Vorstand und Ausschuss des Fördervereins Salinemuseum: Markus Wölfle, Thomas Müller, Martina van Spankeren-Gandhi, Almut Jumpertz, Tanja Müller, Wolfam Langbein und Kerstin Hoffmann. Foto: pm

ROTTWEIL – In ihrem Geschäfts­be­richt konn­te die Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins Sali­nen­mu­se­um Rott­weil und Lei­te­rin des Indus­trie­mu­se­ums auf eine erfolg­rei­che Sai­son 2018 zurück­bli­cken. Sowohl die Zahl der Mit­glie­der als auch die Besu­cher­zah­len sei­en gestie­gen, was sich auch in der Erhö­hung der geleis­te­ten Arbeits­stun­den im letz­ten Jahr nie­der­schla­ge.

Der Anstieg der Besu­cher­zahl um rund 200 Erwach­se­ne und Kin­der sei sicher­lich auch dem gro­ßen Inter­es­se am Test­turm geschul­det, ver­mu­tet die Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins Mar­ti­na van Span­ke­ren-Gan­dhi. Der Ansturm dort sei immer noch hoch und vie­le Grup­pen nutz­ten den Besuch dort, um noch eine wei­te­re Attrak­ti­on in Rott­weil anzu­schau­en. Aber auch das im Jahr 2017 ein­ge­führ­te Salz­sie­der­ve­s­per kom­me bei den Besu­cher­grup­pen im Unte­ren Bohr­haus sehr gut an. Es wur­de am 1. Mai letz­ten Jah­res zum ers­ten Mal auch für Ein­zel­per­so­nen ange­bo­ten und wird bei der nächs­ten Sai­son­er­öff­nung wie­der­holt.

In Sachen Unter­halt der Gebäu­de ste­he aber auch die Stadt Rott­weil in der Pflicht. Die Gebäu­de­an­la­ge des Unte­ren Bohr­hau­ses sei im Besitz der Stadt Rott­weil und ste­he unter Denk­mal­schutz. So wur­de eine Drai­na­ge um das Wohn­ge­bäu­de gelegt und die Hang­si­che­rung hin­ter dem Bohr­haus 8 durch­ge­führt. Wei­te­re Maß­nah­men erfolg­ten bereits in den ers­ten Mona­ten die­ses Jah­res, die, so van Span­ke­ren-Gan­dhi, das Raum­kli­ma in den Gebäu­den deut­lich ver­bes­sert habe und den Erhalt siche­re. Neben den Arbei­ten in Eigen­leis­tung

Einen posi­ti­ver Effekt hät­ten die über 800 ehren­amt­lich geleis­te­ten Arbeits­stun­den auch auf die Zahl der Ver­mie­tun­gen. 19 Mie­ter nutz­ten im letz­ten Jahr Wohn­haus und Grün­an­la­ge und die Anfra­gen für 2019 zei­ge ein gleich­blei­bend hohes Inter­es­se. Hier wur­de aber auch der erheb­li­che Mehr­auf­wand mit der Was­ser­ver­sor­gung betont. Der Brun­nen, der das Unte­re Bohr­haus mit Was­ser ver­sorgt, brin­ge schon seit Jah­ren bei wei­tem nicht mehr genug Trink­was­ser, und es wird drin­gend nach einer dau­er­haf­ten Lösung gesucht, so Tho­mas Mül­ler. Hier hofft man auf Unter­stüt­zung durch die öffent­li­che Hand.

Vor Beginn der neu­en Sai­son konn­te das neue Jah­res­pro­gramm her­aus­ge­bracht und unter ande­rem an Rott­wei­ler Schu­len und Kin­der­gär­ten ver­schickt wer­den, berich­tet die Muse­ums­lei­te­rin. Wir möch­ten ger­ne die Schu­len wie­der ver­mehrt in das Muse­um holen. Das muse­ums­päd­ago­gi­sche Ange­bo­te wer­de immer wie­der ange­passt und Neu­es ent­wi­ckelt.

Nach einem posi­ti­ven Kas­sen­be­richt durch Kers­tin Hoff­mann zeig­te van Span­ke­ren-Gan­dhi Fotos von der Reno­vie­rung der Wohn­räu­me, die schon fast abge­schlos­sen sei. Die Akti­ven des Ver­eins hat­ten zunächst Tape­ten und Gips­plat­ten in den drei Räu­men abge­nom­men. Danach erfolg­ten die restau­ra­to­ri­sche Sanie­rung und die Arbei­ten im Bereich der Elek­trik. Jetzt gera­de sei man am Anstrich der Wän­de, wie­der in Eigen­leis­tung, so dass alles zur Sai­son­er­öff­nung am 1. Mai fer­tig wer­de.

Dies alles funk­tio­nie­re aber nur mit Hil­fe der uner­müd­li­chen Mit­strei­ter, bedankt sich die Vor­sit­zen­de beson­ders auch bei denen, die im Hin­ter­grund für die Sache strei­ten. Ohne die­se sei das Sali­nen­mu­se­um und die Anla­ge des Unte­ren Bohr­hau­ses nicht das, was es heu­te ist! Wei­te­re Hel­fer wer­den aber ger­ne auf­ge­nom­men.

Die Sai­son beginnt am 1. Mai, ab 14:30 mit dem Anfah­ren des Was­ser­rads. Es wird das Salz­sie­der­ve­s­per für Ein­zel­per­so­nen sowie Kaf­fee und Kuchen ange­bo­ten. Füh­run­gen im Muse­um gibt es um 14:45 und 16.

Info: Mar­ti­na van Span­ke­ren-Gan­dhi, Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins Sali­nen­mu­se­um Rott­weil e.V., Tel. 0741 9410014, oder 0741 494330 (dienst­lich), Email: martina.gandhi@gmail.com, Web: www.saline-museum-rottweil.de