Carina Willig verbesserte ihre Zeit im 100-Meter-Lauf. Foto: pm

Beim Abschluss­sport­fest der Leicht­ath­le­ten in Stutt­gart schlos­sen die bei­den Deut­schen Turn­fest­sie­ger der SG Schram­berg, Cari­na Wil­lig und Domi­nik Weid­mann, ihre erfolg­rei­che Sai­son mit je zwei ers­ten Plät­zen erfolg­reich ab.

Auf­grund des spä­ten Ter­mins des Wett­kamp­fes und der schlech­ten Wit­te­rung war die­ses Jahr das tra­di­tio­nel­le Abschluss­sport­fest weni­ger stark besucht als in den Vor­jah­ren. Den­noch konn­ten die bei­den Abitu­ri­en­ten nach einer lan­gen Sai­son letz­te Reser­ven für gute Leis­tun­gen bei den U20 mobi­li­sie­ren. Cari­na schraub­te ihre 100-Meter-Best­zeit noch­mals um knapp zwei Zehn­tel­se­kun­den auf 13,52 Sekun­den her­un­ter. Beim Weit­sprung lan­de­te sie bei ordent­li­chen 4,75 Metern Obwohl sich Cari­na in der Anlauf­ge­schwin­dig­keit und auch in den Kraft­wer­ten ver­bes­ser­te, sta­gniert die Leis­tungs­ent­wick­lung im Weit­sprung. Die Umset­zung der  Anlauf­ge­schwin­dig­keit in Höhe am Absprung­bal­ken sieht ihr Trai­ner Thors­ten Simon als Haupt­kri­te­ri­um für die Trai­nings­ge­stal­tung in den kom­men­den Win­ter­mo­na­ten.

Gute Leis­tung im Kugel­sto­ßen: Domi­nik Weid­mann.

Ähn­lich erging es Domi­nik Weid­mann beim Dis­kus­wer­fen, wo er aber­mals bei 43 Metern lan­de­te. „Eine Wei­te, die Domi­nik im Trai­ning bereits aus dem Stand wer­fen kann“, berich­tet der Trai­ner. Mit ver­ant­wort­lich war die­ses Mal jedoch der sehr rut­schi­ge Ring, der den einen oder ande­ren Ath­le­ten sogar zu Fall brach­te. Die Umset­zung sei­ner sehr guten Bein­kraft­wer­te in Wurf­wei­te sei jedoch nur eine Fra­ge der Zeit, sag­te Simon. Die­se Theo­rie sei­nes Trai­ners bestä­tigt Weid­mann durch eine erneut her­aus­ra­gen­de Leis­tung im Kugel­sto­ßen. Mit 15,31 Metern ver­fehl­te er sei­ne per­sön­li­che Best­leis­tung nur um weni­ge Zen­ti­me­ter.

In den bevor­ste­hen­den Win­ter­mo­na­ten soll das Trai­ning wie­der neu und viel­sei­ti­ger gestal­tet wer­den. Neben der Vor­be­rei­tung auf das Lan­des­turn­fest in Wein­heim steht 2018 bei Domi­nik der Sprung in die Män­ner­klas­se und damit den schwe­re­ren Wurf­ge­wich­ten bevor. Eine aus­gie­bi­ge Hal­len­sai­son hat Simon mit sei­nen Ath­le­ten nicht geplant.