Foto: pm

Der Schwarz­wald­ver­ein Schram­berg führ­te am Sonn­tag, 2. Juni, die drit­te und letz­te Etap­pe einer Tages­ge­nie­ßer­tour auf den Pre­mi­um­weg See­Gang von Wall­hau­sen nach Kon­stanz über den Bodan­rück durch. Wie auch bei der ers­ten und zwei­ten Etap­pe hat­ten sich eine star­ke Wan­der­grup­pe von 29 erwar­tungs­freu­di­gen Wan­der­freun­den in aller Frü­he und bei vor­her­ge­sag­ten hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren auf den Weg an den schö­nen Boden­see gemacht. Nach einem kur­zen Halt beim Hegau­blick erreich­te die Grup­pe den Wald­park­platz ober­halb Wall­hau­sen.

Von hier ging die Tour leicht berg­an und ver­lief dann mühe­los zwi­schen Fel­dern, grü­nen Wie­sen, gesäumt von Buchen und Eichen, vor­bei an Aus­sied­ler­hö­fen und dem Zie­gel­hof (Rei­ter­hof mit Par­cour), mit wei­ten Pan­ora­ma­bli­cken und auf Din­gels­dorf mit sei­ner eigen­wil­li­gen Kir­che St. Niko­laus. Nun trat der See­Gang für einen län­ge­ren Abschnitt in einen schat­ten­spen­den­den  und weit­läu­fi­gen Buchen­wald ein bis zum Aus­sichts­punkt “Pur­ren mit Grill­platz” ober­halb von Lit­zel­stet­ten mit beein­dru­cken­den Aus­bli­cken auf den Über­lin­ger See, die Städ­te Über­lin­gen und Unte­ruhl­din­gen und das impo­san­te nörd­li­che Hin­ter­land. Hier wur­de die ers­te Rast zum Ves­pern als Wohl­tat emp­fun­den. Nach die­ser Stär­kung ging es über Streu­obst­wie­sen stets berg­ab nach Lit­zel­stet­ten und dann durch die impo­san­te Pla­ta­nen­al­lee im Main­auried bis zur Blu­men­in­sel.

Die Wan­de­rung führ­te wei­ter berg­auf durch den Erleb­nis­wald Main­au zur Wald­lich­tung St. Katha­ri­na, ein ehe­ma­li­ges Klos­ter (heu­te Bier­gar­ten). Hier mach­te die Grup­pe im Bier­gar­ten unter gro­ßen, schat­ti­gen Bäu­men Halt und genoss “lecke­ren Kaf­fee und ande­re erfri­schen­de Geträn­ke in frei­er Natur”. Nach der zwei­ten wohl­tu­en­den Pau­se ging es wei­ter, vor­bei an der Uni­ver­si­tät und deren Bota­ni­schem Gar­ten, wel­cher nur im Wan­der­schritt genos­sen wer­den konn­te.

Die letz­te Weg­stre­cke führ­te bequem durch den Stadt­teil All­manns­dorf in das Erho­lungs­ge­biet Loret­tow­ald zum Natur­strand­bad Hörn­le. Hier waren die Wan­de­rer von dem gran­dio­sen Weit­blick auf den Ober­see, das his­to­ri­sche Städt­chen Meers­burg mit Burg und Schloss sowie auf die Schwei­zer Berg­welt und die Kon­stan­zer Bucht begeis­tert. Neben den ein­ma­li­gen Bli­cken sah man an die­sem herr­li­chen Som­mer­tag am Hörn­le und in der angren­zen­den Boden­see­ther­me vie­le sich tum­meln­de und erho­len­de Bade­gäs­te von ganz jung bis älter. Am See­ufer ent­lang durch das Natur­strand­bad, vor­bei an ele­gan­ten Jugend­stil­vil­len erreich­te die Grup­pe nach knapp fünf­stün­di­ger Wan­de­rung und Bewäl­ti­gung einer Wan­der­stre­cke von rd. 18 km leicht ermü­det, aber “vol­ler Stolz des Geschaff­ten”, das ersehn­te Wan­der­ziel. Nach einer ein­stün­di­gen Pau­se zur frei­en Ver­fü­gung, ging es mit den Stadt­bus­sen pro­blem­los zurück nach Wall­hau­sen und zur Abend­ein­kehr in einen Land­gast­hof in Det­tin­gen.

In net­ter Atmo­sphä­re ließ man bei guten Spei­sen und net­ten Gesprä­chen den wun­der­schö­nen Wan­der­tag Revue pas­sie­ren und aus­klin­gen. Bernd Ver­wold und die Wan­der­grup­pe dank­ten Wer­ner und Hil­de­gard Flaig für die wie­der­um her­vor­ra­gen­de Orga­ni­sa­ti­on die­ser drit­ten Etap­pe. Der Wan­der­füh­rer Wer­ner Flaig ehr­te zum Schluss noch 16 treue Mit­wan­de­rer des gesam­ten Pre­mi­um­we­ges See­Gang Über­lin­gen – Kon­stanz von ca. 53 km durch Über­rei­chen einer Bro­schü­re “Pre­mi­um­weg See­Gang” und bedank­te sich herz­lich für die Teil­nah­me. Sehr erfreu­lich war, dass auch meh­re­re jün­ge­re Wan­de­rer Spaß und Freu­de an die­sen See-Wan­de­run­gen hat­ten. Wann war sich einig, dass es heu­te wie­der eine Genie­ßer­tour war und wei­te­re schö­ne Wan­de­run­gen am Schwä­bi­schen Meer fol­gen müs­sen.