In einem Heim­der­by zwi­schen dem TTC Sul­gen I und II, das es so in der Ver­eins­ge­schich­te noch nie gab, waren viel mehr als span­nen­de Duel­le rund um den klei­nen Plas­tik­ball in der neu benann­ten Bezirks­li­ga (ehe­mals Bezirks­klas­se) zu erwar­ten. Und welch Wun­der: Sul­gen gewann…

 

Bezirks­li­ga: TTC Sul­gen – TTC Sul­gen II 9:2. . Rasheed/Reswich D. gewan­nen nach einer 2:0-Führung in hauch­dün­nen Sät­zen erst im Ent­schei­dungs­satz gegen Kopp/Fleig. Res­wich W./Pasc behaup­te­ten sich nach vier Sät­zen gegen Bellgardt/Eschle. Noch span­nen­der war das drit­te Dop­pel­match zwi­schen Staiger/Seckinger und Bihl/Deiwald. Letz­te­re hat­ten sich im Ent­schei­dungs­satz schon eini­ge Match­bäl­le erar­bei­tet, die nur noch mit dem letz­ten Fünk­chen Glück abge­wehrt wer­den konn­ten, um doch noch den Punkt für die Ers­te zu ver­bu­chen. In den Ein­zeln setz­ten sich Aze­ez Ras­heed, Wal­de­mar Res­wich und Chris­tof Stai­ger gegen Chris­ti­an Kopp, Hei­ko Bihl und Gerold Fleig zur 6:0 Füh­rung durch. Im Angriff-gegen-Abwehr-Spiel ver­buch­te Peter Bell­gardt dann aber nun den ers­ten Zäh­ler für die Zwei­te gegen Dani­el Res­wich nach fünf Sät­zen. Gui­do Seckin­ger gegen Anselm Pfaff und Ersatz­mann Fran­cisc Pasc gegen Igor Dei­wald steu­er­ten recht sicher zwei Zäh­ler für die Ers­te bei, ehe Hei­ko Bihl im fünf­ten Satz gegen Aze­ez Ras­heed den zwei­ten Erfolg für die Zwei­te erziel­te. Ein span­nen­des Abschluss­du­ell lie­fer­ten sich die Kapi­tä­ne der bei­den Mann­schaf­ten, bei dem Chris­ti­an Kopp mit kon­se­quen­tem Angriffs­spiel sich sei­ne Match­bäl­le im vier­ten Satz gegen Wal­de­mar Res­wich ver­dien­te. Letz­te­rer konn­te hin­ge­gen im letz­ten Moment noch umschal­ten und kämpf­te sich gera­de noch so in den Ent­schei­dungs­satz, um schließ­lich den ers­ten Sieg für die ers­te Mann­schaft ein­zu­fah­ren.

 

Kreis­li­ga A1: TTC Sul­gen III – TSV Hoch­mös­sin­gen II 9:2. Im ers­ten Heim­spiel der Sai­son 17/18 begrüß­te Mann­schafts­füh­rer Hel­frid Beh­nisch eine Hoch­mös­sin­ger Mann­schaft, die stark von Ersatz­sor­gen geplagt war. So ging Sul­gen mit sei­nem Dop­pel 2 Schote/ Pfaff und Dop­pel 3 mit Deiwald/Behnisch 2:1 in Füh­rung. In den Ein­zeln war es dann Fritz Esch­le, der M.Burkart unter­lag. Die Spie­le von Diet­mar Scho­te und in der Mit­te von Igor Dei­wald und Fran­cisc Pasc waren eine kla­re Ange­le­gen­heit der Sul­ge­ner. Auch in den wei­te­ren Spie­len von Beh­nisch, Anselm Pfaff, Esch­le und dem stark spie­len­den Scho­te waren die Hoch­mös­sin­ger chan­cen­los. Mora­lisch war der hohe 9:2- Sieg für die Sul­ge­ner sehr wich­tig.

 

Kreis­li­ga C2: TTC Sul­gen IV – TTC Aich­hal­den 9:1. Mit einem über­le­ge­nen 9:1-Erfolg begann die neue Vor­run­de für die vier­te Sul­ge­ner Mann­schaft. Die Gäs­te aus Aich­hal­den konn­ten nur einen Ehren­punkt mit nach Hau­se neh­men. Für Sul­gen hol­ten die Punk­te: alle drei Dop­pel mit Alex­an­der Rothfuß/Tino Vischer, Dirk Nyitrai/Jonas Öhler und Nad­ja Huber/Timo Roth­fuß. Die Ein­zel­punk­te sam­mel­ten Dirk Nyi­trai (2), Alex­an­der Roth­fuß, Tino Vischer, Timo Roth­fuß und Jonas Öhler.