9.6 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

TTC Sulgen verliert Spitzenspiel knapp 7:9 in Liptingen

SCHRAMBERG-SULGEN – Am Samstag fuhr der TTC Sulgen nach Liptingen zum Favoritenduell in der Bezirksliga. Durchdas Fehlen des Kapitäns Heiko Bihl mussten die Doppel gleich neu gemischt werden.

Bezirksliga

SV Liptingen – TTC Sulgen 9:7

Somit startete man mit einem 1:2 Rückstand, da nur das Doppel Waldemar Reswich/ Anton Scherer gewinnen konnte. Anselm Pfaff/ Christian Kopp und Daniel Reswich/ Axel Kaiser unterlagen ihren Gegnern. Die Einzelspiele starteten mit Sulgens Nummer 1 Anselm Pfaff, der seine Superform mit aufeinanderfolgenden Top-Spins gegen das Abwehrbrett Jan Lindemann zeigte und sein Spiel klar 3:0 für sich entschied. Waldemar Reswich hingegen fand kein Mittel gegen Liptingens Nummer 1 Timo Bausert und musste ihm schließlich gratulieren.

Im mittleren Paarkreuz teilte man sich ebenfalls die Punkte, wo nur Daniel Reswich sein Spiel für sich entscheiden konnte. Somit stand es dann 3:4. Im hinteren Paarkreuz ließ der TTC wichtige Punkte fallen, wodurch Liptingen seine Führung dann ausbaute. In der zweiten Einzelrunde zeigten beide Sulgener Spitzenspieler ihr Können. Während Waldemar Reswich seinen Gegner Lindemann dominierte, lief am Nachbartisch ein spannender Kampf zwischen den Besten beider Vereine. Anselm Pfaff, der wirklich alles versuchte, konnte sich von einem 0:2 Rückstand zu einem 2:2 zurück ins Spiel kämpfen. Allerdings war die starke Motivation seines Kontrahenten Bausert deutlich zuhören, was diesem letztlich den Sieg einbrachte.

Die Mitte holte dann 2 wichtige Punkte, indem Daniel Reswich ganz knapp und Anton Scherer ganz klar gewinnen konnten. Knappes Spiel wurde auch hinten betrieben, als Axel Kaiser nervenstark den Ball etliche Male zum Gegner rüberschob und somit sein Spiel für sich entscheiden konnte. Christian Kopp hingegen, der als Ersatz für Heiko Bihl antrat, fand nicht seine Form und konnte den Schüssen des Gegners nichts entgegensetzen. Im Schlussdoppel für das mögliche Unentschieden lief es anfangs für W. Reswich/Scherer positiv, aber bis zum Ende nicht gut genug. Liptingen hat mit diesem 9:7 Sieg nun zwei Punkte Vorsprung auf die Sulgener, die nun wahrscheinlich ihr Ziel Aufstieg in der Relegation erkämpfen müssen.

SV Liptingen – TTC Sulgen II 9:1

Gegen den Tabellenführer Liptingen musste Sulgens Zweite ohne Spitzenspieler Francisc Pasc antreten. Also machte man sich auch nicht viel Hoffnung auf eine Überraschung. Nach den Doppeln lag Sulgen bereits mit 0:3 zurück, denn C. Kopp/Seckinger, D. Kopp/Fleig und Moosmann/Bellgardt verloren jeweils klar. Im ersten Einzel konnte Guido Seckinger gegen Liptingens Nummer 1 Bausert wenigstens den ersten Satz gewinnen, unterlag dann aber mit 1:3 Sätzen. So ging es weiter in den Einzelspielen von Christian Kopp und Markus Moosmann zur 6:0 Führung des Favoriten. Youngster Daniel Kopp zeigte dann aber eine tolle Leistung gegen Christoph Renner beim 3:2 Erfolg. Dieser Punkt sollte aber der einzige bleiben, denn anschließend verloren Peter Bellgardt und Gerold Fleig, der nach 2 Sätzen verletzungsbedingt aufhören musste. Das Spitzeneinzel Christian Kopp gegen Timo Bausert war auch eine klare Angelegenheit für Liptingen zum 9:1 Heimsieg.

Kreisliga C1

TTC Sulgen IV – TTC Aichhalden II 9:2

Die vierte Mannschaft des TTC Sulgen begrüßte am Samstag die Gäste aus dem benachbarten Aichhalden zum Punktespiel in der Sulgener Turn- und Festhalle. Nach einem 8:8 in der Vorrunde sollte es diesmal ein deutlicheres Ergebnis geben. Sulgen startete stark mit drei gewonnenen Doppeln durch Timo Rothfuß/Nadja Huber, Alexander Rothfuß/Gabi Moosmann und Karl-Heinz Günnewig/Klaus Bruker. Und die Serie ging weiter. Das vordere und mittlere Paarkreuz mit Rothfuß A., Rothfuß T., Huber N. und Günnewig K., sowie Bruker K. im hinteren erhöhten auf 8:0. Erst dann konnten die Aichhaldener noch zwei Punkte gutmachen, bevor Timo Rothfuß den 9:2 Siegpunkt für Sulgen sicherte.

Bezirksklasse Jungen U18
TTC Sulgen – TTC Spaichingen II 4:6

TTC Sulgen – TTC Wurmlingen 4:6

In Tuttlingen bestritte die Jugend des TTC Sulgen das erste Spiel gegen TTC Spaichingen 2. Nach den Doppeln stand es 1:1, Elias Ginter/Mohamed Aljenid gewannen, Fabian Pasc/Pascal Herzog verloren. Dann war im Spitzenduell Fabian Pasc mal wieder erfolgreich mit 3:1 Sätzen, Pascal Herzog entgegen nach guter Leistung im 5-Satz-Krimi unterlegen. Nicht anders war es auch im hinteren Paarkreuz, Elias Ginter verlor, Mohamed Aljenid gewann. Dann aber verlor unerwartet Fabian Pasc sein zweites Spiel im fünften Satz nach 10:8 Führung. Pascal Herzog musste auch seinem Gegner gratulieren. Elias Ginter machte mit einem 3:0 Erfolg nochmals Hoffnung auf ein Unentschieden, doch Mohamed Aljenid verlor deutlich zum 4:6 Endstand.

Die Enttäuschung war groß, dementsprechend war der Start in das zweite Spiel gegen Aufsteiger TTC Wurmlingen total misslungen, 0:2 nach Doppeln. Pasc verlor erneut deutlich, auch Herzog und Ginter hinterher, so dass Sulgen 0:5 hoffnungslos hinten lag. Dann aber zeigte Aljenid, dass es auch anders laufen kann und gewann den ersten Punkt. Auch Pasc konnte den zweiten Punkt für Sulgen holen. Pascal Herzog wollte die Aufholjagd weiterbringen, verlor aber sehr unglücklich in drei knappen Sätzen. Dass Elias Ginter und Mohamed Aljenid anschließend klar gewinnen konnten, änderte nichts mehr an der zweiten 4:6 Niederlage an diesem Tag.

 

Mehr auf NRWZ.de