7.2 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Bohrhaus-Saison 2018 mit vielen Veranstaltungen und Neuerungen

ROTTWEIL – Der Förderverein Salinenmuseum Rottweil traf sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung. Nach einem erfolgreichen Jahr startet der Verein nach Neuwahlen in die Saison 2018 mit vielen Veranstaltungen und Neuerungen.

Laut Nutzungsvertrag mit der Stadt, kümmert sich der Förderverein um die Pflege von Gebäude und Grünanlage sowie um sämtliche Belange des Salinenmuseums. Für die Pflege wurden rund 487 Arbeitsstunden geleistet plus Arbeitseinsatz der Fliegenfischer und eines befreundeten Maler-Betriebs. Das Erarbeiten von museumspädagogischem Angeboten, dem Jahresprogramm und weiteren organisatorischen Arbeiten laufen rein ehrenamtlich. Ebenso die Geschäftsführung und die Bewältigung der Anfragen für Vermietung und Führungen.

Mit 45 Führungen, Workshops und Sonntagsdiensten im Bohrhaus mit rund 615 Besuchern lag man unter der Saison 2016, vermutlich sei dies dem Testturm geschuldet, der viele Besuchergruppen gebunden habe. Aber man sei auf dem aufsteigenden Ast, denn durch das frühe erscheinen des neuen Jahresprogramms seien schon einige Buchungen, vorallem von Grundschulen, eingegangen. Eigene Veranstaltungen, darunter der Begegnungstag am 1. Mai für Geflüchtete und Einheimische, das Bohrhausfest 2017 sowie der Stand am Turmfest waren ein großer Erfolg. Die Vorsitzende Martina van Spankeren-Gandh, dankte allen, die Sonn- und Feiertage geopfert haben und für Arbeiten zur Verfügung standen:

Bei den anschließenden Wahlen wurden die Vorsitzende Martina van Spankeren-Gandhi und der stellvertretende Vorsitzende Gerald P. Mager im Amt bestätigt. Kerstin Hoffman wechselt zum Amt der Kassenführung, Tanja Müller übernimmt die Schriftführung und Haus Aicher die Mitgliederverwaltung von Stefan Menius und Chantal Coutu, die ihre Ämter niederlegten. Ausgeschieden aus dem Ausschuss sind Peter Schneider und Dieter van Spankeren. Für sie kommt Markus Wölfle hinzu. Almut Jumpertz, Wolfram Langbein, Joachim Maier und Thomas Müller wurden im Amt bestätigt.

Ab der kommenden Saison sollen neue Beschilderungen zu den und an den Gebäuden des Unteren Bohrhaus das Interesse der durch das Primtal radelnden oder wandernden Menschen wecken. Am 1. Mai wird diesmal anders bewirtet. Der Förderverein bietet den Besuchern das sogenannte Salzsiedervesper an. So wird es auch Einzelpersonen und Familien möglich, diese Besonderheit zu probieren.

Am Internationalen Museumstag, der dieses Jahr auf den Muttertag am 13. Mai fällt, wird speziell zu diesem Anlass der Workshop „Salzpeeling zum selber herstellen“ angeboten. Das Bohrhausfest, als wichtigsten Termin im Jahr, findet am 19. August statt. Des weiteren sind Kooperationen mit Künstlern, Stadtschreiber sowie befreundeten Vereinen angedacht und eine Sonderführung am Tag des Denkmals am 11. September geplant.

In einem feierlichen Akt nach der Sitzung ehrte van Spankeren-Gandhi Peter Schneider für seine großen Verdienste in Förderverein und für das Museum seit 1986. Mit einer Ehrenurkunde, die nicht nur auf das Geleistet hinweise, sprach die Vorsitzende das Angebot an ihn aus, sich gerne auch wieterhin ohne „Amt“ einzubringen.

Infos: Förderverein Salinenmuseum Rottweil e.V.; www.saline-museum-rottweil.de, martina.gandhi@gmail.com, 0741/9410014

 

Mehr auf NRWZ.de