ROTTWEIL (gp) – In Zei­ten, in denen Ver­ei­ne sich eher ver­klei­nern, gelang es dem BV Rott­weil zum ers­ten Mal seit Jah­ren wie­der, Spie­le­rin­nen und Spie­ler für drei akti­ve Mann­schaf­ten zu gewin­nen. Aller­dings muss­ten, durch eini­ge Aus­fäl­le bedingt, die geplan­ten Mann­schafts­auf­stel­lun­gen etwas ver­än­dert wer­den.

Die ers­te Mann­schaft star­te­te mit Micha­el Hupe, Chris­ti­an Herz­berg, Micha­el Ter­beck, Chris­toph Bai­er, Susan­ne Hol­zer und Ulri­ke Merz in der Lan­des­li­ga „Schwarzwald/Bodensee“ gegen alte Bekann­te aus Zizen­hau­sen mit einem 5:3-Sieg. Nach­dem das Damen- und das Mixed Dop­pel (Holzer/Merz und Herzberg/Holzer) jeweils kla­re Zwei­satz­sie­ge ver­bu­chen konn­ten, zogen im Ein­zel Hupe (21:11, 21:17), Hol­zer (21:16, 18:21, 21:16) und Bai­er (19:21, 21:10, 21:17) nach.

Für die zwei­te Mann­schaft (Bezirks­li­ga „Schwarzwald/Bodensee“), die sich in die­ser Sai­son neu fin­den muss, tra­ten die bei­den Brü­der Jan­nis und Chris­ti­an Mohm, Ste­fan Reich, Johan­nes Rosen­kranz sowie Gabrie­le und Anne Pusch­ner an. Die gut ein­ge­spiel­ten Geg­ner der SGB lie­ßen nichts anbren­nen. Außer zwei Sät­zen – im Dop­pel Jan­nis Mohm/Stefan Reich und Mixed-Dop­pel Chris­ti­an Mohm/Gabriele Pusch­ner – konn­te ledig­lich Erfah­rung gewon­nen wer­den.

Die eben­so neu for­mier­te drit­te Mann­schaft (Kreis­li­ga „Schwarzwald/Bodensee) in der Beset­zung Felix Neef, Nico Geb­hart, Mar­kus Weber, Kle­mens Schwab und Kers­tin Braun gewann gegen ihren stark ersatz­ge­schwäch­ten Geg­ner deut­lich mit 7:0, wobei bei bei­den Mann­schaf­ten die zwei­te Dame fehl­te.