Von links: Schriftührer Rainer Pfautsch, die Ausschussmitglieder Hubert Weber und Reinhold Fetzer, der stellvertretende Vorsitzende Bernhard Ehrler, Kassier Alfred Häuptle, der erste Vorsitzende Alois Kaiser und Dirigent Leo Beeren. Foto: Johanna Pfautsch

ROTTWEIL-NEUFRA – Eine ins­ge­samt posi­ti­ve Bilanz zog der Vor­sit­zen­de Alois Kai­ser in der 113. Mit­glie­der­ver­samm­lung des Män­ner­ge­sang­ver­eins Lie­der­kranz Neuf­ra.

Er berich­te­te über die Akti­vi­tä­ten und Ver­an­stal­tun­gen des ver­gan­ge­nen Ver­eins­jahrs mit ins­ge­samt drei öffent­li­chen Auf­trit­ten, dar­un­ter das anspre­chen­de Kon­zert mit dem Lie­der­kranz Lei­d­rin­gen, dem Pro­jekt­chor Fri­din­gen, dem Kir­chen­chor St. Dio­ny­si­us und dem Lie­der­kranz Neuf­ra als Kon­zert­ver­an­stal­ter. Lobend erwähn­te er auch das Enga­ge­ment des Gesang­ver­eins bei der Aus­rich­tung der Thea­ter­auf­füh­rung und beim Ring­tref­fen der Burg­nar­ren­zunft.

Wei­ter gab Kai­ser einen Aus­blick auf das kom­men­de Ver­eins­jahr. So wird der Chor im April an einem Lie­der­abend in Rats­haus­hau­sen teil­neh­men und im Okto­ber beim 175. Jubi­lä­um des Aldin­ger Gesang­ver­eins „Froh­sinn“. Nach dem Bericht des Schrift­füh­rers, vor­ge­tra­gen von Rai­ner Pfautsch, folg­te der Bericht des Kas­sie­rers Alfred Häupt­le, der ein posi­ti­ves Kassen­er­geb­nis ver­mel­den konn­te. Kas­sen­prü­fer Rudolf Bert­sche beschei­nig­te ihm eine tadel­lo­se Kas­sen­füh­rung.

Diri­gent Leo Bee­ren zeig­te sich zufrie­den mit den Auf­trit­ten, der Pro­ben­ar­beit und dem flei­ßi­gen Pro­ben­be­such. Der Chor habe sein Reper­toire mit moder­nen und mit­rei­ßen­den Lie­dern erwei­tert. Bei den Wah­len wur­de Rai­ner Pfautsch für ein Jahr zum Schrift­füh­rer gewählt. 15 Sän­ger wur­den zudem für her­vor­ra­gen­den Pro­ben­be­such geehrt.