2.7 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

Wenigstens ein Punkt

Ein Pünktchen hat sich Handball-Bezirksligist HSG Rottweil in seinem vorletzten Heimspiel dieser Saison geholt: Gegen den Vorletzten der Tabelle, die SG H2Ku Herrenberg 2, gab es ein 27:27.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil 2 – HSG Albstadt 2 28:24 (15:13). Der bessere Start ging an die Gäste aus Albstadt, die bis zum 6:7 in der 14. Minute die Nase vorne hatten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung drehten die Rottweiler das Spiel und gingen mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Nach dem Wechsel gaben die Rottweiler die Führung nicht mehr aus der Hand, und sie lagen beim 21:16 in der 45. Minute erstmals mit fünf Toren vorne. In der Schlussphase kam dann noch der 17-jährige Nachwuchsspieler Jan Züfle zum Einsatz, der mit einer hundertprozentigen Torquote zum verdienten Sieg beitrug. Beste Torschützen, Heim: Max Haberkorn 6, Gast: Sebastian Möck 9/1. Spielfilm: 1:3, 7:7, 14:13, 19:15, 22:17, 26:20.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Baar 20:40 (10:20), TV Streichen – TG Schömberg 20:30 (14:12), HSG Neckartal – HK Ostdorf/Geislingen 25:24 (13:9), TV Spaichingen – HSG Hossingen-Meßstetten 27:32 (10:14).

 

Bezirksklasse Männer

HWB Winterlingen-Bitz – HSG Frittlingen-Neufra 37:23 (12:13). Die Gastgeber taten sich gegen den Tabellenletzten von Beginn an schwer und sie gingen in der ersten Halbzeit lediglich beim 2:1 in Führung. Danach hatten die Gäste bis zur Pause alles im Griff und setzten sich teilweise mit vier Toren ab. Nach dem Wechsel kam Winterlingen-Bitz wie verwandelt aus der Kabine. Der HWB stand nun sehr sicher in der Abwehr und zog mit schnellen Angriffen vorentscheidend zum 24:15 davon. Beste Torschützen, Heim: Timo Schlagenhauf 8, Til Henkel 8, Gast: Felix Schellhorn 8. Spielfilm: 2:6, 8:9, 11:13. 17:13, 24:15, 32:22.

TV Onstmettingen – TG Schömberg 2 36:26 (20:11), TV Aixheim 2 – HSG Rietheim-Weilheim 2 30:25 (18:12), TSV Balgheim – VfH Schwenningen 24:27 (13:12).

 

Männer Kreisliga A: TSV Stetten a.k.M. – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 32:29 (16:18), TV Streichen 2 – TSV Burladingen 28:24 (15:12).

 

Männer Kreisliga B: HSG Albstadt 3 – HSG Hossingen-Meßstetten 2 22:27 (7:8).

 

Bezirksliga Frauen

Etwas überraschend musste Meister HSG Baar in Dunningen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Rottweil setzte sich in einem Mittelfeldduell sicher gegen Spaichingen durch.

TSV Dunningen – HSG Baar 14:13 (7:7). Von Beginn an wurde das Spiel von beiden Mannschaften überhart geführt. Dadurch ging das spielerische Element verloren, und es kam nur zu wenigen Toren. Dabei erwischte die HSG Baar den besseren Start und legte zum 2:0 vor. Erst in der siebten Minute erzielte Dunningen das erste Tor. Nach dem Ausgleich war es ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Beim 14:12 lag Dunningen erstmals mit zwei Toren vorne und brachte eine knappen Vorsprung über die Zeit. Beste Werferinnen, Heim: Corinna Jähn 11/2, Gast: Marilena Kratt 5. Spielfilm: 0:2, 3:2, 4:5, 9:8, 11:11, 14:12.

HSG Rottweil – TV Spaichingen 31:24 (15:10). Die Rottweilerinnen fanden besser ins Spiel und lagen schnell mit 3:1 vorne. Sie blieben weiterhin am Drücker und bauten ihren Vorsprung zum 12:7 aus. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur Halbzeit halten. Nach dem Wechsel verkürzten die Spaichingerinnen teilweise bis auf drei Tore. Doch Rottweil zog das Tempo wieder an, und beim 24:17 in der 47. Minute war die Vorentscheidung gefallen, denn Spaichingen war nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Beste Werferinnen, Heim: Lena Rieble 9/5, Gast: Jacqueline Wibiral 8/4. Spielfilm: 3:1; 12:7; 17:14; 21:16; 27:20.

HSG Fridingen/Mühlheim – HWB Winterlingen-Bitz 26:22 (9:9), TV Weilstetten 2 – HK Ostdorf/Geislingen 23:21 (10:8), HSG Neckartal – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 21:22 (12:10).

 

Bezirksklasse Frauen: HSG Fridingen/Mühlheim 3 – HSG Rietheim-Weilheim 26:14 (9:13), TV Onstmettingen – HSG Hossingen-Meßstetten 2 20:18 (12:10).

 

Frauen Kreisliga A

HSG Rottweil 3 – HSG Frittlingen-Neufra 33:30 (16:17). Es war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Dabei wechselte in der ersten Halbzeit die Führung ständig. Nach dem Wechsel übernahmen die Rottweilerinnen die Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Beste Werferinnen, Heim: Melina Katzmeier 16/5, Gast: Ann-Kathrin Betting 9/6, Theresia Steinich 7. Spielfilm: 3:1, 10:6, 15:16, 20:18, 27:24, 30:29.

HSG Neckartal 2 – HK Ostdorf/Geislingen 3 21:20 (10:10).

 

 

Mehr auf NRWZ.de