Die Sai­son der hei­mi­schen Fuß­ball-Ligen ist vor­bei. Es gibt wie berich­tet noch Rele­ga­ti­ons­spie­le und die Pokal­fi­nals. Die Meis­ter der Ligen bis hin zur Kreis­li­ga C dür­fen an den nächs­ten bei­den Sams­ta­gen aber noch um den Erdin­ger Meis­ter-Cup spie­len.

Die ers­te Run­de, ein Klein­feld-Tur­nier mit Spie­len à zehn Minu­ten, fin­det für die Ver­ei­ne aus dem Bezirk Schwarz­wald am Sams­tag, 15. Juni, in Gam­mer­tin­gen statt. Die Geg­ner kom­men aus den Bezir­ken Donau, Boden­see, Zol­lern und Riß, so jeden­falls steht es auf der Web­sei­te des Würt­tem­ber­gi­schen Fuß­ball­ver­ban­des WFV.

Mit dabei sind fast alle Meis­ter der Ligen im Bezirk- ledig­lich der Cha­mi­on der Kreis­li­ga B1, Kickers Lau­te­bach, hat sich nicht ange­mel­det. Teil­neh­mer sind der SC 94 Tutt­lin­gen (Bezirks­li­ga), die FSV Schwen­nin­gen (Kreis­li­ga A 2), die SGM TG Altstadt/FV 08 Rott­weil II (B1), FC Rot-Weiß Rei­chen­bach (B2), SV Wald­mös­sin­gen II (C1), SGM Aichhalden/Rötenberg II (C2) und Türk­gücü Tutt­lin­gen (C3). Ins­ge­samt spie­len 25 Mann­schaf­ten in fünf Grup­pen, die bes­ten fünf kom­men in die zwei­te Run­de, die am 22. Juni in Berg­hü­len (das liegt auf der Alb zwi­schen Mer­klin­gen und Blau­beu­ren) aus­ge­tra­gen wird.

Auch bei den Damen gibt es einen Meis­ter-Cup. An der ers­ten Run­de am 16. Juni nimmt der Meis­ter der Bezirks­li­ga, die SpVgg Aldin­gen, teil, zusam­men mit neun ande­ren Mann­schaf­ten. Die vier Best­plat­zier­ten kom­men in die End­run­de nach Berg­hü­len.