TTC Sulgen 2 enttäuscht gegen die Dritte von Nusplingen

TTC Sulgen 2 enttäuscht gegen die Dritte von Nusplingen

Tischtennis-Bezirksliga

TTC Sulgen II – TSV Nusplingen III 8:8. Sulgens Zweite wollte im letzten Heimspiel der Vorrunde mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten Nusplingen 3 auf den dritten Tabellenplatz vorrücken.

Jungstar Daniel Kopp fehlte allerdings bei diesem Vorhaben, er wurde ersetzt durch Gerold Fleig, der nach langer Auszeit mal wieder einen Wettkampf bestritt. Er bestritt mit seinem Doppelpartner Francisc Pasc ein tolles Doppel gegen das Nusplinger Spitzendoppel Roland und Gerhard Schreiber, verloren aber knapp im fünften Satz. Auch Bellgardt/Moosmann mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, so dass nur Sulgens Einser-Doppel Kaiser/Seckinger mit 3:2 Sätzen einen Doppelpunkt holte.

Die ersten drei Einzelspiele durch Axel Kaiser, Francisc Pasc und Guido Seckinger gingen an den TTC. Doch Nusplingen konterte erfolgreich, denn Peter Bellgardt, Markus Moosmann und Gerold Fleig unterlagen, so dass die Gäste zur Halbzeit 5:4 vorne lagen.

Dann überzeugten erneut am vorderen Paarkreuz Kaiser und Pasc mit ihrem jeweils zweiten Erfolg. Guido Seckinger wollte es ihnen gegen Gerhard Schreiber gleichtun, vergab aber seinen Matchball beim Stande von 10:9 im fünften Satz und verlor etwas unglücklich 10:12. Zum Glück konnte Markus Moosmann seinen Matchball beim gleichen Stand gegen Max Klaiber verwandeln zur 8:6 Führung. Davor hatte Peter Bellgardt seinen Kontrahenten Raphael Banholzer in drei knappen Sätzen bezwungen.

Chancenlos war „Comebacker“ Gerold Fleig gegen den jungen Ronny Ritter. Aber Sulgen hatte im Schlussdoppel noch die Chance auf einen Gesamtsieg. Kaiser/Seckinger hatten aber gegen das Schreiber-Doppel zu keiner Zeit eine Siegchance und verloren mit 0:3 Sätzen. Letztlich waren beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden, denn bei zehn Teams in dieser Liga gibt es acht Mannschaften, die sich untereinander nicht viel schenken.

Kreisliga A1

TTC Sulgen III – TTC Rottweil III 6:9. Die eigentliche Überraschung dieses Spieltages war, dass die dritte Mannschaft zum ersten Mal in fast bester Besetzung antreten konnte. Verschiedene Gründe hatten Mannschaftsführer Tino Vischer bereits zu drei Spielabsagen in dieser Hinrunde gezwungen.

Die aufgebotenen Doppelpaarungen verliefen allerdings nicht ganz wie erhofft. Während die Paarung Bellgardt/Moosmann gewann, waren die Paarungen Nyitrai/Bruker und Fleig/Schmid nicht so erfolgreich. Daher war der Start mit einem 1:2 schon recht holprig.

Im vorderen Paarkreuz trafen die Senioren Peter Bellgardt und Dietmar Schote aufeinander. Klarer Gewinner war hier der ehemalige Sulgener Mannschaftsspieler Dietmar Schote. Markus Moosmann hatte ebenfalls nicht die ganz perfekte Tagesform und musste dem Jugendspieler Schiattarella zu seinem Sieg gratulieren.

Im mittleren und hinteren Paarkreuz kamen Dirk Nyitrai und Markus Schmid zu klaren Erfolgen, während Gerold Fleig und Klaus Bruker Niederlagen einstecken mussten. So lautete der Zwischenstand nach der ersten Hälfte 6:3 für die Gäste aus Rottweil.

In der zweiten Hälfte gewannen dann noch Markus Moosmann und auch im zweiten Spiel Dirk Nyitrai sowie Markus Schmid ihre Einzelpaarungen. Erneute Niederlagen gab es für Peter Bellgardt, Gerold Fleig und Klaus Bruker. Damit war die 6:9-Niederlage perfekt. Bleibt noch anzumerken, dass alle anwesenden Tischtennis-Spieler mit der Durchführung dieses Verbandsspieles, trotz der aktuellen Corona-Widrigkeiten, zufrieden waren.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 30. November 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/ttc-sulgen-2-enttaeuscht-gegen-die-dritte-von-nusplingen/330531