­ge­gli­chen, doch die Feh­ler der Spai­chin­ge­rin­nen wur­den von den Gäs­ten sofort bestraft, und so stand es zur Halb­zeit bereits 15:10 für die HSG. Nach dem Wech­sel hat­ten die Gast­ge­be­rin­nen dann den bes­se­ren Start, und sie konn­ten sich zum 16:18 her­an kämp­fen. Der Zwi­schen­spurt hat­te aber zu viel Kraft gekos­tet, und so setz­ten sich die Rott­wei­le­rin­nen am Ende noch sicher durch. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Heim: Katha­ri­na Balk 6, Gast: Lena Rieb­le 9/2. Spiel­film: 2:3, 5:7, 8:15, 16:18, 18:23.

HSG Baar – HSG Fridingen/Mühlheim 2 23:15 (8:8), TV Weil­stet­ten 2 – TG Schwen­nin­gen 15:22 (6:8), HSG Neckar­tal – HK Ostdorf/Geislingen 20:23 (9:10), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 26:27 (10:12).

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Fridingen/Mühlheim 3 – TV Onst­met­tin­gen 20:32 (10:18), HSG Rie­t­heim-Weil­heim – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 19:34 (10:17).

 

Frau­en Kreis­li­ga A

Tabel­len­füh­rer HSG Baar 3 kam zu einem siche­ren Heim­sieg gegen Ver­fol­ger Ostdorf/Geislingen 2 und sicher­te sich somit die Meis­ter­schaft. HSG Baar 3 – HK Ostdorf/Geislingen 2 24:18 (12:8), HSG Neckar­tal 2 – TG Schöm­berg 2 20:29 (9:14).