Unter bestimm­ten Kon­stel­la­tio­nen kann es in Rele­ga­ti­ons­spie­len dazu kom­men, dass sich auch der Ver­lie­rer eines Spie­les über den Auf­stieg oder den Klas­sen­er­halt freu­en darf. Ist nach dem Abschluss der Rele­ga­ti­ons­spie­le klar, dass die Soll­zahl einer Staf­fel unter­schrit­ten ist, wird die Soll­zahl sofort wie­der­her­ge­stellt. Die im Rele­ga­ti­ons­spiel unter­le­ge­ne Mann­schaft rückt des­halb sofort nach. So schreibt es der Fuß­ball-Bezirk.

Nach dem Abschluss der Ent­schei­dungs­spie­le ist klar, dass im Bezirk Schwarz­wald der Aus­gang gleich drei­er Spie­le ent­schei­dend sein kann. Dies betrifft die Begeg­nun­gen Spfr. Gechin­gen gegen den SV See­dorf (Rele­ga­ti­on in die Lan­des­li­ga am Sonn­tag um 15 Uhr in Dagers­heim), SpVgg 08 Schram­berg gegen den SV Ren­quis­hau­sen (Rele­ga­ti­on in die Bezirks­li­ga am Sonn­tag um 15 Uhr in Beffen­dorf) sowie TV Wehin­gen gegen den SV Schör­zin­gen (Rele­ga­ti­on in die Kreis­li­ga A2 am Sams­tag um 16 Uhr in Bubs­heim).

Fol­gen­de Kon­stel­la­tio­nen sind mög­lich, die dann zur Nach­be­set­zung durch eine oder meh­re­re unter­le­ge­ne Mann­schaf­ten füh­ren kön­nen:

Der SV See­dorf gewinnt und steigt somit in die Lan­des­li­ga auf…

Durch einen mög­li­chen Auf­stieg des SV See­dorf wür­de ein Platz in der Bezirks­li­ga frei wer­den. Damit wären sowohl die SpVgg 08 Schram­berg als auch der SV Ren­quis­hau­sen für die Bezirks­li­ga qua­li­fi­ziert. Das Auf­fül­len der Soll­zah­len wür­de sich dann wei­ter nach unten ver­er­ben, daher wären auch der TV Wehin­gen und der SV Schör­zin­gen sicher in der Kreis­li­ga A2, der SV Wurm­lin­gen II und die SGM Fri­din­gen II / Mühl­heim III spie­len dann in der kom­men­den Sai­son sicher in der Kreis­li­ga B2.

Der SV See­dorf unter­liegt, der SV Ren­quis­hau­sen steigt gleich­zei­tig in die Bezirks­li­ga auf…

Wür­de der SV See­dorf sein Rele­ga­ti­ons­spiel ver­lie­ren, wäre klar, dass nur der Sie­ger des Spiels SpVgg 08 Schram­berg gegen den SV Ren­quis­hau­sen im kom­men­den Jahr in der Bezirks­li­ga spie­len wird. Soll­te der Sie­ger SV Ren­quis­hau­sen hei­ßen, wäre ein Platz in der Kreis­li­ga A2 frei. Daher: Der TV Wehin­gen und der SV Schör­zin­gen spie­len in der kom­men­den Sai­son in der Kreis­li­ga A2, der SV Wurm­lin­gen II und die SGM Fri­din­gen II / Mühl­heim III qua­li­fi­zie­ren sich bei­de für die Kreis­li­ga B2.

See­dorf und Ren­quis­hau­sen ver­lie­ren, der SV Schör­zin­gen steigt in die Kreis­li­ga A auf…

Selbst dann könn­ten sich der SV Wurm­lin­gen II und die SGM Fri­din­gen II / Mühl­heim III gemein­sam über den Klas­sen­er­halt in der oder den Auf­stieg in die Kreis­li­ga B2 freu­en. Soll­te der TV Wehin­gen gegen Schör­zin­gen ver­lie­ren und somit in die Kreis­li­ga B abstei­gen, wären neben dem TV Wehin­gen I auch die zwei­te Mann­schaft der SGM Gosheim/Wehingen in der Kreis­li­ga B gesetzt. Da es nach den Sta­tu­ten des Würt­tem­ber­gi­schen Fuß­ball­ver­ban­des nicht mög­lich ist, dass zwei oder meh­re­re Mann­schaf­ten eines Ver­eins in der glei­chen Staf­fel spie­len, wür­de ein Team in die Kreis­li­ga B1 ver­scho­ben. Somit wird in der Kreis­li­ga B2 wie­der ein Platz frei, der dann an den Ver­lie­rer des Rele­ga­ti­ons­spiels zwi­schen dem SV Wurm­lin­gen II und der SGM Fri­din­gen II / Mühl­heim III ver­ge­ben wür­de.

Auf Schüt­zen­hil­fe ver­las­sen kön­nen sich die Teil­neh­mer der Rele­ga­ti­ons­spie­le in die Kreis­li­ga A1 (FSV Zepfen­han – FC Epfen­dorf am Sams­tag um 16 Uhr auf dem Sul­gen) sowie in die Kreis­li­ga B2 (FC Hardt II – SGM TGA II / FV 08 Rott­weil III um 13:30 Uhr eben­falls am Sams­tag auf dem Sul­gen) defi­ni­tiv nicht. Dort ent­schei­det nur ein Sieg über den Ver­bleib oder den Auf­stieg.