Juso-Kreisverband Rottweil auf der Landesdelegiertenkonferenz

Juso-Kreisverband Rottweil auf der Landesdelegiertenkonferenz

Die Delegierten der Jusos Rottweil Ali ZArabi und Simon Lurk durften am Wochenende in Heilbronn an der Landesdelegiertenkonferenz der Jusos in Baden-Württemberg teilnehmen. Beide Delegierten haben mit großem Interesse viele wichtige Anträge zu Themen wie soziale Gerechtigkeit, bessere Arbeitsbedingungen für Behinderte und bessere Digitalisierung bearbeitet und schließlich abgestimmt.

Am Anfang der Veranstaltung hat der Generalsekretär der Landes-SPD, Sascha Binder, mit seiner Rede für Aufmerksamkeit der Delegierten gesorgt. Darin dankte er der SPD und dem Kanzlerkandidat Olaf Scholz für das großartige Ergebnis und wünscht sich eine faire Ampel-Koalition. Bei der Aussprache der Rede stellte Ali Zarabi zum Thema Jugendliche und Politik die Frage „Was kann die SPD machen, um ihre Politik für Jugendliche Interessanter zu gestalten?“.

Folgend hat die SPD-Vorsitzende Saskia Esken sich die Zeit genommen, um den Jusos über die Koalitionsverhandlungen zu berichten.

Am nächsten Tag begeisterte der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch mit seiner Rede über die wichtigen Themen, wie den Zusammenhalt der Partei, Migration und Integration. Er ist der Meinung, dass jeder, egal woher er oder sie herkommt die Möglichkeit bekommen soll, sich eine neue Zukunft aufbauen zu können.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 19. Oktober 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/vereinsmitteilung/juso-kreisverband-rottweil-auf-der-landesdelegiertenkonferenz/327162