Zweiten Tabellenplatz konsolidiert

Tischtennis

ROTTWEIL -Nach­dem man eine Woche zuvor noch unglück­lich knapp im Top­spiel gegen den Tabel­len­füh­rer aus Enin­gen ver­lor, gelang es dem TTC Rott­weil durch einen umkämpf­ten 6–4 Aus­wärts­er­folg ver­gan­ge­nes Wochen­en­de bei spiel­star­ken Nusplin­gern, sei­nen zwei­ten Tabel­len­platz zu kon­so­li­die­ren.

Trotz den bei­den gewon­ne­nen Dop­peln hader­te man in der Fol­ge vor allem mit den bau­stel­len-tech­nisch beding­ten Anrei­se­stra­pa­zen sowie mit den bis in die Haar­spit­zen moti­vier­ten Gast­ge­bern, wobei bei­na­he alle TTC-Akteu­re auch weit unter ihren Mög­lich­kei­ten agier­ten, oder genau­er: nur reagier­ten. Doch auf­grund einer mann­schaft­lich geschlos­se­nen Leis­tungs­stei­ge­rung ließ sich auch ein zwi­schen­zeit­li­cher 3:4 Rück­stand noch in einen schluss­end­lich ver­dien­ten Sieg dre­hen. Erfolg­reichs­ter Spie­ler war die­ses Mal der erst drei­zehn­jäh­ri­ge Maxi­mi­li­an Zepf, der an die­sem Tage unge­schla­gen blieb.