Vier-Punkte-Wochenende für die Rottweiler Bezirksliga-Damen

Handball

Drei Spiele, drei Siege, davon zwei an diesem Wochenende: Die Handball-Frauen der HSG Rottweil haben einen tollen Start in der Bezirksliga erwischt. Weniger toll lief es bei den Landesliga-Männern der HSG, und die zweite musste den ersten Punktverlust hinnehmen.

Landesliga Männer: TEAM Esslingen – HSG Rottweil 25: 21.

Bezirksliga Männer

TG Schwenningen – HSG Rottweil 2 26:26 (15:12). Nach dem 1:0 für die Gastgeber hatten die Rottweiler bis zum 3:7 in der 15. Minute mehr vom Spiel. Dann stabilisierte sich die Abwehr der Schwenninger, und sie drehten die Partie bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel baute die TG ihren Vorsprung auf 19:13 aus. Die aufopferungsvoll kämpfenden Rottweiler lagen die ganze Zeit hinten, schafften am Ende aber doch noch den etwas glücklichen Ausgleich. Beste Torschützen, Heim: Timo Findeklee 10, Gast: Marvin Alf 13/3. Spielfilm: 1:0, 3:5, 7:7, 19:13, 20:17, 25:24.

TG Schömberg – HSG Hossingen-Meßstetten 31:20 (12:10), HSG Neckartal – HK Ostdorf/Geislingen 24:25 (13:11), TV Streichen – TV Spaichingen 27:32 (14:18), HWB Winterlingen-Bitz – TV Aixheim 2 30:26 (12:14).

Männer Kreisliga A

TG Schwenningen 2 – HSG Rottweil 3 27:26 (14:11). Die Rottweiler erzielten das erste Tor. Doch mit einer starken Abwehrleistung drehte die TG die Partie und führte nach elf Minuten mit 7:2. Nach dem Wechsel kämpfte sich die HSG heran und lag beim 17:18 wieder vorne. Der entscheidende Vorstoß gelang der TG beim 26:22. Beste Torschützen, Heim: Matthias Roncari 10/3, Gast: Andreas Hermann 7. Spielfilm: 0:1, 9:6, 13:9, 21:21, 26:24.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – TSV Stetten a.k.M. 24:26 (11:11).

Männer Kreisliga B

HSG Albstadt 3 – HSG Rottweil 4 33:26 (19:12). Die neuformierte Albstädter Mannschaft hatte noch etwas Sand im Getriebe, was zu vielen technischen Fehlern führte. Durch die höhere Laufbereitschaft lagen die Gastgeber von Beginn an in Führung, doch bis zum 7:6 konnten die Rottweiler noch mithalten. Dann setzten sich die Albstädter zum 16:10 ab und hatten keine Probleme, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Beste Torschützen, Heim: Andrea Rizzo 8, Gast: Felix Vogt 11/2. Spielfilm: 2:0, 7:6, 16:10, 22:14, 27:19, 30:25.

VfH Schwenningen 2 – HSG Rietheim-Weilheim 3 32:18 (15:10), TV Streichen 2 – TV Spaichingen 3 32:39 (18:16).

Bezirksliga Frauen

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Rottweil 22:30 (14:21). Zunächst verlief die Partie völlig ausgeglichen, und bis zum 13:14 in der 23. Minute hielten die Gastgeberinnen gut dagegen. Dann hatte die HSG NTW Probleme mit der Abwehr, und die Rottweilerinnen setzten sich bis zur Halbzeit mit sieben Toren ab. Nach dem Wechsel war NTW nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben, und so konnten die Rottweilerinnen ihren Vorsprung problemlos verwalten. Beste Werferinnen, Heim: Lisa-Marie Lettau 7/1, Nadine Haberer 6/4, Gast: Berit Berner 13/8. Spielfilm: 2:1, 6:7, 13:14,  15:22, 17:27. 19:30.

TG Schwenningen – HSG Rottweil 18:24 (5:10). Die erste Halbzeit war geprägt von den Abwehrreihen. Hier zeichneten sich vor allem die Rottweilerinnen aus, die sehr wenig zuließen. Nach dem 1:0 für die TG übernahmen die Gäste die Initiative und setzten sich bis zur Halbzeit mit fünf Toren ab. Nach dem Wechsel verkürzte die TG noch einmal zum 10:13. Doch die HSG zog nun das Tempo an, und beim 11:19 war die Vorentscheidung gefallen. Beste Werferinnen, Heim: Annika Böhm 5, Gast: Salome Hoffmann 5. Spielfilm: 1:3, 2:6, 5:9, 10:13, 11:18, 16:22.

TV Onstmettingen – TV Spaichingen 29:24 (12:9).

Bezirksklasse Frauen

HSG Neckartal – HSG Rottweil 2 23:16 (13:9). In einem äußerst fairen Spiel gingen die Gastgeberinnen von Beginn an in Führung. Bis zum 5:5 konnten die Rottweilerinnen die Partie aber offen gestalten. Danach gelang der HSG Neckartal ein 4:0-Lauf. Der Widerstand der Gäste war nun gebrochen, und beim 19:13 war die Vorentscheidung gefallen. Beste Werferinnen, Heim: Jana Niethammer 9/3, Gast: Melina Slongo 5. Spielfilm: 2:1, 7:5, 12:9, 17:11, 19:13, 22:14.

TG Schömberg 2 – HSG Rietheim-Weilheim 26:17 (11:7).

Frauen Kreisliga A

VfH Schwenningen – HSG Frittlingen-Neufra 14:29 (6:15). Nach dem deutlichen Auswärtserfolg ist Frittlingen-Neufra nun alleiniger Tabellenführer. In den ersten 15 Minuten waren beide Teams auf Augenhöhe, und es stand 5:5. Mit einem 5:0-Lauf setzte sich der Gast dann innerhalb von sieben Minuten ab. Nach dem Wechsel baute Frittlingen-Neufra den Vorsprung kontinuierlich weiter aus führte nach 40 Minuten mit 21:9, was die Entscheidung bedeutete. Beste Werferinnen, Heim: Stefanie Doser 6/3. Gast: Melanie Orc 9. Spielfilm: 5:5, 5:15, 7:18, 11:25.

HSG Neckartal 2 – SG Dunningen/Schramberg 2 31:25 (18:10). Die Reserve der HSG Neckartal verbuchte gegen Dunningen/Schramberg 2 den ersten Saisonsieg. Die Gastgeberinnen fanden besser ins Spiel und lagen nach 14 Minuten mit 11:4 vorne. Bis zur Halbzeit legte die HSG den Grundstein für den Erfolg. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste dann besser mithalten, doch sie waren zu keiner Zeit in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Beste Werferinnen, Heim: Michaela Grieb 11/9, Gast: Jana King 8/3. Spielfilm: 3:1, 11:4, 15:10, 19:13, 22:17, 28:23.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de