6 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

Erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr beim Musikverein Göllsdorf

ROTTWEIL-GÖLLSDORF – Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Göllsdorf blickte die Vorsitzende Sabine Digeser auf ein sehr erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr des Vereins zurück. Zahlreiche Auftritte wurden absolviert, wobei der Höhepunkt des Jahres das sehr gelungene Jahreskonzert in der neuen Mehrzweckhalle in Göllsdorf war.

Außerdem hat die Vorsitzende von dem zweitägigen Ausflug ins Montafon erzählt, bei dem auf einer Berghütte für Wanderer und Fahrradfahrer musiziert wurde. Das Publikum und der Hüttenwirt waren hellauf begeistert. Zufrieden zeigte sich die Vorsitzende auch über den Leistungsstand der aktiven Kapelle, in der 37 Musikerinnen und Musiker im Jahr 2017 gemeinsam musizierten. Dieser Leistungsstand sei dank der guten Arbeit und der vielen Ideen des Dirigenten erreicht worden und werde stetig verbessert.

Der Rückblick der Jugendleiterin Nadine Hirt fiel auch dieses Jahr wieder durchaus positiv aus. 24 Kinder und Jugendliche befinden sich momentan in Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Musikschule Rottweil und einigen Privatlehrern aus dem Umkreis. Im letzten Jahr konnten sechs neue Nachwuchsmusiker gewonnen werden. Das Vororchester, die Göllsdorfer Minis, die im Herbst 2016 gegründet wurden, sind inzwischen eng zusammengewachsen. Einmal pro Woche treffen sie sich, um gemeinsam zu musizieren. Die Kleinen konnten unter der Leitung von Gabor Fehervari beim Rathausfest schon ein halbstündiges Programm abliefern und auch beim Jahreskonzert konnten sie ein paar Stücke zum Besten geben.

 Dirigent Gabor Fehervari konnte musikalisch erneut auf ein hervorragendes Jahr 2017 zurückblicken. Highlights waren wieder Unterhaltungsauftritte wie in Tuningen, aber auch das Premierenkonzert in der neuen Halle war für ihn ein voller Erfolg. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres war der Jahresausflug der aktiven Kapelle.

Die Musiker konnten ihr Publikum bei ihren Auftritten immer wieder begeistern. Er lobte auch den Zusammenhalt und die Kameradschaft im Verein. Besondere Highlights im folgenden Jahr sind für den Dirigenten das bevorstehende Wunschkonzert am 14. April oder der Samstagabendauftritt bei der Saukirbe. Auch das Jahreskonzert am Ende des Jahres soll wieder der Höhepunkt des Jahres werden, worauf der Dirigent seine Musiker wieder sehr gut vorbereiten wird.

Aus finanzieller Sicht war Kassiererin Susanne Ehrler mit dem vergangenen Vereinsjahr trotz eines Verlustes wegen mehrerer Investitionen wie zum Beispiel neue Jacken und Poloshirts und dem zweitägigen Ausflug ganz zufrieden. Durch die Sponsoren, die ihre Logos auf dem Vereinsanhänger des MV Göllsdorf zeigen, konnten Anschaffungen wie diese finanziert werden.

Bei den Wahlen gab es wie im letzten Jahr schon einige Veränderungen im Vorstand des Vereins. Wieder gewählt wurden der zweite Vorstand Rainer Braun und die Beisitzer Christine Bittner und Sebastian Hils. Neu gewählt wurde als Schriftführerin die bisherige Beisitzerin Denise Hermle. Außerdem sind Günther Rieble und Wolfgang Ruof als Beisitzer neue Mitglieder des Vorstands geworden. Ausgeschieden sind Verena Schaal und Stefanie Hermle-Mink. Als Kassenprüfer wurden dieses Jahr Sebastina Hils und Sebastian Viereck gewählt.

Auch dieses Jahr konnten wieder einige Musiker für ihren fleißigen Probenbesuch geehrt werden. Zum Schluss gratulierte der Ortsvorsteher Wolfgang Dreher dem Verein zu einem sehr erfolgreichen Jahr. Er dankte den Musikerinnen und Musikern für den Einsatz des letzten Jahres und wünschte dem Musikverein Göllsdorf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2018.

 

Mehr auf NRWZ.de