11.8 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Vier Heimspiele – vier klare Siege für den TTC Sulgen

Tischtennis

Die zwei noch ungeschlagenen Teams der Tischtennis-Bezirksliga, TTC Sulgen und TG Schwenningen 2, trafen sich zum Kampf um die Tabellenführung. Sulgen musste Christof Staiger ersetzen, die TG kam in Bestbesetzung. Dennoch landete Sulgen einen Kantersieg.

 

Bezirksliga: TTC Sulgen – TG Schwenningen II 9:1. Mit den erstmals eingesetzten „zelluloidähnlichen“ Plastikbällen wurden zwei der drei Doppelspiele klar mit 3:0 durch D.Reswich/C.Kopp und A.Kaiser/G.Seckinger gewonnen, aber auch das Doppel 1 W.Reswich/A.Rasheed holte im fünften Satz den Punkt für Sulgen. Die Dominanz der Sulgener setzte sich nun in den Einzelspielen fort. Azeez Rasheed und Waldemar Reswich erhöhten die Sulgener Führung auf 5:0. Daniel Reswich musste dann aber gegen den erfahrenen Klaus-Dieter Stieber eine 0:3-Niederlage einstecken. Die folgenden drei Spiele gewann aber wieder der TTC mit jeweils 3:0 Sätzen durch Axel Kaiser gegen J.Mahler, Guido Seckinger gegen T.Geiser und Christian Kopp gegen C.Seyfried. Im Spitzenspiel der an Eins Aufgestellten verlor Azeez Rasheed den ersten Satz mit 10:12 gegen Wolfgang Gühna, legte dann aber eine Schippe drauf und bezwang Gühna sicher mit 3:1 zum neunten Siegpunkt für den TTC Sulgen.

 

Bezirksliga: TTC Sulgen II – TTC Spaichingen 9:2. Der TTC Sulgen bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. So auch vergangenen Samstag gegen die nicht zu unterschätzenden und langjährigen Bezirksligaspieler aus Spaichingen. In voller Besetzung beider Teams gab es nun das erste Aufeinandertreffen. Bereits nach den Doppeln ging Sulgen durch Rettenmaier/Bellgardt sowie Kopp/Fleig in Führung. Diese Motivation nahm man merkbar mit in die Einzelpartien. Anton Scherer hatte von Beginn an seinen Gegner unter Kontrolle und machte die 3:1-Führung klar. Dirk Rettenmaier unterstrich seine derzeit bestechende Form gegen Heiko Paitz, indem er nach 1:2 Rückstand und 0:6 Punkten das Spiel noch drehte und für sich entschied. Sulgens Mitte blieb wie gewohnt ebenfalls standhaft, und Heiko Bihl wie auch Kapitän Christian Kopp holten die nächsten Punkte für Sulgen. Ebenso souverän bekämpfte Peter Bellgardt seinen Kontrahenten, und alles deutete schon auf einen nicht zu erwartenden Kantersieg. Einzig Gerold Fleig zeigte Nerven und musste seinem Gegner gratulieren. Somit stand es nun nach der ersten Einzelrunde 7:2 für Sulgens Zweite. Das vordere Paarkreuz konnte nun alles klar machen. Anton Scherer sowie Dirk Rettenmaier behielten auch hier wieder die Oberhand und machten Sulgens Erfolg perfekt. Mit diesem 9:2-Sieg steht der TTC Sulgen 2 nun vorerst auf dem vierten Tabellenplatz, was vielleicht auf mehr als nur den Klassenerhalt hoffen lässt.

 

Kreisliga A1. TTC Sulgen III – TTC Vöhringen III 9:4. Der TTC Vöhringen war von Beginn an der erwartet schwere Gegner. Nur zwei der 13 Spiele wurden in drei Sätzen entschieden. Für alle anderen mussten vier oder fünf Sätze gespielt werden, bevor der Sieger fest stand. Fritz Eschle/Anselm Pfaff und Francisc Pasc/Daniel Kopp gewannen ihre Doppelspiele deutlich. Dietmar Schote/Igor Deiwald mussten ihr Spiel zum 2:1 abgeben. In den Einzelspielen stand es nach dem Sieg von Fritz Eschle und den Niederlagen von Schote und Deiwald kurzzeitig 3:3. Doch jetzt setzte sich der Siegeswillen des Sulgener Teams durch. Nacheinander gewannen Francisc Pasc, die Jugend mit Anselm Pfaff und Daniel Kopp sowie Fritz Eschle gegen Detlef Gutt ihre Spiele. Beim Stand von 7:3 hatte Schote kein Glück. Trotz guten Spiels endete sein Spiel nochmals in einer Niederlage. Den Sack machten die im mittleren Paarkreuz spielenden Igor Deiwald und Francisc Pasc zum 9:4 zu. Sehr erfreulich war der Einsatz der Jungspieler Anselm Pfaff und Daniel Kopp. Da spielt sich was nach oben!

 

Kreisliga C2. TTC Sulgen IV – TTFC Dürbheim II 9:2. An diesem Tischtennisheimspieltag konnte die Vierte in ihrer Stammbesetzung mit Daniel Kopp, Dirk Nyitrai, Alexander Rothfuß, Tino Vischer, Nadja Huber, Timo Rothfuß gegen die Gäste aus Dürbheim II antreten. Das erste Doppel mit A. Rothfuß/T. Vischer wurde knapp im fünften Satz 9:11 verloren. Die beiden anderen (D. Kopp/D. Nyitrai und N. Huber/T. Rothfuß) gingen an Sulgen. So blieb es auch in den Einzeln. Nur eines wurde den Gästen überlassen, alle übrigen gewann Sulgen. Deshalb stand nach fast eineinhalb Stunden ein klarer 9:2-Sieg für die vierte Mannschaft auf dem Ergebnisbogen.

 

Mehr auf NRWZ.de