Mitgliederversammlung der „Ackernative“

Am Montag, 13. Januar um 20 Uhr kommen die Mitglieder der „Ackernative Solidarische Landwirtschaft“ im „Grünen Baum“ in Hardt zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. Die Ackernative baut mit ihrem Hauptgärtner Simon Ohnmacht in Winzeln auf dem Biolandhof der Famile Ohnmacht leckeres, gesundes Biogemüse an, das die Vereinsmitglieder wöchentlich an verschiedenen Stellen in der nahen Umgebung abholen können.

So ist nicht nur die Form der Landwirtschaft, sondern auch der Transport umweltfreudlich und die „Gemüse-Abonnenten“ erhalten frisches, regionales, der Saison entsprechendes Gemüse.

Bei der Versammlung stehen Rechenschaftsbericht und Neuwahl des gesamten Vorstands an, ein Ausblick auf zukünftige Aktivitäten und vor allem auch ein Austausch über die bisherigen Erfahrungen, denn der junge Verein befindet sich noch in seinem ersten „Ackerjahr“. Anfang Februar steht dann die „Bieterrunde“ an, bei der Interessenten (nur Vereinsmitglieder) für ein Jahr  einen Gemüseanteil „abonnieren“ können.

Wer mehr über den Verein erfahren möchte, kann sich bei Elisabeth Wahl, Tel. 07422 24 13 71, ackernative@gmail.com melden oder die Website www. ackernative.de besuchen.

 

-->

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de