Nadine Kern neue Kassiererin bei den Schinderhexen Schramberg

Ausblick auf die Fasent

Schramberg. Die Schinderhexen Schramberg haben sich zu ihrer zweiten ordentlichen Vollversammlung im Jahr 2019 getroffen. Hierüber berichtet der Verein in einer Pressemitteilung.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Talmoudi Thomas, gab es von Dominik Bartsch einen kleinen Rückblick des bisherigen Vereinsjahres ab der Vollversammlung im Frühjahr, zum Beispiel die Maiwanderung sowie der zweitägige Sommerausflug an den Feldberg.

Im Anschluss daran gab es einen Überblick über die noch anstehenden Termine im Jahr 2019. Diese waren die Fasnetseröffnung am 16. November in Bad Peterstal, die heimische Schwarzwaldparty der Kräuter Hutzeln am 23. November, die eigene Weihnachtsfeier am 7. Dezember, sowie noch das Elfmeterturnier vom SV Sulgen. Im Anschluss an die Vollversammlung ging es natürlich auch zur Halloween Party der Falken Hexen in die Szene 64.

Darauf folgte dann die Bekanntgabe der Fasnetstermine zur Fasnet 2020.
Hier wurde nochmal angemerkt, dass es generell schwierig war, Umzüge vor der Hauptfasnet zu bekommen. Erst auf Eigeninitiative ergab sich dann doch noch der ein oder andere Umzug. Wie im Austausch mit anderen Zünften zu erfahren war, erging es ihnen ähnlich.

Nun folgte die Wahl zum Kassierer. Nach einigen Dankesworten, empfohlener Entlastung der Kassenprüfer, sowie anschließender einstimmiger Entlastung von Lena Albrecht, welche ihr Amt nach vier Jahren nicht mehr weiterführt, wurde Nadine Kern als Nachfolgerin im Amt bestätigt.

Bereits im Frühjahr 2019 rückte Marcus Braun als Schriftführer für Linda Laufer nach und Dominik Bartsch rückte als Ausschussmitglied für Marcus Braun nach. Ebenfalls im Frühjahr wurden Melanie Frey, Jasmin Miklosch sowie Marvin Rapp nach ihrem Probejahr zum aktiven Mitglied gewählt.

Für die kommende Fasnet beziehungsweise seit vergangenen Mai, stehen wieder acht Probehexen in den Startlöchern.

Nun kam der Tagespunkt Verschiedenes an die Reihe. Hier wurden unter anderem noch Themen wie neue Hexentanzmusik, aktueller Stand Hexenstammtisch, Stadtfest 2020, neue verschiedene Bestellungen, Einführung von verschiedenen „Anreizen“ und Wiederbelebung alter Traditionen, Attraktivität von Schramberg während der Hauptfasnet, 40 jähriges Jubiläum 2023 sowie das Zukunftsprojekt Hexenwagen angesprochen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de