Nur zwei Begeg­nun­gen fan­den im Hand­ball-Bezirk bei den Akti­ven statt. Dabei muss­ten die Damen des TSV Dun­nin­gen eine Aus­wärts­nie­der­la­ge hin­neh­men,

 

Bezirks­li­ga Män­ner: HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TG Schöm­berg 29:29 (16:15).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – TSV Dun­nin­gen 26:21 (14:11). Mit einem nicht unbe­dingt erwar­te­ten Heim­sieg gegen den Tabel­len­drit­ten Dun­nin­gen konn­te sich die HSG ins Mit­tel­feld vor­schie­ben. Bei wech­seln­der Füh­rung ver­lief das äußerst fai­re Spiel zunächst völ­lig aus­ge­gli­chen. Kurz vor der Halb­zeit setz­te sich die HSG dann etwas ab und bau­te gleich nach dem Wech­sel den Vor­sprung auf fünf Tore aus. Die Gäs­te waren in der zwei­ten Halb­zeit nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch eine Wen­de zu geben, und so setz­te sich die HSG am Ende sicher durch. Bes­te Wer­fe­rin­nen, NTW: Maria Clau­dia Roba 9/4, Dun­nin­gen: Mari­na Häs­ler 6/2. Spiel­film: 2:1, 5:5, 10:11, 16:11, 18:14, 24:18.