8.2 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

TTC Sulgen schlägt sich achtbar gegen den Tabellenführer

Tischtennis

Der verlustpunktfreie Tabellenführer der Tischtennis-Landesklasse, der TTC Reutlingen, war zu Gast in der Festhalle. Die Vorzeichen waren klar, es ging für Sulgens Erste darum, sich für nächsten Samstag einzuspielen, wenn der Tabellennachbar aus Rottenburg zu Gast sein wird.

 

Landesklasse Gr. 5: TTC Sulgen – TTC Reutlingen 2:9. So lag Sulgen nach den Doppeln auch gleich 0:3 zurück, wobei Reswich/Reswich und Bihl/Pfaff jeweils im fünften Satz verloren, aber durchaus mehr drin gewesen wäre. Besser lief es anfangs in den Einzeln. Sulgens neue Nummer 1 Daniel Reswich konnte nach einem 0:2 Rückstand gegen Reutlingens Routinier Stähle das Spiel mit super Angriffsschlägen noch drehen und gewann in einem hochklassigen Spiel mit 3:2. Rasheed dagegen stand auf verlorenem Posten und hatte Reutlingens Spitzenspieler nichts entgegenzusetzen. Waldemar Reswich zeigte in der Mitte großen Kampfgeist. Ebenso wie sein jüngerer Bruder lag er bereits 0:2 hinten und hatte im dritten Satz bereits Matchball gegen sich, biss sich aber mit intelligentem Spiel zurück ins Match und konnte die Partie noch zu seinen Gunsten entscheiden. Kapitän Heiko Bihl konnte sein Spiel auch vier Sätze lang offen gestalten, aber im Entscheidungssatz war sein Gegner stärker. Etwas indisponiert zeigte sich im Anschluss Christian Kopp gegen Reutlingens Ersatzmann. Nur im zweiten Satz konnte er sein Spiel wie gewohnt durchziehen und musste somit eine bittere Niederlage einstecken. Sulgens Ersatzmann Anselm Pfaff, dem sein Einsatz in Sulgens Zweiter am Vorabend noch in den Knochen steckte, konnte seine Müdigkeit abschütteln und spielte das Angriffsspiel, das ihn in den letzten Monaten stark gemacht hat. Allerdings ist Reutlingen auf allen Positionen so stark besetzt, dass es für Sulgens Youngster dieses Mal noch nicht zu einem Sieg gereicht hat. Beim Zwischenstand von 7:2 hatte Sulgens vorderes Paarkreuz dem Tabellenführer nicht mehr viel entgegenzusetzen, und nach etwas mehr als zwei Stunden stand die 2:9-Niederlage für den TTC fest.

 

Bezirksliga: TTC Vöhringen – TTC Sulgen II 9:4. Zum Auftakt der Rückrunde wollte Sulgens Zweite als Tabellenvierter die Vöhringer in der Tabelle auf Distanz halten. In den Doppelspielen konnten aber nur Kaiser/Seckinger einen Sieg einfahren. Bellgardt/Pasc unterlagen Vöhringens Doppel 1, und auch das neuformierte Doppel Staiger/Pfaff musste eine Niederlage einstecken. Im vorderen Paarkreuz setzte es dann zwei 1:3-Niederlagen von Guido Seckinger und Franzisc Pasc. Nun hoffte Sulgen auf die Mitte, aber auch Axel Kaiser war fast chancenlos gegen Björn Bendig. Erst der stark aufspielende Youngster Anselm Pfaff konnte mit einem 3:0 gegen Benjamin Bendig den ersten Einzelsieg für Sulgen holen. Dann aber konnte im nächsten Einzel Peter Bellgardt vier Matchbälle gegen Timo Hofmann nicht verwandeln, was eine unglückliche 2:3-Niederlage bedeutete. Christof Staiger zeigte dann eigentlich eine gute Leistung, aber der entfesselt aufspielende Michael Stocker hatte viele tolle Rückschläge und gewann mit 3:1. Im Spitzenduell Thomas Schäfer gegen Guido Seckinger machte der Vöhringer die Vorrundenniederlage mit 3:1 Sätzen wett so dass Sulgen nun mit 2:8 hoch zurücklag. Neu-Kapitän Franzisc Pasc und Anselm Pfaff bäumten sich nochmals auf und brachten Sulgen auf 4:8 heran. Axel Kaiser führte dann schon mit 2:0 Sätzen gegen Benjamin Bendig, verlor am Ende aber knapp mit 9:11 im fünften Satz, und die 4:9-Niederlage der Sulgener war Fakt. Auch im Heimspiel am nächsten Samstag gegen den Vize-Herbstmeister SV Liptingen werden die Trauben für die Sulgener Tischtenniscracks hoch hängen.

 

Kreisliga A1: TSV Hochmössingen II – TTC Sulgen III 2:9. Im Lokalderby hatte Sulgen das Glück auf seiner Seite, so verbuchte man alle fünf Entscheidungssätze für sich. Nach den neu formierten Doppeln stand es 2:1, Kopp/ Schote und Fleig/ Moosmann waren erfolgreich, Eschle/ Deiwald unterlagen.

Im vorderen Paarkreuz wurden alle vier Spiele durch Daniel Kopp und Gerold Fleig knapp gewonnen. Die Mitte steuerte durch Neuzugang Markus Moosmann einen Punkt bei und musste ein Einzel abgeben. Im hinteren Paarkreuz waren Fritz Eschle und Igor Deiwald je einmal erfolgreich, so dass am Ende ein klarer 9:2-Sieg für Sulgens Dritte auf dem Spielbogen vermerkt war.

 

 

Mehr auf NRWZ.de