2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Ver­eins­mit­tei­lun­gen Ang­ler bekla­gen schlech­te Gewäs­ser­öko­lo­gie

Angler beklagen schlechte Gewässerökologie

-

SCHRAMBERG  (him) –   Zu ihrer Jah­res­haupt­ver­samm­lung haben sich die­ser Tage die Mit­glie­der des Angel­sport­ver­eins in Schön­bronn getrof­fen. Nach der Toten­eh­rung  berich­te­te der Vor­sit­zen­de Jür­gen Mei­er, dass 2018  erneut ein arbeits­in­ten­si­ves Jahr war.

Wegen des schlech­ten öko­lo­gi­schen Zustands der Pacht­ge­wäs­ser Schiltach / Kirn­bach / Lau­ter­bach habe es eini­ge Gewäs­ser­be­ge­hun­gen und- Unter­su­chun­gen und Gesprä­chen mit der Stadt Schram­berg und dem LFVBW gege­ben. Die Pacht­ver­trags­än­de­run­gen Bach und Gründ­le­see sei­en mit der Stadt Schram­berg erfolg­reich abge­schlos­sen wor­den.

 

Im Bericht des Gewäs­ser­warts war davon die Rede, dass der öko­lo­gi­scher Zustand der Pacht­ge­wäs­ser Schiltach und Lau­ter­bach unbe­frie­di­gend sei. Die­se Grün­de nann­te Micha­el Roth:

- Kei­ne Durch­gän­gig­keit für Fische und Wir­bel­lo­se durch Weh­re und Schwel­len

- Was­ser­tem­pe­ra­tur (feh­len­de Beschat­tung)

- Ver­bau­un­gen Ufer / Gewäs­­ser-soh­­le

- Sand- / Geröl­lein­trä­ge (teil­wei­se aus Bau­stel­len)

Die Fol­ge sei­en

- Redu­zie­rung der Lebens­räu­me für Kleinst­le­be­we­sen (Wir­bel­lo­sen)

- Nah­rungs­an­ge­bot für grö­ße­re Forel­len zu gering

- Abwan­de­rung der fangrei­fen Forel­len

Bei den Wah­len gab es kei­ne Über­ra­schun­gen: Jür­gen Kai­ser bleibt zwei­ter Vor­sit­zen­der, Heinz Ratz Kas­sie­rer und Micha­el Roth Gewäs­ser­wart. Auch die Bei­­sit­­zer- und Revi­so­ren­pos­ten  blei­ben unver­än­dert.

 

 

 

- Adver­tis­ment -