Zur zwei­ten Auf­la­ge des Sta­di­on­fest des FV 08 Rott­weil waren beim Heim­spiel der 1. Mann­schaft rund 500 Gäs­te im Sta­di­on. Und die beka­men eini­ges gebo­ten – es begann bereits ab 17 Uhr mit einer „08 Ral­lye”, wo es Fuß­ball-Aktio­nen, Wis­sens­fra­gen rund um das run­de Leder und eine Foto­ak­ti­on mit dem Mas­kott­chen Has­so zu erle­ben gab.

Bei den Prei­sen – VIP Kar­ten zum Bun­des­li­ga Spiel VfB gegen Bay­ern, Ein­kaufs und Essens­gut­schei­ne, sowie Foto-Shoo­tings und Sport­un­ten­si­li­en – war es kein Wun­der, dass mehr als 200 Gäs­te an der „08 Ral­lye” teil­nah­men. Als Höhe­punkt hat sich auch das Groß-Tram­po­lin erwie­sen, wel­ches die Kin­der kos­ten­frei von 17 bis 21 Uhr nut­zen konn­ten und das durch­gän­gig hoch­fre­quen­tiert war.

In der Halb­zeit waren dann die Jugend­spie­ler des Ver­eins dran – die jeweils drei bes­ten Schüt­zen jedes Jahr­gangs durf­ten vor den Zuschau­ern im Sta­di­on jeweils den Jahr­gangs­bes­ten ausschießen.

Ein wei­te­res High­light stand nach dem Spiel auf dem Pro­gramm – bei einem Pro­mi­nen­ten-Elf­me­ter­schie­ßen, bei wel­chem die 08-Legen­den – Spie­ler aus der ehe­ma­li­gen Ver­bands­li­ga-Mann­schaft – gegen eine Aus­wahl von Spon­so­ren und Part­nern gegen Tor­hü­ter der 1. Mann­schaft, Sep­pi Wal­ter antra­ten. Die Legen­den zeig­ten, dass sie nichts ver­lernt hat­ten und konn­ten vier von fünf Tref­fern lan­den. Bei den Spon­so­ren gab es zwei Fehl­schüs­se und somit muss­ten sie sich den 08-Legen­den sport­lich beugen.

Bei der anschlie­ßen­den Ver­lo­sung und Sie­ger­eh­rung im Sport­heim mit 100 Litern Frei­bier wur­de dann mit den Akti­ven und der aus­wärts sieg­rei­chen Damen­mann­schaft noch etwas gefeiert.

Und natür­lich gab es auch noch den eigent­li­chen Anlass des Ter­mins: das Heim­spiel der Akti­ven gegen die Mann­schaft des SV Zim­mern 2. Es ende­te mit einem letzt­lich leis­tungs­ge­rech­ten 1:1 Unentschieden.

Ins­ge­samt ein tol­ler Tag im Sta­di­on für alle Kin­der, Jugend­li­che, Sport­in­ter­es­sier­te und Part­ner des Traditionsvereins.