Der neue CDU-Vorstand nach seiner ersten Sitzung. Foto: pm

Der in der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung neu gewähl­te CDU-Vor­stand traf sich in die­ser Woche zu sei­ner ers­ten Sit­zung. Dar­über berich­tet die Par­tei in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Der neue Vor­sit­zen­de Tho­mas Brant­ner, der die­se Arbeit vor Jah­ren schon ein­mal gemacht hat, begrüß­te alle Vor­stands­mit­glie­der und bedank­te sich noch­mals für das Enga­ge­ment, ein Amt in der Par­tei zu über­neh­men.

Das Augen­merk des Vor­stan­des liegt zunächst auf den aktu­el­len The­men der Stadt. So wird die anste­hen­de Prio­ri­sie­rung des Lan­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums zum Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan auf­merk­sam ver­folgt. Der seit der Wahl etwas ver­jüng­te Vor­stand sprach in sei­ner ers­ten Sit­zung vor allem aber über den ent­ste­hen­den Schul­cam­pus in der Tal­stadt.

Die Ver­tre­ter aus der CDU-Frak­ti­on im Schram­ber­ger Gemein­de­rat, allen vor­an Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Cle­mens Mau­rer, beton­ten: „Dank der CDU-Frak­ti­on kam es zu einer guten, zukunfts­ori­en­tier­ten Ent­schei­dung. Der end­gül­ti­ge Stand­ort wird in den nächs­ten Wochen ent­schie­den.“

Das drit­te gro­ße The­ma und eine gro­ße Chan­ce für Schram­berg sprach Vor­sit­zen­der Tho­mas Brant­ner an: „Im April besucht eine Aus­wahl­ko­mis­si­on zur Lan­des­gar­ten­schau unse­re Stadt. Wir freu­en uns auf den Besuch. An die­sem Tag müs­sen wir und alle Bür­ger gemein­sam die Stadt und unse­re Pla­nun­gen gut prä­sen­tie­ren.“

Mit die­ser ers­ten Sit­zung kam auch die im nächs­ten Jahr anste­hen­de Kom­mu­nal­wahl auf die Tages­ord­nung. Die Vor­be­rei­tun­gen dafür wer­den den CDU-Vor­stand die kom­men­den Mona­te beschäf­ti­gen.

In nächs­ter Zeit soll außer­dem die etwas ver­al­te­te Home­page der CDU Schram­berg wie­der aktua­li­siert wer­den. Auch in den sozia­len Medi­en bleibt die CDU aktiv und baut das For­mat aus. Die seit lan­gem bestehen­de Face­book­sei­te wird auf mehr Inter­ak­ti­on mit den Bür­gern aus­ge­legt. Ab die­sem Sams­tag kann auf der Sei­te, die unter „CDU Schram­berg“ zu fin­den ist, eine Woche lang in gleich zwei Umfra­gen abge­stimmt wer­den.

Bei­de Umfra­gen bezie­hen sich auf den schon im Janu­ar 2017 ein­ge­brach­ten Antrag im Gemein­de­rat zur aktu­el­len Ver­kehrs­si­tua­ti­on in Schram­berg. Aus zwei Unter­punk­ten des Antrags wird im Face­book abge­fragt, ob die Bür­ger Que­rungs­hil­fen in der Ber­neck­stra­ße im Bereich Gymnasium/Heilig Geist und in der Obern­dor­fer­stra­ße im Bereich H.A.U. Bus­hal­te­stel­le und Gewer­be­park befür­wor­ten.