Gegen 13.30 Uhr hat sich auf der L435 bei Wel­len­din­gen ein Ver­kehrs­un­fall ereig­net, der einen Ver­letz­ten for­der­te. Weil es sich um ein mit Gas betrie­be­nes Auto han­del­te, des­sen Tank beschä­digt wor­den war, rück­te auch die Rott­wei­ler Feu­er­wehr aus.

Der Auto­fah­rer war auf der L435 in Rich­tung Wel­len­din­gen unter­wegs, als er mit sei­nem Wagen aus noch unge­klär­ter Ursa­che nach rechts von der Fahr­bahn abkam. Ein wei­te­res Fahr­zeug war laut Poli­zei offen­bar nicht am Unfall beteiligt.

Der Fah­rer wur­de ver­letzt und kam mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Krankenhaus.

Zum Unfall­ort sind die Feu­er­weh­ren Wel­len­din­gen mit der Abtei­lung Wilf­lin­gen und Rott­weil geru­fen wor­den. Da es sich um ein Gas-Fahr­zeug han­del­te und auf Grund des Unfalls der Gas­tank beschä­digt wor­den war, muss­te vor Ort zunächst der Brand­schutz sicher­ge­stellt wer­den. Der Gas­tank wur­de kon­trol­liert geleert, berich­tet unse­re Nachrichtenagentur

Die Stra­ße war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt.