Postfiliale in Gosheim überfallen – Täter kann fliehen

0
3213
Polizeieinsatz. Symbolfoto: privat

Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter bedroh­te am heu­ti­gen Mon­tag­mor­gen, gegen 7.15 Uhr eine Ange­stell­te der Post­fi­lia­le in der Haupt­stra­ße von Gos­heim (Land­kreis Tutt­lin­gen) mit einem Mes­ser und for­der­te die Her­aus­ga­be von Bar­geld. Er erbeu­te­te meh­re­re hun­dert Euro und flüch­te­te dann uner­kannt. Das mel­den Staats­an­walt­schaft Rott­weil und Poli­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen in einer gemein­sa­men Pressemitteilung.

Die Post­an­ge­stell­te kam laut Poli­zei der mas­si­ven For­de­rung des Täters nach und hän­dig­te ihm Bar­geld in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro aus. Nach dem Über­fall flüch­te­te der Täter zu Fuß in unbe­kann­te Richtung.

Er wird wie folgt beschrie­ben: Jung, cir­ca 170 bis 180 cm groß, kor­pu­lent, trug dunk­le Klei­dung, das Ober­teil mit einer Kapuze. 

Der Täter hat­te die Ange­stell­te offen­bar abge­passt und betrat nach ihr die Filia­le, mut­maßt die Poli­zei. Mög­li­cher­wei­se sei der Mann Pas­san­ten auf­ge­fal­len. Auch ande­re ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen, wie das Abstel­len von Flucht­fahr­zeu­gen, sei es Fahr­rad oder Auto, könn­ten dem­nach für die Auf­klä­rung der Tat von Wich­tig­keit sein, so die Polizei.

Hin­wei­se bit­te an die Kri­mi­nal­po­li­zei in Rott­weil, Tel. 0741/477–0.