Die CDU der Stadt Rott­weil hat im ers­ten Anlauf nicht genü­gend Kan­di­da­ten für die Gemein­de­rats­wahl im Mai zusam­men bekom­men. Nun soll am kom­men­den Mon­tag, 18. März, um 20 Uhr im Park­ho­tel eine Nach­no­mi­nie­rungs­ver­an­stal­tung statt­fin­den.

Insi­der hal­ten das für einen bemer­kens­wer­ten Vor­gang. Dass eine klei­ne Grup­pie­rung – neh­men wir FFR oder die FDP in Rott­weil, Bunt­specht in Schram­berg – nicht genü­gend Kan­di­da­ten für einen kom­plet­ten Wahl­vor­schlag bekommt, das sei durch­aus üblich. Dass die gro­ße Volks­par­tei bei einem Heim­spiel in Rott­weil aber kei­ne kom­plet­te Lis­te vor­le­gen kön­ne, sei doch inter­es­sant. Das zei­ge, dass immer weni­ger Men­schen bereit wären, sich ehren­amt­lich kom­mu­nal­po­li­tisch zu enga­gie­ren. 

Apro­pos FFR: Die Leu­te um die Stadt­rä­te Elke Rei­chen­bach und Rei­ner Hils haben bereits vor­ge­legt. „Forum für Rott­weil geht mit kom­plet­ter Lis­te in die Kom­mu­nal­wahl 2019″, titel­te die NRWZ Anfang Febru­ar. Klar, dass die CDU da nicht hint­an ste­hen möch­te.

26 Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten muss eine kom­plet­te Lis­te für den Rott­wei­ler Gemein­de­rat umfas­sen. Zwar kön­nen die Wäh­ler kumu­lie­ren und pana­schie­ren, also etwa meh­re­re Stim­men einer Per­son geben bezie­hungs­wei­se Stim­men über ver­schie­de­ne Lis­ten ver­tei­len, sie kön­nen aber auch gan­ze Lis­ten en bloc wäh­len. Vie­le Wäh­ler geben etwa eine Lis­te kom­plett ab und wäh­len damit die­se ins­ge­samt. Wenn sie, wie bei der Gemein­de­rats­wahl in Rott­weil, 26 Stim­men haben, auf der Lis­te aber weni­ger Kan­di­da­ten ver­zeich­net sind, dann ver­fal­len die über­zäh­li­gen Stim­men.   

Nach­dem im ers­ten Anlauf nicht alle Plät­ze auf der CDU-Lis­te für die Gemein­de­rats­wahl besetzt wer­den konn­ten, sol­le dies nun nach­ge­holt wer­den, heißt es in einer am Mor­gen ver­sand­ten Mit­tei­lung. Um das Kan­di­da­ten­an­ge­bot zu ver­voll­stän­di­gen, fin­det am kom­men­den Mon­tag, 18. März, um 20 Uhr im Park­ho­tel Rott­weil eine Nach­no­mi­nie­rungs­ver­an­stal­tung der Rott­wei­ler CDU statt. Außer der Erle­di­gung der not­wen­di­gen For­ma­li­en steht auch die Dis­kus­si­on wei­te­rer kom­mu­nal­po­li­ti­scher The­men auf dem Pro­gramm.