TTC-Mädchen auch bei den Damen ganze vorne

Tischtennis

6
Sie kamen, sahen und holten die Herbstmeistershaft: Die Tischtennis-Mädchen des TTC Rottweil mischen die Bezirksliga auf. Foto: ttc

Mit dem kla­ren Ziel des Auf­stie­ges gestar­tet, gelang es der Damen-Mann­schaft des Tisch­ten­nis-Clubs Rott­weil bei ihrer Pre­mie­ren­sai­son sou­ve­rän, die Hin­run­den­meis­ter­schaft in der Bezirks­li­ga zu errin­gen.

Da das mit Abstand jüngs­te Team der Liga bereits in der Ver­gan­gen­heit eine durch­weg beacht­li­che Spiel­stär­ke erreicht hat­te, galt das Quin­tett auch zu Sai­son­be­ginn als Meis­ter­schafts­fa­vo­rit. Aller­dings muss nach der Vor­run­de kon­sta­tiert wer­den, dass die Domi­nanz noch deut­li­cher aus­fiel als erwar­tet. Die jun­gen Rott­wei­le­rin­nen ent­wi­ckeln nach wie vor ihr Spiel­ni­veau kon­stant wei­ter und gaben somit bis­her noch kei­nen Punkt ab. Selbst der nomi­nell stärks­te Kon­kur­rent, die Ver­bands­klas­sen-Reser­ve der TG Schwen­nin­gen um Spit­zen­spie­le­rin Kat­rin Majer, ver­lor vor knapp zwei Wochen in eige­ner Hal­le mit 3:8 gegen die TTCle­rin­nen. Auch in den Ein­zel­bi­lan­zen und den TTR-Lis­ten stel­len die Nach­wuchs­spie­le­rin­nen alle vor­de­ren Plät­ze, sodass auch bei einem wahr­schein­li­chen Auf­stieg die nächst­jäh­ri­ge Lan­des­klas­se nur eine Durch­gangs­sta­ti­on sein könn­te.

 

Diesen Beitrag teilen …