Abgesperrt: der "real"-Markt in Horb am Donnerstagmittag. Foto: Blaulichtnews Horb am Neckar

Nach einem töd­li­chen Streit zwi­schen zwei Män­nern, der am Don­ners­tag, kurz vor 13.20 Uhr, im Ein­gangs­be­reich des „real”-Einkaufsmarktes in der Hah­ner­stra­ße in Horb aus­ge­bro­chen war (wir berich­te­ten bereits), sucht die ermit­teln­de Kri­mi­nal­po­li­zei drin­gend wei­te­re Zeugen.

Per­so­nen, die zu der tät­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung der bei­den Män­ner oder auch zu mög­li­chen und rele­van­ten Beob­ach­tung vor dem Gesche­hen Anga­ben machen kön­nen und von der Poli­zei noch nicht als Zeu­gen erfasst sind, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei­di­rek­ti­on Rott­weil (Tel. 0741 477–0) oder mit der für sie zustän­di­gen Poli­zei­dienst­stel­le in Ver­bin­dung zu setzen.

Das ist die knap­pe gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lun­gen der Staats­an­walt­schaft Rott­weil und des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen. Wei­te­re Anga­ben zur Tat und deren Hin­ter­grün­den machen die Ermitt­lungs­be­hör­den der­zeit nicht.

Auf Nach­fra­ge bestä­tigt das Poli­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen der NRWZ, dass die hier ver­öf­fent­lich­ten Natio­na­li­tä­ten von mut­maß­li­chem Täter und Opfer kor­rekt sei­en. Wobei es sich um einen gebür­ti­gen Deut­schen tür­ki­scher Her­kunft han­de­le, der getö­tet wor­den ist.

Die Poli­zei war nach der Tat mit einem Groß­auf­ge­bot zur Stel­le – etwa 20 Beam­te sei­en im Ein­satz gewe­sen. Das, um einer­seits den Tat­ort vor Schau­lus­ti­gen zu sichern, ande­rer­seits aber auch, um sich um die Ange­hö­ri­gen des Opfers zu küm­mern. Die­se waren nach der Tat bald am „real”-Markt erschie­nen. Die Beam­ten hat­ten eine gewis­se Mühe, die Gemü­ter zu beru­hi­gen, heißt es sei­tens des Tutt­lin­ger Polizeipräsidiums.

Nun sei­en umfang­rei­che Hin­ter­grund- und Umfel­der­mitt­lun­gen nötig, um den Fall auf­zu­klä­ren, heißt es aus der Tutt­lin­ger Pres­se­stel­le wei­ter. Die Gerichts­me­di­zin unter­su­che der­zeit das Opfer.

Der betrof­fe­ne „real”-Markt war am Vor­mit­tag noch geschlos­sen. Er soll nach Infor­ma­tio­nen von „Blau­licht­news Horb am Neckar” am Frei­tag­mit­tag wie­der öff­nen, die Rede ist von 12 Uhr.