Mit Erfolg in die Saison gestartet: Die Zweite des TTC Sulgen, von links Kapitän Dirk Rettenmaier, Axel Kaiser, Francisc Pasc, Daniel Reswich, Guido Seckinger und Peter Bellgardt. Foto: ttc

Im zwei­ten Jahr in der Bezirks­li­ga für die zwei­te Sul­ge­ner Mann­schaft ist das Sai­son­ziel der Klas­sen­er­halt. Beim ers­ten Spiel in Dor­met­tin­gen konn­ten die Sul­ge­ner dafür gleich in Best­be­set­zung antre­ten.

 

Tisch­ten­nis-Bezirks­li­ga: TSV Dor­met­tin­gen – TTC Sul­gen II 6:9. Doch der Start in den Dop­pel­spie­len ver­lief holp­rig. D. Reswich/Rettenmaier und Bellgardt/Pasc unter­la­gen, und nur Kaiser/Seckinger gewan­nen ihr Spiel gegen das Dop­pel 1 des Gast­ge­bers (H. Erler/Scherer). Auch die ers­ten drei Ein­zel durch Dani­el Res­wich, Dirk Ret­ten­mai­er und Axel Kai­ser muss­ten abge­ge­ben wer­den, und Sul­gen lag mit 1:5 im Rück­stand.

Die Auf­hol­jagd star­te­te dann Gui­do Seckin­ger mit einem 3:2‑Erfolg gegen Frank Schlot­ter. Im hin­te­ren Paar­kreuz über­zeug­ten Fran­cisc Pasc und Peter Bell­gardt mit siche­ren Spiel­ge­win­nen, und Sul­gen war dran. Dani­el Res­wich zeig­te dann im Spit­zen­spiel gegen Jochen Erler sei­ne Klas­se und gewann mit 3:1 Sät­zen. Aller­dings ver­lor Dirk Ret­ten­mai­er auch sein zwei­tes Match gegen Mat­thi­as Sche­rer. Im Duell der Drei­er stell­te dann erneut Gui­do Seckin­ger mit sei­nem 3:2‑Erfolg gegen Hol­ger Erler die Wei­chen auf Sieg. Axel Kai­ser, Fran­cisc Pasc und Peter Bell­gardt gewan­nen im Anschluss jeweils klar mit 3:0 zum 9:6‑Erfolg der Sul­ge­ner Zwei­ten.