Klinikgeschäftsführerin Nina Peters begrüßt den neuen Chefarzt der Frauenklinik Dr. Jan Kaufhold. Foto: pm

ROTTWEIL – Eine Ära geht zu Ende: Nach fast drei Jahr­zehn­ten bekommt das Rott­wei­ler Kran­ken­haus einen neu­en Chef­arzt für die Frau­en­kli­nik. Dr. Jan Kauf­hold, bis­her Ober­arzt in Lud­wigs­burg, über­nimmt die Abtei­lung zum 1. Dezem­ber. Dr. Ger­hard Bartzke, der bis­he­ri­ge Chef­arzt, hat den Ruhe­stand angetreten.

Fast 30 Jah­re lang hat­te Dr. Bartzke die Frau­en­kli­nik mit den Abtei­lun­gen Gynä­ko­lo­gie und Geburts­hil­fe gelei­tet und durch inno­va­ti­ve Ide­en vor­an­ge­bracht. So war Rott­weil eines der ers­ten Kran­ken­häu­ser in ganz Baden-Würt­tem­berg, in denen Frau­en ihre Kin­der in einer Gebär­wan­ne zur Welt brin­gen konn­ten – oder die Väter nachts bei der Fami­lie über­nach­ten durften.

Und als bun­des­weit Brust­zen­tren zur qua­li­ta­tiv bes­se­ren Ver­sor­gung von Brust­krebs­pa­ti­en­tin­nen eröff­net haben, war das Brust­zen­trum Neckar-Donau im Rott­wei­ler Kran­ken­haus eines der ers­ten, die zer­ti­fi­ziert wur­den. „Ich war sehr ger­ne als Chef­arzt hier in Rott­weil tätig, nicht zuletzt dank der guten Zusam­men­ar­beit mit den nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten und mit dem Team in der Kli­nik – und den vie­len posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen unse­rer Pati­en­tin­nen“ zieht Dr. Bartzke Bilanz.

Kli­nik­ge­schäfts­füh­re­rin Nina Peters: „Es war immer klar, dass es sehr schwer sein wür­de, die Lücke, die Dr. Bartzke nach so vie­len Jah­ren hin­ter­lässt, adäquat zu schlie­ßen.“ Peters wei­ter: „Umso mehr freue ich mich, dass wir einen Nach­fol­ger gefun­den haben, der medi­zi­nisch breit auf­ge­stellt ist und vie­le Jah­re Erfah­rung sowohl in der Frau­en­heil­kun­de und bei der Behand­lung von krebs­er­krank­ten Frau­en als auch in der Geburts­hil­fe mitbringt.“

Dr. Jan Kauf­hold ist seit 2005 am Kli­ni­kum Lud­wigs­burg tätig, seit 2008 ist er dort Ober­arzt. Der 42-Jäh­ri­ge gehört in sei­ner der­zei­ti­gen Abtei­lung zu den Haupt­ope­ra­teu­ren, inner­halb der Frau­en­heil­kun­de hat er neben der ope­ra­ti­ven Gynä­ko­lo­gie sei­nen Schwer­punkt bei den Erkran­kun­gen des Becken­bo­dens. Die soge­nann­te onko­lo­gi­sche Gynä­ko­lo­gie, also die Behand­lung von Krebs­er­kran­kun­gen in der Frau­en­heil­kun­de, umfasst in Lud­wigs­burg das kom­plet­te gynä­ko­lo­gi­sche Spek­trum, vom Gebär­mut­ter­hals­krebs bis zum Brust­krebs. Die geburts­hilf­li­che Abtei­lung in Lud­wigs­burg hat jähr­lich cir­ca 2600 Gebur­ten und bie­tet die höchs­te Ver­sor­gungs­stu­fe für Risikoschwangere.

Dr. Kauf­hold: „Ich dan­ke Herrn Dr. Bartzke für die Über­ga­be einer tol­len Abtei­lung!  Ich freue mich sehr dar­auf, mei­ne lang­jäh­ri­ge ope­ra­ti­ve Erfah­rung aus einem Haus der Maxi­mal­ver­sor­gung hier in Rott­weil mit einer pati­en­ten­ori­en­tier­ten Medi­zin zu kom­bi­nie­ren zu dürfen.“