Grandiose Weitblicke  bei Wanderung des Schwarzwaldvereins

“Premiumwanderung SeeGang am Überlinger See, auf dem Bodanrück bis nach Konstanz”

Der Schwarzwaldverein Schramberg führte am Sonntag, 2. Juni, die dritte und letzte Etappe einer Tagesgenießertour auf den Premiumweg SeeGang von Wallhausen nach Konstanz über den Bodanrück durch. Wie auch bei der ersten und zweiten Etappe hatten sich eine starke Wandergruppe von 29 erwartungsfreudigen Wanderfreunden in aller Frühe und bei vorhergesagten hochsommerlichen Temperaturen auf den Weg an den schönen Bodensee gemacht. Nach einem kurzen Halt beim Hegaublick erreichte die Gruppe den Waldparkplatz oberhalb Wallhausen.

Von hier ging die Tour leicht bergan und verlief dann mühelos zwischen Feldern, grünen Wiesen, gesäumt von Buchen und Eichen, vorbei an Aussiedlerhöfen und dem Ziegelhof (Reiterhof mit Parcour), mit weiten Panoramablicken und auf Dingelsdorf mit seiner eigenwilligen Kirche St. Nikolaus. Nun trat der SeeGang für einen längeren Abschnitt in einen schattenspendenden  und weitläufigen Buchenwald ein bis zum Aussichtspunkt “Purren mit Grillplatz” oberhalb von Litzelstetten mit beeindruckenden Ausblicken auf den Überlinger See, die Städte Überlingen und Unteruhldingen und das imposante nördliche Hinterland. Hier wurde die erste Rast zum Vespern als Wohltat empfunden. Nach dieser Stärkung ging es über Streuobstwiesen stets bergab nach Litzelstetten und dann durch die imposante Platanenallee im Mainauried bis zur Blumeninsel.

Die Wanderung führte weiter bergauf durch den Erlebniswald Mainau zur Waldlichtung St. Katharina, ein ehemaliges Kloster (heute Biergarten). Hier machte die Gruppe im Biergarten unter großen, schattigen Bäumen Halt und genoss “leckeren Kaffee und andere erfrischende Getränke in freier Natur”. Nach der zweiten wohltuenden Pause ging es weiter, vorbei an der Universität und deren Botanischem Garten, welcher nur im Wanderschritt genossen werden konnte.

Die letzte Wegstrecke führte bequem durch den Stadtteil Allmannsdorf in das Erholungsgebiet Lorettowald zum Naturstrandbad Hörnle. Hier waren die Wanderer von dem grandiosen Weitblick auf den Obersee, das historische Städtchen Meersburg mit Burg und Schloss sowie auf die Schweizer Bergwelt und die Konstanzer Bucht begeistert. Neben den einmaligen Blicken sah man an diesem herrlichen Sommertag am Hörnle und in der angrenzenden Bodenseetherme viele sich tummelnde und erholende Badegäste von ganz jung bis älter. Am Seeufer entlang durch das Naturstrandbad, vorbei an eleganten Jugendstilvillen erreichte die Gruppe nach knapp fünfstündiger Wanderung und Bewältigung einer Wanderstrecke von rd. 18 km leicht ermüdet, aber “voller Stolz des Geschafften”, das ersehnte Wanderziel. Nach einer einstündigen Pause zur freien Verfügung, ging es mit den Stadtbussen problemlos zurück nach Wallhausen und zur Abendeinkehr in einen Landgasthof in Dettingen.

In netter Atmosphäre ließ man bei guten Speisen und netten Gesprächen den wunderschönen Wandertag Revue passieren und ausklingen. Bernd Verwold und die Wandergruppe dankten Werner und Hildegard Flaig für die wiederum hervorragende Organisation dieser dritten Etappe. Der Wanderführer Werner Flaig ehrte zum Schluss noch 16 treue Mitwanderer des gesamten Premiumweges SeeGang Überlingen – Konstanz von ca. 53 km durch Überreichen einer Broschüre “Premiumweg SeeGang” und bedankte sich herzlich für die Teilnahme. Sehr erfreulich war, dass auch mehrere jüngere Wanderer Spaß und Freude an diesen See-Wanderungen hatten. Wann war sich einig, dass es heute wieder eine Genießertour war und weitere schöne Wanderungen am Schwäbischen Meer folgen müssen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de