2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Sport TTC Sul­gen gewinnt sou­ve­rän in Nusplin­gen

TTC Sulgen gewinnt souverän in Nusplingen

Tisch­ten­nis


-

Ohne Hei­ko Bihl und Axel Kai­ser reis­te die ers­te Tisch­­ten­­nis-Man­n­­schaft des TTC Sul­gen zum Mit­be­wer­ber um einen Auf­stiegs­platz nach Nusplin­gen. Doch mit Chris­ti­an Kopp und Anselm Pfaff hat­te Sul­gen sehr gute Ersatz­leu­te im Gepäck.

Bezirksliga

TSV Nusplin­gen II – TTC Sul­gen 2:9. Bei­de gewan­nen auch ihr Dop­pel, nach­dem Reswich/Reswich und Seckinger/Pasc ihre Geg­ner bereits geschla­gen hat­ten.

Mit die­sem 3:0‑Optimalstart ging es in die Ein­zel­spie­le. Am vor­de­ren Paar­kreuz zeig­te Wal­de­mar Res­wich beim 3:2‑Erfolg gegen Jörg Schnell wie­der eine bären­star­ke Leis­tung. Sein Bru­der Dani­el konn­te gegen Hans-Die­­ter Rei­ser aber den ers­ten Punkt für Nusplin­gen nicht ver­hin­dern. Nach zunächst aus­ge­gli­che­nem Spiel hat­te Gui­do Seckin­ger gegen Nusplin­gens Num­mer drei, Gerd Klai­ber, in den bei­den letz­ten Sät­zen nichts mehr zu bestel­len.

Bes­ser mach­te es Fran­zisc Pasc bei sei­nem span­nen­den 3:2‑Erfolg gegen Frank Schrei­ber. Im hin­te­ren Paar­kreuz domi­nier­ten dann Chris­ti­an Kopp und Anselm Pfaff ihre Geg­ner und brach­ten Sul­gen mit 7:2 in Front.

Im Spit­zen­spiel des Tages glänz­te erneut Wal­de­mar Res­wich mit druck­vol­lem Angriffs­spiel und sieg­te dadurch klar mit 3:0 gegen Rei­ser. Dani­el Res­wich zeig­te im zwei­ten Spiel sein Kön­nen und hol­te mit sei­nem 3:2‑Erfolg gegen Schnell bereits den neun­ten Sieg­punkt für Sul­gen zum über­ra­schend hoch aus­ge­fal­le­nen 9:2‑Auswärtserfolg.

Kreisliga B1

TTC Sul­gen III – TV Bochin­gen 9:4. Schon um 14 Uhr begann das ers­te Spiel der neu­en Tisch­­ten­­nis-Run­­­de 2019/20 für den TTC Sul­gen III. Die unge­wohn­te Spiel­zeit und die neu­en For­ma­tio­nen mach­ten sich am Anfang mit zwei Nie­der­la­gen in den Dop­peln bemerk­bar. Nur das Stamm­dop­pel 1 Igor Deiwald/Fritz Esch­le konn­te klar punk­ten. Die Paa­run­gen Hol­ger Friede/Helfrid Beh­nisch und Bene­dict Gräf/Alexander Roth­fuß muss­ten sich in fünf und vier Sät­zen geschla­gen geben. In den Ein­zeln waren in der ers­ten Run­de Hol­ger Frie­de (Neu­zu­gang vom TTC Rott­weil), Dei­wald, Esch­le, Beh­nisch und Roth­fuß erfolg­reich. Somit ging es beim Stand von 6:3 für Sul­gen in die wei­te­ren Spie­le, die durch Dei­wald, Esch­le und Gräf zum End­stand von 9:4 gewon­nen wur­den.

 

- Adver­tis­ment -