Sulgens Meisterteam, von links: Christof Staiger, Guido Seckinger, Axel Kaiser, Waldemar Reswich, Edeljoker Christian Kopp, Kapitän Daniel Reswich und Azeez Rasheed. Foto: ttc

Im vor­letz­ten Sai­son­spiel mach­te die Ers­te des TTC Sul­gen gegen den SV Lip­tin­gen den Meis­ter­ti­tel in der Tisch­ten­nis-Bezirks­li­ga klar.

 

Tisch­ten­nis-Bezirks­li­ga: TTC Sul­gen – SV Lip­tin­gen 9:1. Die Start­dop­pel ver­lie­fen noch etwas holp­rig, denn alle drei Spie­le wur­den erst im fünf­ten Satz ent­schie­den. Dies aller­dings zwei­mal erfolg­reich für den TTC durch W. Reswich/C. Stai­ger und A. Kaiser/G. Seckin­ger, woge­gen D. Reswich/A. Ras­heed Lip­tin­gens Dop­pel 1 Renner/Staudt unter­la­gen. Das vor­de­re Paar­kreuz mit Aze­ez Ras­heed und Wal­de­mar Res­wich gab dann mit zwei 3:1‑Siegen die Rich­tung für den wei­te­ren Spiel­ver­lauf vor. Das glei­che Ergeb­nis erreich­te Kapi­tän Dani­el Res­wich im Match gegen Dirk Sche­rer. Im längs­ten Spiel des Abends zeig­te Chris­tof Stai­ger am Ende des fünf­ten Sat­zes gegen Tho­mas Fuhr­mann sein wah­res Kön­nen und gewann deut­lich mit 11:6. Axel Kai­ser domi­nier­te klar sei­nen Kon­tra­hen­ten Armin Düm­mel. Rou­ti­nier Gui­do Seckin­ger hat­te erheb­lich mehr Mühe gegen den tech­nisch ver­sier­ten San­dor Groff­mann, kämpf­te die­sen aber mit etwas Glück im vier­ten Satz 18:16 nie­der. Somit stand es 8:1, und Spit­zen­spie­ler Aze­ez Ras­heed mach­te es gegen Lip­tin­gens Num­mer 1 Chris­toph Ren­ner für die Zuschau­er noch­mals span­nend, gewann aber auch knapp 3:2, und der 9:1 Erfolg war per­fekt. Mit die­sem Meis­ter­ti­tel in der Bezirks­li­ga schaff­te der TTC Sul­gen den sofor­ti­gen Wie­der­auf­stieg in die Lan­des­klas­se, und der Abend wur­de noch lang in der Sul­ge­ner Turn- und Fest­hal­le.

 

TTC Sul­gen II – TSV Endin­gen 9:4. Auch die Zwei­te des TTC gewann ihr Heim­spiel gegen den TSV Endin­gen, obwohl Hei­ko Bihl nicht mit­spie­len konn­te. In der Auf­stel­lung Dirk Ret­ten­mai­er, Chris­ti­an Kopp, Peter Bell­gardt, Fran­zisc Pasc, Anselm Pfaff und Dani­el Kopp ließ man nur einen Dop­pel- und drei Ein­zel­er­fol­ge der Gäs­te zu. Über­ra­gend spiel­ten erneut Chris­ti­an Kopp, der bei­de Endin­ger Spit­zen­spie­ler Räse und Jet­ter besieg­te, sowie Fran­zisc Pasc, der in der Mit­te sei­nen Kon­tra­hen­ten kei­ne Chan­ce ließ. Dirk Ret­ten­mai­er, Peter Bell­gardt und Dani­el Kopp hol­ten die rest­li­chen Punk­te zum ver­dien­ten 9:4 Erfolg.

 

Kreis­li­ga A1: TTC Sul­gen III – TTC Obern­dorf 9:3. In kom­plet­ter Auf­stel­lung ver­buch­te Sul­gens Drit­te einen kla­ren Sieg. Nach den Dop­peln erspiel­ten Schote/Pfaff und Kopp/Deiwald eine 2:1‑Führung, die danach stän­dig aus­ge­baut wur­de. Ledig­lich Diet­mar Scho­te schwä­chel­te und gab bei­de Ein­zel gegen Kis­s­ling und Stub­ning ab. Die bei­den Youngs­ter Dani­el Kopp und Anselm Pfaff zeig­ten im mitt­le­ren Paar­kreuz ihr Talent und erziel­ten drei Punk­te. Die rest­li­chen Punk­te steu­er­ten Gerold Fleig (2) sowie Igor Dei­wald und Bene­dict Gräf bei. Der drit­te Tabel­len­platz kann somit wei­ter gehal­ten wer­den.