Die Geehrten, von links: Gerhard Maier, Andreas Bühl, Markus Büh und Elmar Maier. Foto: pm

ROTTWEIL-NEUKIRCH – Nach der Begrü­ßung und der ord­nungs­ge­mä­ßen Fest­stel­lung der Tages­ord­nung hat Elmar Mai­er in sei­nem Bericht als Vor­sit­zen­der des TSV Neu­kirch die Höhe­punk­te des zurück­lie­gen­den Jah­res noch­mals Revue pas­sie­ren las­sen. Neben den sport­li­chen Ereig­nis­sen gab es auch vie­le Arbeits­ein­sät­ze und Ver­an­stal­tun­gen zu orga­ni­sie­ren.

Her­vor­zu­he­ben war die Aus­rich­tung des Tags des Kin­der­tur­nens im Herbst letz­ten Jah­res. Elmar Mai­er bedank­te sich bei allen Trai­nern, Hel­fern und Spon­so­ren für deren Enga­ge­ment und Unter­stüt­zung. Die Zahl der Ver­eins­mit­glie­der ist gegen­über dem letz­ten Jahr leicht gesun­ken. Es sind ca. 40 Pro­zent der Ver­eins­mit­glie­der in einer der Spar­ten aktiv.

Anke Thal­heim-Deh­ner hat in ihrem Bericht auch auf die neue EU Daten­schutz­grund­ver­ord­nung hin­ge­wie­sen deren Umset­zung für den Ver­ein erheb­li­chen Auf­wand bedeu­te­te. Der TSV bie­tet seit vie­len Jah­ren ein breit gefä­cher­tes Pro­gramm an Brei­ten­sport­ak­ti­vi­tä­ten. Die inter­es­sier­ten Zuhö­rer wur­den von den jewei­li­gen Spar­ten­lei­tern über die sport­li­chen Akti­vi­tä­ten des zurück­lie­gen­den Ver­eins­jah­res – infor­ma­tiv und unter­halt­sam – infor­miert. Die Frei­zeit­vol­ley­bal­ler sind wei­ter­hin aktiv. Ein Höhe­punkt war die Teil­nah­me an der Stadt­meis­ter­schaft in Rott­weil.

Aktu­ell kämpft man um den Rele­ga­ti­ons­platz und even­tu­el­len Auf­stieg in die nächs­te höhe­re Klas­se. Juli­an Mai­er berich­tet wei­ter, dass das Inter­es­se am Frei­zeit­vol­ley­ball wei­ter­hin sehr groß ist. Trai­niert wer­den die Frei­zeit­vol­ley­bal­ler von Mar­kus Wuh­r­er. Anders sieht es lei­der im Bereich Jugend­vol­ley­ball aus, dort konn­te man auf Grund der klei­nen Kader­grö­ße nicht an einer Run­de mit­spie­len. Die der­zeit 7 Mäd­chen wer­den von Vere­na Gla­ser und Chris­ti­na Zitz­ler trai­niert. Bei den Vor­schul­kin­dern kom­men aktu­ell 8 Kin­der zwi­schen 3 und 5 Jah­ren ins Trai­ning.

Höhe­punkt des ver­gan­ge­nen Jah­res war die Teil­nah­me an der Niko­laus­fei­er berich­tet Sabi­ne Mai­er die zusam­men mit Tan­ja Marks der­zeit 5 wei­te­re Kin­der in der Grup­pe auf­ge­nom­men haben. Unter der Lei­tung von Annet­te Bai­er-Sau­ter fin­det am Mon­tag die Fit­gym­nas­tik und am Mitt­woch die Rücken­fit­ness statt. In der Fit­gym­nas­tik trai­nie­ren zur Zeit 5 Frau­en Kraft, Aus­dau­er, Koor­di­na­ti­on und Beweg­lich­keit. Im Bereich der Rücken­fit­ness – mit durch­schnitt­lich 10 Teil­neh­mern – geht es dar­um, spe­zi­ell die Rücken­mus­ku­la­tur zu stär­ken und zu deh­nen. Beim Mäd­chen­tur­nen die unter der fach­kun­di­gen Lei­tung von Danie­la Ohn­macht trai­nie­ren sind im Moment 14 Mäd­chen aus der ers­ten bis vier­ten Klas­se eif­rig bei der Sache.

Beim Kin­der­cup an dem 9 Mäd­chen teil nah­men konn­te man ins­ge­samt 2 Gold­me­dail­len, 6 Sil­ber­me­dail­len und 1 Bron­ze­me­dail­le mit nach Hau­se neh­men. Ein wei­te­rer Höhe­punkt war das Kin­der­turn­fest in Deiß­lin­gen, dort haben 7 Mäd­chen in den Leicht­ath­le­tik­dis­zi­pli­nen um Plat­zie­run­gen gekämpft. In der Kara­te­spar­te – mit Frank Sche­rer als Trai­ner – sind über 30 Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 6 und 19 Jah­ren aktiv am trai­nie­ren. Auch über die Orts­gren­zen hin­aus hat man sich mit der Kara­te­spar­te einen Namen gemacht und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass auch Kin­der und Jugend­li­che aus dem wei­te­ren Umfeld am Trai­ning teil­neh­men. Frank Sche­rer wird von Jaque­line Bucher und Mar­kus Bühl als Assis­tenz­trai­ner unter­stützt.

Höhe­punk­te im ver­gan­ge­nen Jahr waren die Gür­tel­prü­fun­gen und die Teil­nah­me an ver­schie­de­nen Lehr­gän­gen. Das Yoga – unter der Lei­tung von Bir­git Gaf­fron – erfreut sich wei­ter­hin gro­ßer Beliebt­heit. Tho­mas Schie­ren­berg berich­tet als Kas­sie­rer über die größ­ten Ein­nah­men- u. Aus­ga­ben­pos­ten des zurück­lie­gen­den Jah­res. Ins­ge­samt konn­te ein posi­ti­ves Jah­res­er­geb­nis ver­bucht wer­den. Die Kas­sen­prü­fung – die von Alois Fisahn und Andre­as Bühl durch­ge­führt wur­de – beschei­nig­te unse­rem Kas­sie­rer eine ein­wand­freie Kas­sen­füh­rung. Alois Fisahn gab einen kur­zen Rück­blick über die Akti­vi­tä­ten der Wan­der­grup­pe. Ins­ge­samt wur­den 11 Monats­wan­de­run­gen – die neben der sport­li­chen Akti­vi­tät auch geo­lo­gi­sche und geschicht­li­che Infor­ma­tio­nen ent­hal­ten – durch­ge­führt. Höhe­punkt war die Weit­stre­cken­wan­de­rung nach Neu­kirch bei Furt­wan­gen mit 54 Kilo­me­ter.

Auf Vor­schlag des Orts­vor­ste­hers Ken­dy Schar­ein wur­de der Vor­stand­schaft ein­stim­mig Ent­las­tung durch die Ver­samm­lung erteilt. Ken­dy Schar­ein bedank­te sich bei allen Ver­ant­wort­li­chen, Trai­nern und Trai­ne­rin­nen des TSV für das viel­sei­ti­ge und moder­ne Ange­bot sowie die her­vor­ra­gen­de Kin­der- u. Jugend­ar­beit. Bei den dies­jäh­ri­gen Wah­len wur­den Anke Thal­heim-Deh­ner als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de, Armin Sche­rer als Schrift­füh­rer, Tobi­as Deh­ner als Jugend­lei­ter sowie Ger­hard Mai­er und Die­ter Forn als Bei­sit­zer für wei­te­re zwei Jah­re in ihren Ämtern bestä­tigt.

Beson­ders erfreu­lich ist es, dass mit Sarah Sche­rer, Jaque­line Bucher, Mar­kus Bühl, Dani­el Sche­rer und Arman­do Gheorg­he fünf jun­ge moti­vier­te Ver­eins­mit­glie­der als Bei­sit­zer neu in die Vor­stand­schaft gewählt wer­den konn­ten. Moni Mai­er hat sich aus beruf­li­chen Grün­den nicht mehr zur Wahl gestellt und ist aus der Vor­stand­schaft aus­ge­schie­den.

Unter dem Tages­ord­nungs­punkt „Ehrun­gen“ konn­te Maxi­me Blot­tie­re, Mar­kus Bühl, Char­lot­te Kel­ler, Phil­ipp Münch, Ralf Pfeif­fer, Mat­thi­as Ried­lin­ger, Bian­ca Ulm­schnei­der und Simon Ulm­schnei­der für 20-jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit mit der Ehren­na­del in Bron­ze aus­ge­zeich­net wer­den. Für 30-jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit erhiel­ten Manu­el Buob und Anne­lie­se Rie­ger die Ehren­na­del in Sil­ber. Für 40-jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit erhielt Julia­ne Schwei­zer die gol­de­ne Ehren­na­del. Für 50-jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit wur­de Elmar Mai­er, Ger­hard Mai­er, Simo­ne Mink, Gün­ther Mink sowie Karl Rom­ing die Ehren­mit­glied­schaft ver­lie­hen. Andre­as Bühl wur­de für sei­ne lang­jäh­ri­gen und außer­or­dent­li­chen Ver­diens­te um den TSV eben­falls die Ehren­mit­glied­schaft ver­lei­hen. Zum Ende der Ver­samm­lung gab Elmar Mai­er noch einen Aus­blick auf die anste­hen­den Ter­mi­ne.