Kreis Rott­weil. Am Diens­tag hat sich gegen 22 Uhr auf der L 415 zwi­schen Obern­dorf und Boll ein Ver­kehrs­un­fall ereig­net, der vier Leicht­ver­letz­te forderte.

Fotos: SDMG/Maurer

Ers­ten Anga­ben der Poli­zei zufol­ge war ein 19-Jäh­ri­ger mit sei­nem roten Cou­pé-Fiat in Rich­tung Obern­dorf unter­wegs. In einer Rechts­kur­ve soll er aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che nach links auf die Gegen­fahr­bahn gera­ten sein. Dort prall­te sein Wagen mit einem ord­nungs­ge­mäß ent­ge­gen kom­men­den grau­en Opel zusammen.

Bei dem Auf­prall wur­den die drei Insas­sen in dem ita­lie­ni­schen Sport­wa­gen und der Fah­rer des ent­ge­gen kom­men­den Klein­wa­gens leicht ver­letzt. Sie alle kamen mit Ret­tungs­wa­gen ins Krankenhaus.

Die Stra­ße muss­te zur Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt wer­den. Die Höhe des Sach­scha­dens ist nicht bekannt.