Der Vorstand des TTC Sulgen (von links): Nadja Huber, Uschi Lamarta-Huber, Christof Staiger, Igor Deiwald, Dirk Nyitrai (1. Vors.), Christian Kopp (neuer 2. Vors.), Tino Vischer und Guido Seckinger. Foto: pm

SULGEN (pm) – Vorsitzender Dirk Nyitrai begrüßte leider nur eine kleine Anzahl anwesender Mitglieder/innen und Ehrenmitglieder des Tischtennisclubs Sulgen zur 63. Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Hutneck“.

Danach präsentierte Kassier Christof Staiger seinen Kassenbericht und erläuterte die Vermögens- und Mitgliederentwicklung. Das 20%ige Plus in der Kasse konnte durch Mehreinnahmen bei Veranstaltungen (z.B. höhere Startgeldeinnahmen bei den Kreismeisterschaften) und geringere Ausgaben bei Sportkleidung oder Ehrungen erreicht werden. Auch fielen 2016 keine Kosten für einen Vereinsausflug an. Bei den Mitgliederzahlen berichtete er von einem Plus von zwei Mitgliedern. Im Kassenprüfungsbericht bescheinigten ihm Nadja Huber und Uschi Lamarta-Huber eine einwandfreie Kassenführung, was zur einstimmigen Entlastung des Kassiers.

In seinem zweiten Tätigkeitsbericht erwähnte Vorsitzender Dirk Nyitrai ein paar Höhepunkte des vergangenen Geschäftsjahres wie die Kreismeisterschaften, den Kegelpokal, das Skatturnier, den Besuch der TT-Weltmeisterschaften in Düsseldorf (14 Teilnehmer/innen) und die Jahresabschlussfeier im Gasthaus Zum Frieder, wo man auch zukünftig diese Feier abhalten will.

Er erwähnte das Athletiktraining in der Sportfabrik Schramberg zu Beginn der Rückrunde, das speziell auf den Tischtennissport ausgerichtet war. Die kürzlich erfolgte Aufstiegsfeier der Zweiten und Dritten im Aichhalder „Loch 8“ sei ein rundum gelungener Saisonabschluss für alle aktiven Spieler/innen gewesen. Aktuell steht die „TTC-Garagenaufräum- und –umbau“-Aktion in der Turnhalle an, wo Projektleiter Heli Behnisch freiwillige Helfer erwartet.

Am Ende bedankte er sich bei allen Mitgliedern und bei den Vorstandskollegen (insbesondere Tino Vischer), die ihm eine Menge Arbeit abgenommen haben.
Der Technische Leiter Tino Vischer erwähnte in seinem Bericht das Abschneiden der 4 Herren-, 2 Senioren- und 2 Jugend-Mannschaften und die Ausrichtung der 2-tägigen Kreismeisterschaften bzw. der Vereins- und Vereinspokalmeisterschaften. Die 1. Mannschaft musste nach einer Saison wieder aus der Bezirksliga absteigen und erreichte nur 2 Unentschieden.

Der 2. und 3. Mannschaft kann er aber zum Aufstieg gratulieren, was erstmals in der Vereinsgeschichte zur Folge hat, dass die 1. und 2. Herrenmannschaft in der gleichen Liga (Bezirksklasse/ab 2017 neue Bezeichnung Bezirksliga) spielen werden. Vereinsintern holte Guido Seckinger den Vereinsmeistertitel 2017 und Azeez Rasheed den Vereinspokal 2016.

Die Jugend-Vereinspokale holten 2016 Daniel Kopp (U18) und Emanuel Pasc (U14). Neuer Jugend-Vereinsmeister 2017 wurde Anselm Pfaff. Bei den Kreismeisterschaften gab es erste Plätze im A/B-Einzel durch Azeez Rasheed, im C-Einzel durch Christian Kopp und bei der Jugend durch Anselm Pfaff im U18-Einzel.In der nächsten Saison 17/18 gehen neben 4 Aktiven-Teams und 2 Jugendmannschaften auch wieder zwei Seniorenteams an den Start. Alle 4 Herren-Teams spielen auch Pokal.

Im Jugendleiterbericht erwähnte Igor Deiwald die tolle Bilanz der Jugendmannschaft, die in der Rückrunde ungeschlagen Meister der Kreisklasse wurde und in die Bezirksklasse aufsteigt. Mit zwei Jugendmannschaften startet man in die nächste Saison. Er hätte gerne mehr Spieler im Training, andererseits sind die Jugendlichen im Training eifrig bei der Sache, weshalb ihm die Jugendarbeit weiterhin Spaß macht.

Die Entlastung (einstimmig) des gesamten Vorstandes übernahm Ehrenmitglied Johann Drobina, der für die geleistete Arbeit nur positive Worte finden konnte.
Bei den Neuwahlen stellten sich bis auf den 2. Vorsitzenden Thomas Weiderauer alle bisherigen Posteninhaber wieder zur Wahl. Jeweils einstimmig wurden auf 2 Jahre gewählt: 1. Vorsitzender Dirk Nyitrai; 2. Vorsitzender Christian Kopp; Kassier Christof Staiger; Technischer Leiter Tino Vischer; Schriftführer Peter Bellgardt; Jugendleiter Igor Deiwald; Pressewart Guido Seckinger; Kassenprüferinnen Nadja Huber und Uschi-Lamarta-Huber (nur 1 Jahr).

Am Ende appellierte Dirk Nyitrai an die TTCler, sich im Bezirk als Klassenleiter oder Schiedsrichter zu engagieren. Der langjährige Schiedsrichter Rolf Krause hat aufgehört, so dass derzeit nur Dietmar Schote als Klassenleiter aktiv ist.
Er wünschte allen Spielerinnen und Spieler für die neue Saison 17/18 ab September viel Erfolg.