Kaum wer­den die Tage kür­zer und die Näch­te fros­tig, ist es Zeit, über Schnee­sport nach­zu­den­ken, fin­det der Ski­ver­ein in einer Pres­se­mit­tei­lung. Ein idea­ler Ein­stieg ist die Sai­son­er­öff­nung des Ski­ver­eins Schram­berg mit einer Wochen­end­aus­fahrt vom 13. bis 15. Dezem­ber.

Dies­mal ste­hen – je nach Schnee­la­ge meh­re­re Ski­ge­bie­te und Unter­künf­te zur Aus­wahl. Arl­berg, Pitz­ta­ler Glet­scher oder Damüls. Vor­stand Joe Fink: „Wir fah­ren dahin, wo es den bes­ten Schnee und den meis­ten Spaß gibt.“ Und wie bei allen Aus­fahr­ten unter­rich­ten dort die zer­ti­fi­zier­ten Leh­rer der Ski­schu­le. Sei es, um die Tech­nik zu ver­bes­sern oder den sanf­ten Ein­stieg in die Win­ter­sai­son zu pro­ben. Anmel­dung über die Home­page des Ski­ver­eins:  www.skiverein-schramberg.de

Bei die­ser Aus­fahrt gibt es erst­mals die Mög­lich­keit, auch in die Aus­bil­dung zum Ski­leh­rer ein­zu­stei­gen. Ski­schul­lei­te­rin Isa­bel Juli: „Wir bie­ten in die­ser Sai­son die Mög­lich­keit, kos­ten­los in das Aus­bil­dungs­we­sen hin­ein­zu­schnup­pern. Ide­al ist die Sai­son­er­öff­nung, um ers­te Erfah­run­gen als Aus­bil­der zu sam­meln. Der Anwär­ter­kurs ist dann der zwei­te Schritt. Die Kos­ten trägt der Ski­ver­ein.“