1.9 C
Rottweil
Mittwoch, 26. Februar 2020

TTC Rottweil II ist alleiniger Tabellenführer

Tischtennis

Nach einer nun vierwöchigen Spielpause ging es am Wochenende für die  zweite Tischtennis-Herrenmannschaft des TTC Rottweil in heimischen Gefilden gegen den unangenehmen Aufsteiger TTV Hardt sowie gegen die ausgeglichen starke zweite Garde des TTC Vöhringen.

 

Kreisliga: TTC Rottweil II – TTC Vöhringen II 9:2. Bereits im ersten Spiel lagen die Rottweiler aufgrund ihrer Doppelstärke wieder einmal mit 3:0 in Front. Als dann im Anschluss Markus Wöhrstein seinen Gegner Hofmann dominierte, war zumindest einmal die erste Richtung vorgegeben, wo es an diesem Tage hingehen sollte. Doch die Vöhringer kämpften um jeden Ball, so dass sich infolgedessen nicht nur Michael Angster und Holger Friede äußerst knapp ihren stark aufspielenden Gegner beugen mussten, sondern auch Melanie Stecher gegen Michael Stocker zunächst mit dessen unorthodoxen Spiels alles andere als leicht tat und prompt den ersten Satz verlor. Auch Norbert Zeiselmeier lag zeitgleich mit 1:2 Sätzen gegen den taktisch sehr klug agierenden Haigis in Rückstand. Doch von etlichen Zuschauern in der Halle angestachelt, fanden sowohl Stecher als auch Zeiselmeier immer mehr zu ihrem gewinnbringenden Spielrhythmus, so dass beide ihre Partie noch relativ souverän nach Hause schaukelten.

Doch mit dem Spiel des Abends von Sergej Traub gegen Bernd Bührer war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. In sehr fokussierter und aggressiv aufspielender Manier zeigte der Reichsstädter, ebenso wie der parallel spielende Wöhrstein, seinem Gegner die Grenzen auf. Den Höhepunkt dieses schlussendlich klaren 9:2-Erfolges setzte dann noch Angster, als er einen eigentlich aussichtslosen 1:8 Rückstand im Entscheidungssatz  doch noch zu seinen Gunsten drehen konnte und hierbei seinem bedauernswerten und bis dahin stark spielenden Gegner keinen einzigen Punkt mehr überlassen sollte.

 

TTC Rottweil II – TTV Hardt 9:6. Nach einer kurzen Verschnaufpause erwartete man in der zweiten Partie des Tages die Gäste des TTV Hardt. Durch den verletzungsbedingten Ausfall Melanie Stechers kurz vor Spielbeginn drohte es, die erwartet schwere Partie zu werden. Trotz erneuter Führung in den Doppeln gelang es den Hausherren nie so recht, sich gegen die kampfstarken Gäste abzusetzen. Als dann im zweiten Durchgang auch noch mehrmalige Satzführungen leichtfertig verschenkt wurden, war permanentes Zittern angesagt. Schlussendlich lag es an Joker Dimitri Zak trotz eines Satzrückstandes von 0:2 und Matchbällen gegen sich, die Partie in unnachahmlicher Manier schließlich doch noch dazu drehen und somit seine Mannschaftskameraden nicht nur mit einem etwas glücklichen 9:6-Erfolg, sondern zusätzlich auch mit der alleinigen Tabellenführung zu belohnen.

 

Jugend – Bezirksklasse U18: Die bereits vor diesem Spieltag als souveräner Tabellenführer der höchsten Jugendspielklasse des Bezirks thronende zweite Jugendmannschaft des TTC Rottweil war bei ihrem Doppelspieltag gegen die Gäste des TV Epfendorf und des TTV Hardt ebenfalls fest entschlossen, ihre Spitzenposition zu verteidigen. Sowohl Spitzenspieler Besart Mulaku als auch seine Teamkameraden Maximilian Zepf, Ruslan Kremer und Bruder Blerijan Mulaku zeigten in beiden Partien eine äußerst fokussierte und bärenstarke Leistung, sodass bis auf die zwei knappen Niederlagen des jungen Blerijans alle Einzel zumeist relativ deutlich gewonnen wurden. Nur in den Doppeln wollte es nicht so recht laufen. Doch am Ende hieß es 6:2 gegen den TTV Hardt und 6:3 gegen den TV Epfendorf, wodurch die Tabellenführung durch eine erneut tolle Mannschaftsleistung weiter ausgebaut wurde.

 

Mehr auf NRWZ.de