TV Beffendorf sichert sich Meisterschaft

0
104

BEFFENDORF, 9. April (pm) – In einem bis zum letzten Gerät spannenden Wettkampf sicherte sich der TV Beffendorf seinen ersten Meistertitel im Geräteturnen. Trotz des klaren Geräteergebnisses von 10:2 Punkten war die junge Mannschaft des TSV Dunningen II über den kompletten Wettkampf ebenbürtig – ganz zur Freude der 100 anwesenden Zuschauer. Beide Vereine verbindet eine Trainingsgemeinschaft und langjährige Freundschaft, was dem Wettkampf eine besondere Note gab und bei jeder Übung zu spüren war.

Am ersten Gerät, dem Boden, erarbeitete sich der TVB durch sichere Übungen eine klare Fünf-Punkte-Führung. Die Brüder Pascal und Tobias Flaig erturnten sich 10,8 und 11,4 Punkte und trugen zur vermeintlich sicheren Führung bei. Dunningen drehte jedoch am Pauschenpferd den Spieß um, nahm den Beffendorfern das Gerät und acht Punkte ab und erturnte sich drei Punkte Vorsprung. Angeführt von Mario Roth turnten auch Nils Dreher und David Fetscher für den TSV sicher auf hohem Niveau und erhielten jeweils über zehn Punkte für ihre Übungen.

An den Ringen begann nun die Aufholjagd des TVB, die ersten 1,4 Punkte vom Vorsprung wurden abgeknabbert, was vor allem dem Comeback von Stefan Haug zu verdanken war. Gabriel Munz führte die TVB-Riege am Sprung zum nächsten Gerätesieg. Ein nahezu perfekt vorgetragener Handstandüberschlag führte zum Gleichstand nach dem vierten Gerät von 154,1:154,1 Punkten. Seine Feuertaufe beim TSV bestand Simon Oberleitner mit einer Wertung von 10,65 Punkten mit Bravour.

Nach dem Barren übernahm Beffendorf wieder hauchdünn die Führung im Wettkampf, dank Johannes Schneider und Routinier Matthias Schneider. Ihre Übungen konterten die sehr gute Kür von Jakob Hutz direkt.

20150409_Turn2Die Entscheidung über die Meisterschaft in der drei Mannschaften umfassenden Kreisliga West sollte am letzten Gerät, dem Reck, fallen. Die Trainingsfokussierung im vergangenen Jahr auf das ehemalige Problemgerät des TVB machte sich nun bezahlt: Mit 7,5 Punkten Vorsprung sicherte sich Beffendorf durch die erfolgreichen Übungen von Elias Kopf und Steffen Krause den Gerätesieg. Was zu einem Gesamtergebnis von 234,0:224,6 Punkten führte. Fleißigster Punktesammler des Tages war Simon Haug mit 55,25 Punkten.

Dieser Erfolg bedeutet gleichzeitig die Qualifikation zur Teilnahme am Aufstiegsfinale am 25. April in Biberach.